Ensemble des HolzhaustheatersTheater Zielitz - EingangManche mögen's heißerBei der Feuerwehr wird der Kaffee kaltDas Gespenst von CantervilleRotkäppchenManche mögen's heißerSommertheaterbühne auf dem SalzbergBühne auf dem Salzberg mit toller AussichtSchieß mich doch zum MondHoppel, der kleine AngsthaseE. hat wieder einen PlanSchauspielschule für Kinder und Jugendliche im Theater ZielitzManche mögen's heißerDornröschen
(039208) 491212
Link verschicken   Drucken
 

Holzhaustheater Zielitz e.V.

Im neuen Theatergebäude von Zielitz spielt das Holzhaustheater Komödien und Märchen. Die Schauspielschüler des Holzhaustheaters werden regelmäßig in den Inszenierungen des Theaters eingesetzt.

Sigrid Vorpahl

Friedensring 1
39326 Zielitz

Telefon (039 208) 49 12 12

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.holzhaustheater.de

Öffnungszeiten:
zu Vorstellungen laut Spielplan

Vorstellungsbild

Das Holzhaustheater Zielitz ist ein gemeinnütziger Verein, der regelmäßig mit Kindern und Erwachsenen Theaterstücke einstudiert und aufführt. Dabei arbeiten Profi- und Amateurdarsteller eng zusammen. Der Nachwuchs wird in einer speziellen Schauspielschule für Kinder und Jugendliche von erfahrenen Theaterfachleuten ausgebildet. Auf dem Stundenplan stehen neben Grundlagen der Schauspielkunst auch Improvisation, Pantomime, Fechten, Schminken und Sprecherziehung. Die Schule wird von Anfang an durch die Gemeinde Zielitz gefördert.

 

Bühne klein
Höhepunkt der Spielzeit sind im Sommer eines jeden Jahres die Kalimandscharo-Festspiele Zielitz. Dabei haben auch die Eleven der
Schauspielschule für Kinder und Jugendliche Gelegenheit, ihre Schauspielkünste vor großem Publikum zu zeigen.
Im Sommer des Jahres 2000 entdeckten die Mimen des Holzhaustheaters Zielitz zum ersten Mal die weißen Kalihalden bei Zielitz als Spielstätte für unterhaltsames Sommertheater in ungewöhnlicher Umgebung.

 

Dornröschen Ensemble vor Salzberg
Die K+S Kali GmbH Werk Zielitz unterstützte das Experiment großzügig und das Publikum nahm die höchste Bühne zwischen Magdeburg und Ostsee begeistert an. So wurden die Kalimandscharo-Festspiele mittlerweile schon zur Tradition.
Außerhalb der Festspielsaison bieten die Holzhaustheatermimen ihrem Publikum im neuen Theater Zielitz Komödienvorstellungen und Märchenspiele.
Die Gemeinde Zielitz hat den Theaterneubau im Jahr 2015 eröffnet und damit unsere jahrelange, engagierte Arbeit gewürdigt und unterstützt.

Kalimandscharo, so nennt der Zielitzer Volksmund die zurzeit 120 m hohen Salzhalden des Kaliwerks Zielitz. Die weißen Salzberge sind umgeben von den grünen Wäldern der Colbitz-Letzlinger Heide. Vom Aufführungsort auf Halde 1 in 45 m Höhe haben die Besucher der Kalimandscharo-Festspiele einen atemberaubenden Blick, der bei guter Sicht sogar bis zum Brocken reicht.


Kalimandscharo-Festspiele Zielitz

 

Übers Jahr spielen die Mimen im neuen Theatergebäude  Zielitz ebenfalls heitere Programme und Märchen für die Jüngsten.

Wir geben auch neuen Talenten eine Chance. Egal ob jung oder alt, weiblich oder männlich, jeder bekommt die Möglichkeit sich auf den Brettern, die die Welt bedeuten, auszuprobieren.

An der Schauspielschule des Holzhaustheaters erhalten Kinder und Jugendliche von Schauspielern und Regisseuren Unterricht in den Grundlagen der Schauspielkunst.

Sie wissen nicht, was im Holzhaustheater gespielt wird? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter über www.Holzhaustheater.de und Sie bekommen unseren Spielplan direkt nach Haus!

Sommertheater auf dem Salzberg – Die Kalimandscharo-Festspiele Zielitz locken alljährlich tausende Besucher auf die höchste  Bühne zwischen Magdeburg und Ostsee. Das Holzhaustheater Zielitz spielt auf den Salzhalden des Kaliwerkes Zielitz unterhaltsa


Aktuelle Meldungen

Nächstes Jahr fast zur gleichen Zeit - 21. Kalimandscharo-Festspiele erst 2021

(26. 06. 2020)

Liebe Besucher,

 

heute, am 26. Juni wäre Premiere für die 21. Kalimandscharo-Festspiele gewesen. Warum sie auf das nächste Jahr verschoben werden mussten, ist allen sicher klar. Auch wenn ab 2. Juli 2020 einige Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen in Kraft treten, lässt sich die verlorene Probenzeit nicht mehr aufholen. Immerhin konnten wir einige der schon geprobten Szenen als Video aufnehmen, damit wir dann ab September ohne Erinnerungslücken weiter proben können.

 

Wir arbeiten professionell, sind aber kein Profi-Ensemble. Bei uns stehen Handelskauffrau und Ingenieur, Brauerin und Kürschnermeister, Studentin und Schüler gemeinsam auf der Bühne - nach Feierabend natürlich. Alle sind mit Liebe dabei, auch wenn ihr Arbeitstag oft schon morgens um fünf Uhr oder noch früher beginnt. Zu den Proben am Nachmittag und Abend sind sie trotzdem fit und meistens auch vorbereitet. Allerdings sind eben nicht zwei Proben pro Tag sondern höchstens zwei oder drei pro Woche möglich. Deshalb brauchen für für unsere beiden Neuinszenierungen zu den jährlichen Kalimandscharo-Festspielen mindestens sechs Monate Vorlauf. Die Proben beginnen also immer schon im Januar, wenn die Premiere für Ende Juni auf dem Spielplan steht. 11 Wochen Probenpause können wir deshalb nicht mal eben in drei Wochen aufholen.

 

Die 21. Kalimandscharo-Festspiele mussten unter anderem auch deshalb auf das nächste Jahr verschoben werden. "Nächstes Jahr- gleicher Ort und fast die gleiche Zeit", könnte man sagen, denn die Vorstellungstermine verschieben sich nur um einen Tag. Die Premiere von "E. hat wieder einen Plan" steht für den 25. Juni 2021 im Programm und "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt" hat einen Tag später, also am 26. Juni 2021 Premiere.

 

Falls Sie schon Karten für dieses Jahr erworben haben können Sie diese auch für das nächste Jahr nutzen. Weiter unten finden Sie den Spielplan für die 21. Kalimandscharo-Festspiele 2021. Suchen Sie sich einen Termin aus und kommen Sie mit den Karten von diesem Jahr. Diese behalten ihre Gültigkeit.

 

Es wäre nett, wenn Sie uns informieren würden, für welchen Vorstellungstermin Sie sich entscheiden. Das geht auch noch eine Woche vorher telefonisch oder per Email. Das erleichtert uns die Planung. Wir müssen ja in etwa wissen, wie viele Stühle benötigt werden und auch der Feuerwehrverein, der sich um Essen und Getränke kümmert, möchte genügend Vorräte besorgen.

 

Wir sind ein bisschen traurig, dass wir in diesem Jahr nicht auf dem Salzberg bei Zielitz spielen dürfen, freuen uns aber schon auf den Beginn unserer 22. Spielzeit im September. Denn wir haben ja hier in Zielitz unser wunderbares neues Theater und hoffen, im Herbst dort wieder spielen zu dürfen. Den Spielplan finden Sie dann auch auf unseren Internetseiten - sobald feststeht, ob und wie wir spielen dürfen, stelle ich ihn hier ein.  Wir haben viele Inszenierungen für Kinder und Erwachsene im Repertoire. Alle sind unterhaltsam und amüsant und besonders sehenswert, denn: Bei uns werden Kinderrollen auch tatsächlich von Kindern gespielt. So begabte junge Schauspieler sehen Sie sonst nur im Film.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer und eine gute Zeit.

 

Beste Grüße

Sigrid Vorpahl

 

Spielplan 21. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz 2021

 

Fr 25.06. 19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan - Premiere

Sa 26.06. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt - Premiere

19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

So 27.06. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

17:00 Uhr E. hat wieder einen Plan

 

Fr 02.07. 19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

Sa 03.07. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

So 04.07. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

17:00 Uhr E. hat wieder einen Plan

 

Fr 09.07. 19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

Sa 10.07. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

So 11.07. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

17:00 Uhr E. hat wieder einen Plan

Foto zur Meldung: Nächstes Jahr fast zur gleichen Zeit - 21. Kalimandscharo-Festspiele erst 2021
Foto: E. hat wieder einen Plan und alle sind dabei!

Alles auf Anfang und neuer Spielplan für 21. Festspiele

(29. 05. 2020)

Das ist ein komisches Gefühl, nach so langer Zeit wieder hier zu sein“, sagt Josephine Brinck und schaut sich im fast leeren Theater Zielitz um. Gemeinsam mit Alina Gladow und Rebecca Lange ist sie gekommen, um das Theater für den Probenbeginn vorzubereiten. Alle drei freuen sich, dass es in der kommenden Woche wieder losgehen kann.

Die Zeit der Schließung wegen der Corona-Pandemie haben sie ganz unterschiedlich erlebt. Einig sind sie sich aber in einem: „Das Theaterspiel und die Kinder haben uns gefehlt.“ Die drei sind nicht nur Darstellerinnen sondern auch Dozentinnen der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche. Damit Schauspielkurse und Proben in der nächsten Woche wieder stattfinden können, haben sie schon mal mit Malerkrepp das Foyer und die Bühne aufgeteilt. Auch die Sitzplätze im Zuschauerraum haben Zeichen bekommen, damit der nötige Sicherheitsabstand eingehalten werden kann. Zuschauer wird es allerdings bis mindestens September nicht mehr geben, denn die Kalimandscharo-Festspiele sind auf das nächste Jahr verschoben (Spielplan siehe unten). Aber die Schauspielkinder schauen häufig zu, was die anderen Kinder spielen und geben ihnen dann ihre Meinung dazu kund.

Die Schauspielkurse für Schüler zwischen 6 und 17 Jahren finden ab 2. Juni wieder regelmäßig montags und dienstags ab 16 Uhr statt. Neue Interessenten sollten sich unbedingt vorher telefonisch anmelden.

Und genau wie in Schule und Kita heißt es vorerst für die Eltern der Schauspielschüler im Theater Zielitz: Wir müssen leider draußen bleiben.

 

Spielplan 21. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz 2021

 

Fr 25.06. 19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan - Premiere

Sa 26.06. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt - Premiere

19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

So 27.06. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

17:00 Uhr E. hat wieder einen Plan

 

Fr 02.07. 19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

Sa 03.07. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

So 04.07. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

17:00 Uhr E. hat wieder einen Plan

 

Fr 09.07. 19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

Sa 10.07. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

19:30 Uhr E. hat wieder einen Plan

So 11.07. 10:30 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

17:00 Uhr E. hat wieder einen Plan

 

Foto zur Meldung: Alles auf Anfang und neuer Spielplan für 21. Festspiele
Foto: Die Bühne im Theater Zielitz wird für die Proben vorbereitet

21. Kalimandscharo-Festspiele erst 2021

(25. 05. 2020)

Das ist ausnahmsweise mal gar nicht mächtig gewaltig“ - kommentiert Benny, alias Darsteller Stefan Gehring aus Magdeburg die Nachricht. Kjeld, alias Darsteller Dirk Grebe aus Colbitz fügt sein immer gleiches „Ich hab‘s doch gewusst“ hinzu. Und auch Egon (Wolfram Brinck aus Niederndodeleben) hat da ausnahmsweise mal keinen neuen Plan mehr: Wegen der Corona-Pandemie hat die Werkleitung des Kaliwerks Zielitz die Kalimandscharo-Festspiele für dieses Jahr abgesagt.

Wir sind gut vorbereitet und hätten die Premieren von „E. hat wieder einen Plan“ und „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ noch halten können“, bedauert Schauspieler und technischer Leiter Bernd Vorpahl. „Aber wir wissen auch, dass es sehr schwer geworden wäre, auf dem Salzberg die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.“, sagt Ensembleleiterin Sigrid Vorpahl. „Wir sind auf dem Salzberg zu Gast und haben schon deshalb die Entscheidung der Werkleitung zu akzeptieren. Aber: Wir haben uns im Vereinsvorstand darauf verständigt, die 21. Kalimandscharo-Festspiele mit den selben Inszenierungen im nächsten Jahr erneut in Angriff zu nehmen.“

 

Wie geht es nun für die Besucher weiter? Maria Wendt aus Zielitz, die für die Vereinskasse verantwortlich zeichnet, aber auch die Yvonne spielt, informiert: „Wir bieten unseren Besuchern an, die bereits erworbenen Karten als Gutschein für die Festspiele im nächsten Jahr zu nutzen. Sie müssen dann nur das Besuchertelefon anrufen, die aufgedruckten Kartennummern durchgeben und einen neuen Termin aussuchen. Das macht wenig Mühe und hilft jetzt dem Verein Holzhaustheater Zielitz. Wer das nicht möchte, erhält den Kaufpreis selbstverständlich zurück. Dazu benötigen wir die Karten zurück und die aktuelle Kontoverbindung des Besuchers.“

 

Kontakt zum Holzhaustheater nehmen Sie am besten per Email an auf. Die Besuchertelefonnummer lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Sigrid Vorpahl kann der Verschiebung doch noch etwas Positives abgewinnen: „Die ersten Kalimandscharo-Festspiele haben wir im Jahr 2000 veranstaltet. Deshalb hatten wir 2019 schon die 20. Festspiele. Wenn wir die 21. nun erst im nächsten Jahr veranstalten können, passt es wieder besser zur Jahreszahl 2021.“

 

 

Foto zur Meldung: 21. Kalimandscharo-Festspiele erst 2021
Foto: Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz 2019

Kalimandscharo-Karten auch 2021 gültig

(04. 05. 2020)

Liebe Besucher,

 

wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Beschränkungen können die diesjährigen Kalimandscharo-Festspiele leider nicht wie geplant veranstaltet werden.

 

Wir, die Schauspieler, Schauspielschüler und alle beteiligten Vereinsmitglieder, hoffen, dass die

 

21. Festspiele auf dem Salzberg von Zielitz

 

im nächsten Jahr wieder stattfinden können. Die konkreten Spieltermine müssen wir jedoch noch mit den Kaliwerkern vereinbaren. Unser Wunschzeitraum liegt wieder vor den Sommerferien also im Zeitraum Ende Juni bis Mitte Juli 2021. Wir informieren Sie, sobald die neuen Termine feststehen.

 

Sobald es uns möglich ist, werden wir die Proben für die angekündigten Stücke:

 

E. hat wieder einen Plan“

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“

 

wieder aufnehmen und die Veranstaltungen für das Jahr 2021 planen.

 

Für die bereits reservierten oder erhaltenen und bezahlten Eintrittskarten bieten wir Ihnen folgende Abwicklung an:

 

  1. Die auf unserem Konto eingegangene Zahlung für eine Reservierung gilt auch für eine Vorstellung Ihrer Wahl im kommenden Jahr. Die genauen Termine werden aktuell mit den Kaliwerkern abgestimmt und sobald wie möglich bekannt gegeben. Bitte informieren Sie uns danach, für welche Vorstellung Sie Karten reservieren möchten. Die Karten sind dann an der Tageskasse für Sie hinterlegt.

  2. Bereits erhaltene Karten behalten Ihre Gültigkeit für einen Wunschtermin für die Festspeile im Jahr 2021. Bitte nennen Sie uns die Kartennummern und Ihren Wunschtermin – Emailnachricht oder Anruf genügen dafür.

  3. Sie können direkt bei uns oder in unseren Vorverkaufsstellen erworbene Karten an uns zurückgeben und erhalten den Eintrittspreis per Überweisung zurück. Senden Sie hierzu bitte die Karten an uns zurück und teilen uns Ihre Bankverbindung (Name, IBAN-Nr., BIC) mit.

  4. Für Karten die bei eventim und Biber-Ticket gekauft wurden sind die jeweiligen Händler zuständig. Auch dort wird es Möglichkeiten geben, die Karten für 2021 zu nutzen.

Unsere Kontaktadressen und Telefonnummer:

Postanschrift Holzhaustheater Zielitz e. V.

Lindenweg 19

39326 Zielitz

Telefon: 039208/491212

Email:

Web: www.holzhaustheater.de

 

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund und neugierig auf unsere neuen Stücke.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie im nächsten Jahr wieder auf dem Kalimandscharo begrüßen dürfen.

 

Die Mimen vom Holzhaustheater Zielitz

Foto zur Meldung: Kalimandscharo-Karten auch 2021 gültig
Foto: Theater auf dem Salzberg

Schauspielübung für zu Hause

(08. 04. 2020)

Liebe Besucher,

 

auch unsere Schauspielschüler dürfen im Moment nicht zum Unterricht ins Theater Zielitz kommen. Damit sie dennoch weiter lernen können, habe ich eine Schauspielübung mal genau aufgeschrieben. Wenn ihr die Anweisung genau beachtet, könnt ihr sie leicht nachmachen und das Ergebnis vielleicht sogar in der Familie vorführen. Viel Spaß und schöne Ostern! Sigrid Vorpahl

 

Schauspielübung: Der Spiegel

Ziel der Übung:  genaues Beobachten, Zusammenspiel mit Partner trainieren, Körperbeherrschung, Gedächtnistraining, Wiederholbarkeit von Abläufen üben

 

Anfang: 

Stell dich vor einen Spiegel, in dem du dich ganz sehen kannst, oder zumindest bis zum Bauch.

Zähle bis 6 und hebe dabei sehr langsam die linke Hand bis zum Kopf. 

Beobachte: Was macht dein Spiegelbild? Welche Hand hebt es?

Probiere das gleiche mit anderen Körperteilen und beobachte dabei genau, was dein Spiegelbild macht.

 

Mittelteil:

Denk dir eine kurze Geschichte aus, die vor dem Spiegel spielt. 

Zum Beispiel: Du gehst (sehr langsam) auf den Spiegel zu betrachtest dich kurz, entdeckst einen Fleck auf der Stirn (Impuls - diesen Moment des Entdeckens deutlich zeigen mit Mimik (Gesicht) und Gestik (Körper)). Du beugst dich langsam vor und schaust den Fleck genauer an. Dann versuchst du ihn sehr langsam abzuwischen oder abzurubbeln. Danach richtest du dich wieder auf und schaust zufrieden in den Spiegel.

Du kannst dir aber auch gern eine eigene kleine Geschichte ausdenken. 

 

Wichtig: Führe sämtliche Bewegungen sehr langsam aus - am besten bei jeder Bewegung bis 6 zählen. Lege den Ablauf der verschiedenen Bewegungen fest und merk ihn dir gut.

 

Abschluss:

Suche dir einen Partner oder eine Partnerin (Geschwister, Papa, Mama oder wer sonst mutig genug dafür ist) und stellt euch so gegenüber auf, dass eure Fingerspitzen sich berühren, wenn ihr die Arme nach vorn ausstreckt. Falls ihr euch nicht in die Augen sehen könnt, setzt sich einer hin oder kniet sich hin. Dein Partner spielt jetzt dein Spiegelbild. Zeige ihm zunächst deine Geschichte ganz langsam. Danach versucht ihr es zusammen. Wenn du den rechten Arm hebst (und dabei leise bis 6 zählst) hebt dein Partner als dein Spiegelbild den linken Arm. Wenn du nach links schaust, schaut er nach rechts. Wenn du dich näher im Spiegel betrachten willst, beugt dein Partner sich auch ganz langsam nach vorn und zeigt dabei möglichst auch den gleichen Gesichtsausdruck wie du. Beobachte deinen Partner genau und achte darauf, dass er genügend Zeit hat, um deine Bewegungen möglichst synchron nachzuahmen. Mach so weiter, bis deine Geschichte fertig ist. Jetzt könnt ihr einmal tauschen.

 

Vorstellung:

Spiel leise eine langsame Musik ein. Führt dazu eure Spiegelszene vor - z.B. für Oma und Opa oder wer sonst gerade verdient hat, etwas Tolles zu sehen.

 

Pointe: Wenn eure Szene zu Ende ist, könnte der Partner als Spiegelbild etwas Unerwartetes tun: Winken, oder anfangen zu hüpfen oder deutlich aus dem Spiegel heraus treten und dich zum Tanzen auffordern. Da Spiegelbilder so etwas eigentlich nicht tun, spielst du einen großen Schreck und läufst weg. Dein Spiegelbild freut sich, verbeugt sich und du kommst dazu und verbeugst dich auch. Sicher bekommt ihr viel Beifall. 

 

Foto zur Meldung: Schauspielübung für zu Hause
Foto: Spiegelübung während des Schauspielunterrichts im Theater Zielitz

„Rotkäppchen“ - Sonntagsmärchen im Theater Zielitz am 15. März

(04. 03. 2020)

Johanna hat von der Oma eine rote Kappe bekommen, die ihr sehr gefällt. „Ich will Rotkäppchen heißen. Ab jetzt.“, teilt sie ihrer verblüfften Mutter mit und nimmt ihr den Korb mit Wein und Kuchen aus den Händen. „ Und außerdem bin ich jetzt groß genug und kann allein durch den Wald gehen, um Oma zu besuchen“. Sie winkt der Mutter und macht sich mit ihrem Vogelfreund Pieps auf den Weg.

Singend laufen sie durch den Wald, bis ihnen der Wolf begegnet. „Ich bin immer nett zu so leckeren, kleinen … eh … ich meine, zu so süßen kleinen Mädchen wie dir“, schmeichelt der Wolf und versucht Johanna auszuhorchen. „Ich bin nicht mehr klein und auch nicht süß. Verschwinde endlich!“ erwidert die Kleine mutig. Das lässt sich der Wolf nicht zwei Mal sagen und nimmt eine Abkürzung zum Haus der Oma …

Wie die Geschichte ausgeht, können Kinder, Eltern und Großeltern am Sonntag, dem 15. März ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben. Und damit sich auch die jüngsten Zuschauer an den Anblick des gefährlichen Wolfs gewöhnen können, dürfen alle Zuschauer vor Beginn des Märchenspiels beobachten, wie sich der junge Schauspieler Jonas Alexander Fahtz aus Mose in den Wolf verwandelt

Foto zur Meldung: „Rotkäppchen“ - Sonntagsmärchen im Theater Zielitz am 15. März
Foto: Rotkäppchen und ihre Freunde füllen dem Wolf Steine in seinen Bauch

21. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz werfen ihre Schatten voraus

(29. 02. 2020)

Leute, wir haben einen Plan. Einen Spielplan, um genau zu sein und zwar den für die nunmehr 21. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz!“ - mit diesen Worten eröffnete Regisseurin Sigrid Vorpahl die Auftaktprobe für die neue Komödie mit dem Titel „E. hat wieder einen Plan“. „Obwohl die Premiere erst für den 26. Juni 2020 auf dem Spielplan steht, müssen wir uns ranhalten, damit wir die rund 50 Proben für die neue Komödie auch bis dahin schaffen.“

Mit Spannung warteten die Darsteller dann auf die Verteilung der Rollen. Wer spielt wen und wer ist mit wem doppelt besetzt – diese Fragen wurden schnell geklärt. Wolfram Brinck aus Niederndodeleben ist wieder der Chef der Bande – das wussten alle schon vorher, denn Wolfram hat die Rolle schon in zwei Inszenierungen gespielt und er ist genauso einmalig wie Egon. Die Rolle des Benny teilen sich Stefan Gehring aus Magdeburg und Martin Günther aus Wolmirstedt. Kjeld ist erstmals mit Dirk Grebe aus Colbitz besetzt. In Yvonne-Mäuschen verwandeln sich Maria Wendt aus Zielitz und Alina Gladow aus Colbitz. Besonders stolz sind die Schauspielschüler Felix Brinck und Johann Albrecht, die doppelt besetzt den Børge spielen werden. Beide sind Fans der bekannten Filme und freuen sich auf die Proben mit den erwachsenen Darstellern.

Die 21. Kalimandscharo-Festspiele werden am 26. und 27. Juni 2020 mit der Komödie „E. hat wieder einen Plan“ und dem Schauspiel für KInderBei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ eröffnet.

Karten für das Sommertheater auf dem Salzberg bei Zielitz gibt es in allen Volksstimme-Service-Centern, online über www.eventim.de, über die Biber-Ticket-Hotline und in den regionalen Verkaufsstellen Lotto Schulz in Wolmirstedt, Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und Bibliothek Zielitz.

Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: 21. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz werfen ihre Schatten voraus
Foto: E. hat wieder einen Plan und alle sind dabei!

Schlau wie Pippi

(16. 02. 2020)

Schauspielschülerin aus Colbitz spielt starkes Mädchen

Also nein, eben hast du gesagt, 7 + 5 ist 12. Dann kann 8 + 4 ja nicht auch 12 sein. Ordnung muss sein!“, erklärt Pippi der verblüfften Lehrerin Fräulein Lund und fragt nach einer wirklich schweren Aufgabe. Sie will allen beweisen, dass sie auch ohne Schule richtig schlau sein kann.

Gespielt wird Pippi Langstrumpf erst zum 2. Male von der 12-jährigen Schauspielschülerin Ireen Schimka aus Colbitz. Ireen besucht schon seit vier Jahren die Schauspielschule für Kinder und Jugendliche am Holzhaustheater Zielitz. Dort hat sie die Grundlagen der Schauspielkunst erlernt und das so gut, dass selbst Schauspieler und Regisseur Bernd Vorpahl begeistert ist: „Ireen strahlt regelrecht vor Freude am Spiel und das passt hervorragend zur Rolle der Pippi, die ja auch ein sehr fröhliches Mädchen ist.“, lobt er die junge Darstellerin. „Das ist für eine Schauspielschülerin in dem jungen Alter eine wirklich tolle Leistung.“

Wie Pippi mit ihrem Charme nicht nur Fräulein Lund sondern auch die strenge Frau Prysselius und Polizist Klang um den Finger wickelt, können Besucher ab 4 Jahren am Sonntag, dem 23. Februar ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben. Auch die Rollen von Thomas, Annika und Nilsson sind mit Schauspielschülern besetzt. Eine Generalprobe gibt es am Donnerstag, dem 20. Februar noch. Danach muss alles gut klappen.

 

Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.


 

 

 

Foto zur Meldung: Schlau wie Pippi
Foto: Pippi und ihr Äffchen Herr Nilsson

Pippi Langstrumpf – 23. Februar 2020 um 10:30 Uhr im Theater Zielitz

(09. 02. 2020)

Märchenkomödie von Sigrid Vorpahl basierend auf dem Kinderbuch von Astrid Lindgren

 

2 mal 3 macht 4 - widdewiddewitt und 3 macht 9e !
Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...

Pippi Langstrumpfs Welt ist genau so wie viele Kinder es sich erträumen: Voller Abenteuer, kunterbunt und ohne Ängste.

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ist nicht nur sehr stark, sondern auch sehr selbstbewusst und lässt sich von den Regeln der Erwachsenen nicht beeindrucken – im Gegenteil: Dieses freche 9-jährige Mädchen mit den roten Zöpfen tanzt selbst Erzieherin Fräulein Prysselius auf der Nase herum und legt Polizisten aufs Kreuz.

In der Inszenierung des Holzhaustheaters werden Pippi und ihre Freunde Thomas und Annika nicht von Erwachsenen sondern tatsächlich von Kindern gespielt.

Foto zur Meldung: Pippi Langstrumpf – 23. Februar 2020 um 10:30 Uhr im Theater Zielitz
Foto: Pippi und ihr Äffchen Herr Nilsson

Wart`s nur ab, Henry Higgins - Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ am 1. Februar im Theater Zielitz

(26. 01. 2020)

Ich weiß, dass ich genial bin“ - an Selbstbe-wusstsein mangelt es dem Phonetikprofessor Henry Higgins nicht. Um so mehr empört ihn das Ansinnen des einfachen Blumenmädchens Eliza Doolittle, ausgerechnet bei ihm Unterricht in guter Aussprache zu nehmen. „Ich habe Grafen und Herzöge unterrichtet, aber mit so einem Gossentrampel will ich nichts zu tun haben“, sagt er und will Eliza hinauswerfen. Doch die ist auch nicht auf den Mund gefallen und damit beeindruckt sie Henrys Freund, Oberst Pickering. Der schlägt Henry eine Wette vor: In 6 Monaten soll aus dem Blumenmädchen Eliza eine richtige Lady mit gutem Englisch werden. Damit soll Henry seine genialen Fähigkeiten als Phonetiker beweisen. Eliza willigt ein und verbündet sich mit Henry charmanter Haushälterin Mrs. Pearce. Gemeinsam gehen sie daran, den überheblichen Professor zu läutern: „Wart‘s nur ab, Henry Higgins“ singen sie und erweichen damit das Herz des eingefleischten Junggesellen.

Die überaus amüsante Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ wird von den Mimen des Holzhaustheater Zielitz mit Leidenschaft und großem schauspielerischem Können gespielt.

Am Sonnabend, dem 1. Februar ab 19:30 Uhr können Besucher die Verwandlung des Blumenmädchens Eliza zur Lady Miss Doolittle auf der Bühne verfolgen.

 

Karten für die Vorstellung des Holzhaustheaters Zielitz gibt es noch in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Wart`s nur ab, Henry Higgins - Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ am 1. Februar im Theater Zielitz
Foto: Wart's nur ab, Henry Higgins!

Gute Unterhaltung und jede Menge Spaß beim Tag der offenen Theatertür am 25. Januar in Zielitz

(19. 01. 2020)

Zur Silvestervorstellung 2019 lösten die Schauspielschüler des Holzhaustheaters mit ihren Sketchen von Loriot und Co bei den Besuchern Lachtränen und Beifallsstürme aus.

 

Alle, die das verpasst haben, bekommen zum Tag der offenen Theatertür am Sonnabend ab 15:00 Uhr eine neue Chance: Loriot, der Altmeister der feinen Komik wird mit Szenen wie „Kosakenzipfel“, „Lottogewinner“, „Der sprechende Hund“ oder „Konzertbesuch“ im Programm gut vertreten sein.

 

Aber auch die jüngeren Schauspielschüler zeigen amüsante Szenen in verschiedenen Variationen. Für die jüngsten Zuschauer gibt es zudem einen Ausschnitt aus „Pippi Langstrumpf“ zu sehen.

 

Der Eintritt ist frei.

Einlass ab 14:30 Uhr.

Programm von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr – Einlass laufend über die obere Tür zum Zuschauerraum.

Foto zur Meldung: Gute Unterhaltung und jede Menge Spaß beim Tag der offenen Theatertür am 25. Januar in Zielitz
Foto: Konzertbesuch mit Bonbontüte

Schauspielkurse für Kinder und Jugendliche im Theater Zielitz

(08. 01. 2020)

Ich glaube, ich habe heute etwas zu viele Kichererbsen gegessen“, sagt die 8-jährige Elina Dreger aus Samswegen den anderen Schauspielschülern als Erklärung für ihre Lachanfälle. Die anderen kichern mit, aber dann reißen sich alle zusammen und proben die Schneeballschlacht am zugefrorenen Schwanenteich noch einmal.

 

Diese Szene aus dem Schauspiel „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ ist schwierig und sehr anspruchsvoll, denn es gibt weder einen zugefrorenen noch sonst einen Teich, in den Emil Zahnlücke hätte einbrechen können und er wird auf der Bühne im Theater Zielitz auch nicht ertrinken.

Seine kleine Schwester Emilia muss aber dennoch zeigen, dass ihr Bruder in Lebensgefahr ist und sie vor lauter Angst nicht weiß, was sie machen soll.

 

Es gehört viel Phantasie aber auch Können dazu, solch eine Szene zu spielen und die Schauspielschüler wollen diese Situation unbedingt möglichst glaubhaft darstellen. Was sie dazu brauchen, haben sie in ihrem Schauspielkurs gelernt: Gefühle darstellen, auf die Aktionen der anderen Figuren reagieren, laut und deutlich sprechen und nicht nur Mimik sondern auch die Gestik des Körpers einfließen lassen. Und eine Menge Mut gehört auch dazu, wenn sie das Gelernte dann auf der großen Bühne präsentieren dürfen.

 

Am kommenden Montag und Dienstag (13. und 14. 1.) beginnen die Schauspielkurse für Kinder und Jugendliche im Theater Zielitz. Montags um 16:00 Uhr sind Kinder ab 10 Jahren zur kostenfreien Schnupperstunde eingeladen. Um 17:30 Uhr ist das für Jugendliche ab 13 Jahren möglich. Und dienstags ab 16:00 Uhr erobern Kinder ab 6 Jahren spielerisch die Bretter, die die Welt bedeuten.

 

Wer sehen möchte, was die Schauspieleleven schon gelernt haben, bekommt im Januar gleich zwei Mal die Möglichkeit dazu: Am Sonntag, dem 19.01.20 um 10:30 Uhr beim Schauspiel „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ und knapp eine Woche später am Sonnabend, dem 25.01.20 ab 15:00 Uhr beim Tag der offenen Theatertür.

 

Wer zur kostenfreien Schnupperstunde kommen möchte, sollte Wechselschuhe mitbringen und dann den Bühneneingang des Theaters hinter dem Gebäude nutzen. Voranmeldungen unter der Telefonnummer 039 208 – 49 12 12 sind möglich, aber nicht unbedingt nötig.

 

Foto zur Meldung: Schauspielkurse für Kinder und Jugendliche im Theater Zielitz
Foto: Die Feuerwehrleute retten Emil Zahnlücke

Weihnachtszeit ist Märchenzeit im Holzhaustheater Zielitz

(01. 12. 2019)

Rotkäppchen macht den Anfang, die 7 Geißlein folgen ihr, Angsthase liegt in der Mitte und Dornröschen kommt schon kurz vor Weihnachten – diese ungewöhnliche Folge beschreibt den Spielplan des Holzhaustheaters an den vier Adventsonntagen. „Vier verschiedene Märcheninszenierungen in einem Monat? Das gibt es ja nicht mal in Magdeburg“ wissen Stammbesucher des Theaters Zielitz.

Dort laufen die Vorbereitungen für die Weihnachtszeit schon auf Hochtouren. Vorfreude auf das schönste Fest des Jahres sollen die Märchenspiele an den Adventssonntagen bereiten. Da einige Rollen mit neuen Darstellern besetzt werden müssen, proben die Schauspielschüler mittlerweile fast täglich dafür. Für die erste Dezemberwoche müssen gleich zwei verschiedene Märchenspiele vorbereitet werden . Am 1. Advent steht „Rotkäppchen“ auf dem Spielplan. Am Nikolaustag spielen die Schauspieleleven für die Kinder der Grundschule Zielitz „7 Geißlein ALLEIN zu Haus“. Alle freuen sich schon darauf, denn in einem Theatersaal voller Besucherkinder herrscht immer eine tolle Stimmung. Und weil das Märchen mit seinen umgedichteten ABBA-Songs so ungewöhnlich und unterhaltsam ist, spielen es die Schauspieler und Schauspielschüler am 2. Adventsonntag gleich noch einmal.

Am 3. Adventsonntag, dem 15. Dezember beweist Angsthase Hoppel, dass er im Notfall seine Angst überwinden und seinem kleinen Bruder Uli helfen kann. Und am Sonntag, dem 22. Dezember kämpfen Prinz Alexander und Küchenjunge Simon darum, Dornröschen wieder zu wecken.

Foto zur Meldung: Weihnachtszeit ist Märchenzeit im Holzhaustheater Zielitz
Foto: 7 Geißlein zeigen dem Wolf was eine Harke ist

Magdeburger Musiker mit Hits von DAMALS am 30. November zu Gast im Theater Zielitz

(24. 11. 2019)

Musik ist ihre Sprache und deshalb machen sie machen aus Heavy Metal eine Polka und aus Synthie-Pop vielleicht Flamenco. An Ideen mangelt es den drei Magdeburger Musikern Dietmar Hörold, Anke Kriebitzsch und Holger Szukalski jedenfalls nicht. Sie haben Spaß daran, den großen Hits von damals eine Frischzellenkur zu verpassen und sie im neuen Gewand auf die Konzertbühne zu holen. DAMALS bedeutet für das aktuelle Programm: die Nummer-Eins-Hits der 80er Jahre. Mit diesem Motto ist es nur logisch, dass zum Beispiel Salt`n Pepa, Pink Floyd oder der Flashdance-Song „What a feeling“ gemeinsam in einem Konzert erklingen, wohlgemerkt akustisch.

Das Konzert ist nicht nur für Fans der 80er Jahre ein Genuss. Wenn die beiden Herren in die Saiten und die Frau im Bunde aufs Cajón hauen und dabei über Rosi singen, dann haben alle ihren Spaß. Das Gute: Das Konzert beginnt am 30. November 2019 bereits um 17 Uhr, passt also wunderbar zwischen Kaffee und Abendessen und ist für die ganze Familie geeignet.

Ganz besonders freut sich Dietmar Hörold auf das Konzert im Theater Zielitz. Schließlich ist er seit Jahren als Komponist für das Holzhaustheater Zielitz aktiv. Die eingängigen Songs des Musicals „Liebe, List und Kuhbidu“ stammen auch von ihm.

Karten für das Konzert können im Kartenhaus im Alleecenter Magdeburg gekauft oder unter der Besuchertelefonnummer des Holzhaustheaters 039 208 – 49 12 12 reserviert werden. Weitere Infos zur Band gibt es unter www.starsnstrings.de

Foto zur Meldung: Magdeburger Musiker mit Hits von DAMALS am 30. November zu Gast im Theater Zielitz
Foto: Stars'n'Strings aus Magdeburg

Vom Blumenmädchen zur Lady - „Schieß mich doch zum Mond“ am Samstag im Theater Zielitz

(19. 11. 2019)

Es klapperten die Klapperschlangen, bis ihre Klappern schlapper klangen“ - was Professor Henry Higgins vorspricht, kann Eliza schon bald recht gut wiederholen. Nur mit dem Buchstaben „Ü“ hat das ehemalige Blumenmädchen noch große Schwierigkeiten: „Es grient so grien, wenn Spaniens Blieten bliehen“, spricht sie und der Professor würde sie dafür am liebsten auf den Mond schießen. Doch so schnell gibt die ehrgeizige Eliza nicht auf und wer hier wen auf den Mond schießt ist auch noch lange nicht entschieden.

 

Am kommenden Sonnabend, dem 23. November ab 19:30 Uhr können Besucher die Verwandlung des Blumenmädchens Eliza zur Lady Miss Doolittle auf der Bühne verfolgen. Die Erfolgskomödie „Schieß mich doch zum Mond“, die zu den 20. Kalimandscharo-Festspielen uraufgeführt wurde, wird dann erstmals im Theater Zielitz gezeigt.

 

Restkarten für die Vorstellung des Holzhaustheaters Zielitz gibt es noch in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Vom Blumenmädchen zur Lady - „Schieß mich doch zum Mond“ am Samstag im Theater Zielitz
Foto: Professor Higgins übt mir dem Blumenmädchen Eliza die korrekte Aussprache

„Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ - 2. Premiere am 16. November Schauspiel nach dem Buch von Hannes Hüttner gespielt von Kindern für Kinder ab 4 Jahren.

(13. 11. 2019)

Schon zum 2. Male heißt es am kommenden Sonnabend „Fertig machen zum Einsatz“. Das Schauspiel „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ wurde im September im Theater Zielitz uraufgeführt. Dennoch gibt es jetzt noch eine Premiere, denn am 16. November stehen 10 neue Darsteller auf der Bühne. Zum Zuge kommen jetzt die doppelt besetzten Schauspielschüler des Holzhaustheaters, die sich natürlich auch schon sehr auf ihre Premiere freuen.

Die Freiwillige Feuerwehr Zielitz hat bei der Ausstattung der Inszenierung geholfen und deshalb finden die jungen Schauspieler waschechte Feuerwehrjacken und Helme in der Garderobe vor, was die Inszenierung natürlich noch authentischer macht.

Guten Appetit“ wünscht Löschmeisterin Wasserhose den Feuerwehrleuten zur Kaffeepause. „Guten Appe ...“ antworten diese, doch da: „Brimmbrimmbrrimm“ schrillt das Telefon. Es brennt bei Oma Eierschecke in der Kaffeestraße! Die Feuerwehrleute sausen „Sst – Ssst – Sssst“ die Feuerwehrstange herunter und fahren mit dem Löschauto wie der Blitz durch die Stadt. Tatü-Tata – die Feuerwehr ist da! Natürlich gelingt der Einsatz und Oma Eierschecke bedankt sich mit Kuchen für die Hilfe. Doch die Feuerwehrleute müssen noch öfter ihre Kaffeepause unterbrechen: Im Zoo macht eine umgefallene Linde Probleme und der kleine Emil Zahnlücke braucht auch dringend Hilfe, nachdem er im nur leicht zugefrorenen Schwanenteich eingebrochen ist.

Das phantasiereiche Schauspiel nach dem längst zum Klassiker gewordenen Bilderbuch von Hannes Hüttner vermittelt die vielfältige Arbeit der Feuerwehr mit viel Humor, Liebe zum Detail und lebensnah gezeichneten Figuren. Ein mitreißendes Stück - für alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Die Inszenierung wird durch die "Partnerschaft für Demokratie Landkreis Börde" im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.


Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ - 2. Premiere am 16. November  Schauspiel nach dem Buch von Hannes Hüttner gespielt von Kindern für Kinder ab 4 Jahren.
Foto: Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt - Feuerwehrlied

Spuk im Theater Zielitz - Gruselige Gespenster stimmen ein auf Halloween

(20. 10. 2019)

Süßes oder Saures?“ - mit solchen Nebensächlichkeiten gibt Sir Simon von Canterville sich nicht ab. Schon über 400 Jahre geistert er als Gespenst durch die Räume seines Schlosses. Und jetzt muss er unbedingt die Amerikaner vertreiben, die sich neuerdings als Schlossherren aufspielen und statt an Gespenster höchstens an Halloween glauben. Doch Sir Simon wird sie schon das Fürchten lehren – da ist er sich völlig sicher. Und er hat ein paar gruselige Asse im Ärmel: Wie wäre es zum Beispiel mit dem roten Zwerg, dem Skelett mit den grünen Augen oder mit dem schwebenden Riesengespenst?

Im Zauberlicht werden all diese Geister lebendig und erzählen gemeinsam mit ihrem Herrn und Meister Sir Simon dessen tragisch-komische Geschichte.  

 

Der zauberhafte Theaterspuk ist geeignet für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Karten für die Vorstellung am Sonnabend, dem 26.10.19 um 19:00 Uhr gibt es in Wolmirstedt im Lotto-Laden Schulze/Thieme in der Damaschke-Straße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12. Die Tageskasse ist ab eine Stunde vor Vorstellungbeginn unter der Telefonnummer 039 208 - 27 90 17 zu erreichen.

Foto zur Meldung: Spuk im Theater Zielitz - Gruselige Gespenster stimmen ein auf Halloween
Foto: Schauspieler Bernd Vorpahl als Sir Simon von Canterville im Theater Zielitz

Sonntagsmärchen im Oktober: „Ab jetzt Rotkäppchen“

(13. 10. 2019)

Johanna hat von der Oma zum Geburtstag eine wunderschöne rote Kappe bekommen. „Ich will ab jetzt Rotkäppchen heißen“, teilt sie ihrer verblüfften Mutter mit und nimmt ihr den Korb mit Wein und Kuchen aus den Händen. „Ich bin jetzt groß und kann allein durch den Wald gehen und Oma besuchen“, sagt sie noch. Sie winkt der Mutter und macht sich mit ihrem Vogelfreund Pieps auf den Weg. Singend laufen sie durch den Wald, bis ihnen der Wolf begegnet. „Ich bin immer nett zu so leckeren, kleinen … eh … ich meine, zu so süßen kleinen Mädchen wie dir“, schmeichelt der Wolf und versucht Johanna auszuhorchen. Doch Rotkäppchen ist nicht leicht zu beeindrucken: „Ich bin nicht mehr klein und auch nicht süß. Verschwinde endlich!“ erwidert die Kleine mutig. Das lässt sich der Wolf nicht zwei Mal sagen und nimmt eine Abkürzung zum Haus der Oma …

Wie die Geschichte ausgeht, können Kinder, Eltern und Großeltern am Sonntag, dem 20.10.19 ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben. Und damit sich niemand zu sehr vor dem Wolf fürchten muss, können alle Zuschauer vor Beginn des Märchenspiels beobachten, wie sich der junge Schauspieler Jonas Alexander Fahtz aus Mose in den Wolf verwandelt.

Karten für das Sonntagsmärchen gibt es in Wolmirstedt im Lotto-Laden Schulze/Thieme in der Damaschke-Straße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Sonntagsmärchen im Oktober: „Ab jetzt Rotkäppchen“
Foto: Rotkäppchen trifft den Wolf im Theater Zielitz

Zum letzten Male : Bunte Schweine und interessante Gäste bei „WWW - Was bin ich?“

(01. 10. 2019)

Welches Schweinderl hätten Sie denn gern?“, fragt Moderator Roberto Lemko alias Schauspieler Bernd Vorpahl am 12. Oktober ab 17:00 Uhr wieder seine Gäste. Die Bühnenshow rund um interessante Berufe und ungewöhnliche Hobbys „WWW – Was bin ich?“ steht zum letzten Male auf dem Programm des Holzhaustheaters Zielitz.

 

Theaterleiterin Sigrid Vorpahl konnte wieder spannende Gäste für die Show gewinnen: „Wer sie sind, darf ich natürlich noch nicht verraten, dann gäbe es für das Rateteam mit Thekla, Anneliese, Jürgen und Wendolin ja keine Aufgaben mehr. Aber auf jeden Fall gibt es nach jeder Raterunde ein Interview, bei dem die Besucher interessante Einzelheiten zu den Berufen und Hobbys der Gäste erfahren können.“

 

Mit dabei sind auch wieder die „Dingsda-Kinder“, die den Besuchern mit großem Eifer und viel Spaß die schwierigsten Begriffe erklären. Ein Beispiel:Mein Dingsda lebt im Wald aber auch in der Wüste oder im Supermarkt. Es ist manchmal giftig, kann aber auch länger oder kürzer werden.Erraten Sie, welchen Begriff die Kinder meinen?

 

Ganz sicher wird das Rateteam auch wieder die witzigen Augenmasken aufsetzen müssen, denn unsere Gäste kommen sämtlich aus der Region. Da kennt man sich vielleicht,“ sagt Moderator Bernd Vorpahl.

 

Karten für „WWW – Was bin ich“ und alle weiteren Vorstellungen gibt es bereits in Wolmirstedt im Lottoladen Schulze in der Damaschkestraße, in der Bibliothek Zielitz und in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz.

Bestellungen sind auch über die Email-Adresse info@holzhaushteater möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Zum letzten Male : Bunte Schweine und interessante Gäste bei „WWW - Was bin ich?“
Foto: Was bin ich - die Bühnenshow rund um interessante Berufe mit Roberto Lemko. Theater Zielitz am 12. Oktober 2019 ab 17 Uhr

„Hoppel, der kleine Angsthase“ – erfolgreiches Märchenspiel zieht vom Salzberg auf die Bühne im Theater Zielitz

(15. 09. 2019)

Es war einmal ein kleiner Angsthase namens Hoppel.  Der wohnte bei seiner lieben Oma, die leider auch sehr ängstlich war. Pass nur immer auf, mein Kleiner,  sagte sie.  Es könnte dir etwas zustoßen.  Hoppel hatte Angst vor dem Hund.  Oma hatte gesagt: Hunde beißen. Er hatte Angst vor dem Wasser. Oma hatte gesagt: Im Wasser kann man sich erkälten.  Angsthase, Angsthase! riefen die Kinder.  Sie wollten nicht mit ihm spielen.

Eines Tages muss Hoppel mit ansehen, wie der böse Fuchs seinen kleinen Bruder Uli entführt. Wird Hoppel seine Angst überwinden?

Das Märchenspiel vom kleinen Angsthasen beruht auf der Bilderbuchgeschichte von Elisabeth Shaw, wurde jedoch für die Bühnenfassung erweitert.

Die Hasenkinder und auch der listige Fuchs werden von den Eleven der Zielitzer Schau-spielschule für Kinder und Jugendliche am Holzhaustheater Zielitz mit Spaß und professionellem Anspruch gespielt.

 

Mehr als 1000 Besucher haben das zauberhafte Märchenspiel zu dem 20. Kalimandscharo-Festspielen auf dem Salzberg bei Zielitz gesehen. Nun wird der Angsthase vom Salzberg ins Theater Zielitz umziehen. Am Sonntag, dem 29. September ab 10:30 Uhr hoppeln Angsthase, der kleine Uli und alle seine Hasenfreunde über die große Bühne. Und Roderich, der listige Fuchs, ist natürlich auch dabei.

 

Karten für das Sonntagsmärchen „Hoppel, der kleine Angsthase“ gibt es in Wolmirstedt bei Lotto Schulze in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: „Hoppel, der kleine Angsthase“ – erfolgreiches Märchenspiel zieht vom Salzberg auf die Bühne im Theater Zielitz
Foto: Hoppel und sein Bruder Uli

„Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ - Uraufführung am 14. September

(08. 09. 2019)
HOLZHAUSTHEATER ZIELITZ e.V.
Spielstätte: Theater Zielitz

INFO@Holzhaustheater.de www.Holzhaustheater.de Telefon: 039 208 / 49 12 12

 

Schauspiel nach dem Buch von Hannes Hüttner gespielt von Kindern für Kinder ab 4 Jahren.

Guten Appetit“ wünscht Löschmeisterin Wasserhose den Feuerwehrleuten zur Kaffeepause. „Guten Appe ...“ antworten diese, doch da: „Brimmbrimmbrrimm“ schrillt das Telefon. Es brennt bei Oma Eierschecke in der Kaffeestraße! Die Feuerwehrleute sausen „Sst – Ssst – Sssst“ die Feuerwehrstange herunter und fahren mit dem Löschauto wie der Blitz durch die Stadt. Tatü-Tata – die Feuerwehr ist da! Natürlich gelingt der Einsatz und Oma Eierschecke bedankt sich mit Kuchen für die Hilfe. Doch die Feuerwehrleute müssen noch öfter ihre Kaffeepause unterbrechen: Im Zoo macht eine umgefallene Linde Probleme und der kleine Emil Zahnlücke braucht auch dringend Hilfe, nachdem er im nur leicht zugefrorenen Schwanenteich eingebrochen ist.

Das phantasiereiche Schauspiel nach dem längst zum Klassiker gewordenen Bilderbuch von Hannes Hüttner vermittelt die vielfältige Arbeit der Feuerwehr mit viel Humor, Liebe zum Detail und lebensnah gezeichneten Figuren. Ein mitreißendes Stück - für alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Die Inszenierung wird durch die "Partnerschaft für Demokratie Landkreis Börde" im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.


Zur Uraufführung am Sonnabend, dem 14. September um 16:00 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr Zielitz für eine ganz besondere Überraschung sorgen.

Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Fotos: Unsere Feuerwehr kann sogar Treppen hochfahren!

 

Foto zur Meldung: „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ - Uraufführung am 14. September
Foto: Unsere Feuerwehr kann sogar Treppen hochfahren!

Holzhaustheater Zielitz startet mit Tatütata in seine 21. Spielzeit

(27. 08. 2019)
Aufgeregt schwatzend sitzen die Schauspielschüler des Holzhaustheaters in der Garderobe und erzählen sich von ihren Ferienerlebnissen. Die Sonne lockt ins Kalibad, dennoch gehen die jungen Darsteller mindestens drei Mal pro Woche ins Theater Zielitz. Dort proben sie für die erste Premiere der 21. Spielzeit des Holzhaustheaters: “Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt” heißt
das Schauspiel für Kinder, das am 14. September um 16 Uhr auf dem Spielplan steht. Schüler drei verschiedener Gruppen wirken daran mit. Die jüngsten sind acht die ältesten schon 16 Jahre alt.
Dennoch arbeiten sie fair miteinander und akzeptieren sich als Partner auf der Bühne und auch dahinter. Viele verschiedene Szenen des Schauspiels für Kinder zeigen die Arbeit der Feuerwehr.
Und damit das nicht wie aus einem Lehrbuch vorgelesen wirkt, dürfen auch Spaß und Spannung nicht zu kurz kommen.
Am 31. August zum großen Fest der Zielitzer Vereine werden die jungen Schauspieler schon mal einen Ausschnitt aus der neuen Inszenierung zeigen. Die Inszenierung wird durch die "Partnerschaft für Demokratie Landkreis Börde" im Rahmen des Bundesprogramms
"Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
Aber auch die erwachsenen Darsteller bereiten sich schon auf die neue Spielzeit vor: “Schieß mich doch zum Mond”, die erfolgreiche Komödie der 20. Kalimandscharo-Festspiele muss vom
Salzberg auf die Bühne im Theater Zielitz gebracht werden. Und der Spielplan hält noch viele andere interessante Inszenierungen bereit, für die wieder Texte geübt und Dekorationen aufgefrischt werden müssen.
Und hier kommt der Spielplan des Holzhaustheaters bis zum Jahresende 2019:
September
Sa 14.09. 16:00 Uhr Premiere: Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt
So 29.09. 10:30 Uhr Hoppel, der kleine Angsthase
Oktober
Sa 12.10. 17:00 Uhr WWW – Was bin ich? - Die Bühnenshow zum Mitraten
So 20.10. 10:30 Uhr Rotkäppchen
Sa 26.10. 19:00 Uhr Das Gespenst von Canterville
November
Sa 02.11. 19:30 Uhr Manche mögen‘s heißer
So 10.11. 10:30 Uhr Pippi Langstrumpf
Sa 16.11. 16:00 Uhr Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt
Sa 23.11. 19:30 Uhr Schieß mich doch zum Mond
Dezember
So 01.12. 10:30 Uhr Rotkäppchen
So 08.12. 10:30 Uhr 7 Geißlein allein zu Haus
So 15.12. 10:30 Uhr Hoppel, der kleine Angsthase
So 22.12. 10:30 Uhr Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen
Di 31.12. 19:00 Uhr Silvesterknaller - buntes Programm zum Jahresende
Die Holzhaustheatermimen freuen sich auf ihre Besucher. 
Karten für sämtliche Vorstellungen gibt es in Wolmirstedt in der Lottoannahmestelle Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.
 

Foto zur Meldung: Holzhaustheater Zielitz startet mit Tatütata in seine 21. Spielzeit
Foto: Es gibt viel zu tun! Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Sommerabend auf dem Salzberg – letztes Wochenende der 20. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz

(26. 06. 2019)

Jetzt wird’s mal wieder richtig Sommer“, freut sich Josephine Brinck, die in der Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ die Rolle der Eliza Doolittle spielt. Wird es ihr denn nicht auch zu warm? „Im letzten Jahr habe ich im Badeanzug auf der Bühne gestanden und „Manche mögen‘s heißer“ gespielt – dabei hatten wir an einem Wochenende nur 13 Grad. Dann spiele ich schon lieber bei Sommerhitze in Wolljacke und langem Rock die Eliza.“ „Außerdem herrscht auf dem Salzberg richtiges Bergklima: Es weht fast immer eine kühle Brise und selbst an einem warmen Abend braucht man mitunter am Ende der Vorstellung gegen 21:30 Uhr doch eine Jacke.“, weiß der technische Leiter der Festspiele, Schauspieler Bernd Vorpahl. Auch er freut sich auf das letzte Wochenende der 20. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz. „Wir haben viele positive Reaktionen von unseren Zuschauern bekommen. Sowohl das Märchenspiel „Hoppel, der kleine Angsthase“ als auch die Komödie waren bislang sehr gut besucht.“

Über 2000 Zuschauer allein an den ersten beiden Wochenenden – das freut die Schauspieler ganz besonders. Schließlich haben sie ein halbes Jahr lang mehrmals pro Woche nach Schule, Studium oder Berufstätigkeit dafür geprobt. Und die Zuschauer beklatschen nicht nur die Inszenierungen des Holzhaustheaters. Auch der Spielort und die tolle Aussicht begeistern die Gäste. „Meistens muss ich in der Pause bis zum Aussichtspunkt gehen, um die Besucher zu rufen. Unsere Lautsprecher reichen nicht so weit und viele sind so begeistert von der Atmosphäre auf dem Salzberg, dass sie gar nicht genug davon bekommen können.“, berichtet Regisseurin und Autorin Sigrid Vorpahl.

Gastgeber der Festspiele ist wiederum die K+S Kali GmbH Werk Zielitz. Der größte Arbeitgeber der Region unterstützt die Holzhaustheatermimen mit Technik und Sachverstand.

 

Karten für sämtliche Vorstellungen gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme Magdeburg, online über eventim, in Wolmirstedt in der Lottoannahmestelle Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Termine „Schieß mich doch zum Mond!:

Freitag, 28.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 29.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 30.06. um 17:00 Uhr

Termine „Hoppel, der kleine Angsthase“:

Sonnabend, 29.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 30.06. um 10:30 Uhr

 


 

Foto zur Meldung: Sommerabend auf dem Salzberg – letztes Wochenende der 20. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz
Foto: Abendvorstellung "Schieß mich doch zum Mond" auf dem Salzberg Zielitz

Angsthasen beweisen Mut – Kinder spielen für Kinder Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz

(19. 06. 2019)

Toi, toi, toi!“ - drei Mal über die Schulter spucken bringt Glück – aber nur wenn man nicht „Danke“ sagt. Die neuen Angsthasen, die zum ersten Mal eine Premiere beim Sommertheater auf dem Salzberg miterleben, sind natürlich ganz besonders aufgeregt. Neben körperlichem und mimischem Ausdruck, sollen sie auch noch auf ihre Spielpartner, auf die Position auf der Bühne und auf ihre Lautstärke achten. Und vorher auch noch die Theaterregeln befolgen – das lässt bei den jungen Darstellern ganz schön das Lampenfieber steigen.

Doch die beiden Premieren des Märchenspiels „Hoppel, der kleine Angsthase“ sind trotz einiger kleiner Pannen sehr gut gelaufen. „Das Publikum weiß nicht, wie wir die Szene geprobt haben. Wenn etwas schief gehen sollte, tut ihr einfach so, als müsste das so sein.“, hat Regisseur und Schauspieler Bernd Vorpahl seinen jungen Schauspielern eingeschärft – und so konnten sie kleine Fehler souverän überspielen. Das Publikum hatte eine Menge Spaß und spendete reichlich Beifall. Ganz besonders bestaunt wurde der wunderbar grüne Wald, der plastisch vor den weißen Salzbergen wuchs. Dahinter steckt seltene Handwerkskunst: Bühnenmaler Marco Eidner aus Bleiche hat ihn für die Holzhaustheatermimen ehrenamtlich gemalt.

Für die nächsten beiden Vorstellungen am kommenden Wochenende gibt es Karten in allen Volksstimme-Service-Centern, online über www.eventim.de, über die Biber-Ticket-Hotline und in den regionalen Verkaufsstellen: Lotto Schulze/Thieme Damaschkestraße in Wolmirstedt, Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Angsthasen beweisen Mut – Kinder spielen für Kinder Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz
Foto: Plastisch grüner Wald vor weißen Salzbergen: " Hoppel, der kleine Angsthase" beim Sommertheater in Zielitz

"Ich könnte ihn auf den Mond schießen!" - Ausschnitt aus der neuen Komödie

(10. 06. 2019)

"Schieß mich doch zum Mond!"

 

"Schieß mich doch zum Mond" - neue Sommertheaterkomödie ab

 

14. Juni 2019 auf dem Salzberg bei Zielitz"

 

 

Jubiläumsfestspiele – Sommertheater auf dem Salzberg mit zwei Premieren

(09. 06. 2019)

Die weißen Berge von Zielitz, die man sogar vom Gipfel des Harzer Brockens aus sehen kann, bieten den Mimen des Holzhaustheaters nun schon zum 20. Mal eine einzigartige Kulisse für das beliebte „Sommertheater auf dem Salzberg“.

Schieß mich doch zum Mond!“ heißt es am 14. Juni um 19:30 Uhr bei der Premiere der neuen Komödie des Holzhaustheaters. Und der Ort für die Festspielbühne könnte nicht passender sein: Die weißen Kaliberge von Zielitz gleichen tatsächlich einer bizarren Mondlandschaft. Der ungewöhnliche Spielort lockt in jedem Jahr tausende Besucher zum Sommertheater auf dem Salzberg. Die Luft ist so salzig wie an der Ostsee und die Aussicht reicht bei entsprechender Wetterlage sogar bis zum Brocken.

Gastgeber der Festspiele ist wiederum die K+S Kali GmbH Werk Zielitz. Der größte Arbeitgeber der Region unterstützt die Holzhaustheatermimen mit Technik und Sachverstand. Die Kaliwerker bereiten den Spielort vor, organisieren die Besucherbetreuung und stellen den Bergmannssaal als Ausweichspielstätte bei Regen zur Verfügung.

 

Das Holzhaustheater überrascht seine Besucher wieder mit zwei Premieren innerhalb von 15 Stunden. Am Freitag, dem 14.06.19 um 19:30 Uhr werden die 20. Kalimandscharo-Festspiele mit der UraufführungSchieß mich doch zum Mond!“ eröffnet. Am Morgen danach, also am 15. Juni um 10:30 Uhr, folgt mit der Märchenkomödie „Hoppel, der kleine Angsthase“ die zweite Premiere.

Auch in diesem Jahr werden die Holzhaustheatermimen ihre Bühne wieder auf der Plattform in rund 70 m Höhe aufbauen. Von dort haben die Besucher der höchsten und salzigsten Bühne zwischen Magdeburg und Ostsee einen phantastischen Blick auf die Colbitz-Letzlinger Heide und bei gutem Wetter sogar Aussicht bis zum Brocken.

Termine „Schieß mich doch zum Mond!:

Freitag, 14.06. um 19:30 Uhr - Premiere

Sonnabend, 15.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 16.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 21.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 22.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 23.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 28.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 29.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 30.06. um 17:00 Uhr

Schieß mich doch zum Mond!“ – Komödie von Sigrid Vorpahl nach einer Vorlage von Bernhard Shaw auf der salzigsten Bühne Deutschlands

 

Es grient so grien wenn Spaniens Blieten bliehn“ - wenn das Blumenmädchen Eliza den hübschen Mund zum Sprechen öffnet, leidet Professor Henry Higgins höllische Qualen: „Kann denn die Kinder niemand lehren wie man spricht?“ fragt er verzweifelt. „Sie sind doch Phonetiker, dann zeigen Sie doch mal, was Sie können“, kontert Kollege Oberst Pickering und Henry wettet: „In sechs Monaten mache ich aus dieser verlotterten Straßengöre eine feine Dame“.

Eliza, die gar nicht weiß, wie ihr geschieht, wird zu Sprech- und Anstandsunterricht im Professorenhaus verdonnert und einige Monate später den Oberen Zehntausend als Lady vorgeführt. Schon beim zweiten Versuch überzeugt sie die Highsociety, Higgins gewinnt die Wette und feiert seinen Erfolg. Doch Eliza ist nun nicht mehr das ungebildete Blumenmädchen. Selbstbewusst bietet sie ihrem Lehrer die Stirn und Higgins würde sie am liebsten auf den Mond schießen.

 

Termine „Hoppel, der kleine Angsthase“:

Sonnabend, 15.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 16.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 22.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 23.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 29.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 30.06. um 10:30 Uhr

 

Hoppel, der kleine Angsthase“Märchenspiel von Sigrid Vorpahl nach einem Kinderbuch von Elisabeth Shaw  

Es war einmal ein kleiner Angsthase namens Hoppel.  Der wohnte bei seiner lieben Oma, die leider auch sehr ängstlich war. Pass nur immer auf, mein Kleiner,  sagte sie.  Es könnte dir etwas zustoßen.  Hoppel hatte Angst vor dem Hund.  Oma hatte gesagt: Hunde beißen. Er hatte Angst vor dem Wasser. Oma hatte gesagt: Im Wasser kann man sich erkälten.  Angsthase, Angsthase! riefen die Kinder.  Sie wollten nicht mit ihm spielen.

Eines Tages muss Hoppel mit ansehen, wie der böse Fuchs seinen kleinen Bruder Uli entführt. Wird Hoppel seine Angst überwinden?

Das Märchenspiel vom kleinen Angsthasen beruht auf der Bilderbuchgeschichte von Elisabeth Shaw, wurde jedoch für die Bühnenfassung erweitert.

Die Hasenkinder und auch der listige Fuchs werden von den Eleven der Zielitzer Schauspielschule für Kinder und Jugendliche am Holzhaustheater Zielitz mit Spaß und professionellem Anspruch gespielt.

 

Karten gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme, online über eventim, in Wolmirstedt in der Lottoannahmestelle Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Veranstaltungsort: Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

E-Mail:info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de


 

Foto zur Meldung: Jubiläumsfestspiele  – Sommertheater auf dem Salzberg mit zwei Premieren
Foto: Komödie "Schieß mich doch zum Mond"

Bühne auf dem „Mond“ : Am kommenden Sonnabend wird die Bühne für die 20. Kalimandscharo - Festspiele Zielitz aufgebaut

(15. 05. 2019)

Schieß mich doch zum Mond“ heißt es am 14. Juni bei der Premiere der neuen Komödie. Und der Ort für die Festspielbühne könnte nicht passender sein: Die weißen Kaliberge von Zielitz gleichen von oben gesehen tatsächlich einer bizarren Mondlandschaft. Am kommenden Sonnabend, dem 18. Mai werden Darsteller und Helfer die Bühne für die Jubiläumsfestspiele auf dem Salzberg aufbauen.

Auch die Kostüme werden schon nach oben gebracht. Wenn es der Wettergott gut meint, sollen in der kommenden Woche die ersten Proben am Originalschauplatz stattfinden.

Ich habe fünf verschiedene Kostüme und es gibt viele schnelle Umzüge“, berichtet Josephine Brinck, welche das Blumenmädchen Eliza Doolittle spielt. „Da muss ich genau wissen, welches Kostüm ich zur nächsten Szene anziehen muss und wie lange das dauert. Das müssen wir proben – genau wie die verschiedenen Szenen der Komödie“.

Im Theater Zielitz sind die ersten Kostümproben bereits über die Bühne gegangen.

Noch ist nicht alles gut, aber vieles auf einem guten Weg. Bis zur Uraufführung am 14. Juni 2019 beim Sommertheater auf dem Salzberg wird alles perfekt sein.

 

Karten gibt es in allen Volksstimme-Service-Centern, online über www.eventim.de, über die Biber-Ticket-Hotline und in den regionalen Verkaufsstellen: Lotto Schulze/Thieme Damaschkestraße in Wolmirstedt, Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

 

Foto zur Meldung: Bühne auf dem „Mond“ : Am kommenden Sonnabend wird die Bühne für die 20. Kalimandscharo - Festspiele Zielitz aufgebaut
Foto: Ein Blumenmädchen als Lady - ihr Temperament verrät Eliza schnell

12. Mai: Mamma mia zum Muttertag

(05. 05. 2019)

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch. Bei den sieben Geißlein ist das nicht anders: Kaum ist die Mutter mit dem Einkaufskorb zum Markt gegangen, toben Knorke und Manometer, Klimbim und Kokolores, Manometer, Luftikus und Clever durch den Stall und stellen alles auf den Kopf. Nur Grazili überlegt, wie sie Amaltheia zum Muttertag eine Freude machen können.

Doch plötzlich klopft es viel früher als erwartet an der Tür. Knorke ist das stärkste Geißlein und weiß sicher: „Das da vor der Tür ist unsere Mama. Ich schließe jetzt auf“. Doch Clever, das jüngste Ziegenkind, hat die Geschichte von den sieben Geißlein in einem Buch gelesen und hält Knorke auf „Du musst mir glauben, Knorke. Das da vor der Tür, das ist der Wolf!“ Gemeinsam mit den Kindern im Publikum schaffen es die Geschwister, Knorke von der Tür wegzuziehen. Doch das allein genügt nicht. Die Geißlein brauchen einen Plan, wie sie den Wolf besiegen können.

Wie es Clever und Knorke, Grazili, Klimbim, Kokolores, Luftikus und Manometer gelingt, den Wolf in Schach zu halten und auch noch ihre Mama mit einem tollen Tanz zum Muttertag zu überraschen, können Kinder und Eltern am Sonntag, dem 12.Mai im Theater Zielitz erleben. Um 10:30 Uhr öffnet sich dort der Vorhang für die Märchenkomödie „7 Geißlein ALLEIN zu Haus“

Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: 12. Mai: Mamma mia zum Muttertag
Foto: Allein aber clever: 7 Geißlein zeigen dem Wolf, was eine Harke ist

Wart‘s nur ab Henry Higgins – Sommertheater auf dem Salzberg - 20. Kalimandscharo - Festspiele Zielitz in Vorbereitung

(04. 05. 2019)

Wie macht man aus einem ungebildeten Blumenmädchen eine feine Lady mit gutem Englisch? Ist das überhaupt zu schaffen und wenn ja, dann wie? „Die Sprache macht den Menschen, nicht seine Herkunft“, da ist sich Phonetikprofessor Henry Higgins sicher. „Mit guter Aussprache allein kann das Blumenmädchen in der Gesellschaft nicht bestehen“, kontert Oberst Pickering und bietet an, Eliza Anstandsunterricht zu erteilen.

Zwar hat er gewettet, dass Henry es nicht schafft, ein Blumenmädchen als Lady zu „verkaufen“, doch im Laufe des gemeinsamen Unterrichts hat Pickering die muntere Eliza ins Herz geschlossen. Geduldig zeigt er ihr, wie man Messer und Gabel hält und vornehm zum Munde führt. Ja, er ist sich nicht einmal zu fein, Damenschuhe anzuziehen, um Eliza vorzuführen, wie sie als Dame darin gehen muss. Doch auch Henry hat viel Mühe, um Eliza „das kloare Machdeburjer A“ abzugewöhnen und Smaltalk zu plaudern. Der erste Test in der Gesellschaft von Mrs. Higgins verläuft noch reichlich zäh: „Meine Tante ist an der Grippe eingegangen – so sagt man. Doch ich denke, jemand hat sie abgemurkst.“, lässt Eliza die erstaunte Gesellschaft wissen.

Die Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ hat Sigrid Vorpahl nach einer Vorlage von Bernard Shaw geschrieben und mit viel Lokalkolorit versehen. Henry Higgins und auch die anderen Figuren und ihre Darsteller können es kaum erwarten. Sogar am 1. Mai schlüpfen Josephine Brinck, Wolfram Brinck, Lena Wendt, Alina Gladow, Monique Driechciarz und Martin Günther in ihre Kostüme und proben für den 3. Akt. „Wart‘s nur ab, Henry Higgins, wart‘s nur ab“ heißt es darin. Worauf Henry da warten soll, können Besucher ab dem 14. Juni beim Sommertheater auf dem Salzberg erleben. Die neue Komödie wird an diesem Tag ihre Uraufführung haben.

Karten gibt es in allen Volksstimme-Service-Centern, online über www.eventim.de, über die Biber-Ticket-Hotline und in den regionalen Verkaufsstellen: Lotto Schulze/Thieme Damaschkestraße in Wolmirstedt, Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Wart‘s nur ab Henry Higgins – Sommertheater auf dem Salzberg - 20. Kalimandscharo - Festspiele Zielitz in Vorbereitung
Foto: Komödie "Schieß mich doch zum Mond" - Sprechübungen Henry mit Eliza

Wer wird der beste Osterhase? - Schauspielschüler proben für Sommertheater auf dem Salzberg

(18. 04. 2019)

Ein guter Osterhase muss schlau sein, damit er gute Verstecke für die Ostereier findet“, weiß Hoppel, der kleine Angsthase ganz genau. Hoppel wird von den Schauspielschülern Enna Mahler und Felix Brinck gespielt. Für die letzte Probe vor Ostern sind sie schon mal in Kostüme und Maske geschlüpft. Gemeinsam mit dem kleinen Uli – gespielt von Lucia Engel und Marie Haberkorn – überlegen sie, ob sie am Sonntag zum Ostereiersuchen auch die Hasenkappen aufsetzen sollen. Und Lucia kommt zu dem Schluss: „Lieber nicht, sonst kommt der echte Osterhase ganz durcheinander.“

Nach Ostern ist auch noch Zeit genug für die Kostümproben für die neue Inszenierung von „Hoppel, der kleine Angsthase“. Am 15. Juni, nur 12 Stunden nach der Eröffnung der 20. Kalimandscharo-Festspiele, wird das Märchenspiel auf dem Salzberg Zielitz Premiere haben.

Vorerst freuen sich die Schauspielschüler auf den echten Osterhasen und wünschen allen Besuchern des Holzhaustheaters „Frohe Ostern“

Karten für die Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ und das Märchenspiel „Hoppel, der kleine Angsthase“ gibt es in allen Volksstimme-Service-Centern, online über www.eventim.de, über die Biber-Ticket-Hotline und in den regionalen Verkaufsstellen: Lotto Schulze/Thieme Damaschkestraße in Wolmirstedt, Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Wer wird der beste Osterhase? - Schauspielschüler proben für Sommertheater auf dem Salzberg
Foto: Sommertheater für Kinder: Hoppel, der kleine Angsthase auf dem Salzberg bei Zielitz

Rock‘n roll mit Fniege im Hans - erste und letzte Chance für “Pension Schöller” in diesem Jahr

(06. 04. 2019)

Das ist nicht verrückt, sondern modern. Man nennt es Rock‘n roll und alle jungen Leute tanzen das“, erklären die Mädchen Franziska und Friederike ihrem entsetzen Onkel Philipp. Viele Träume liegen in der Berliner Luft der 50-er Jahre: Die Mädchen Franziska und Friederike träumen von der Liebe und vom Rock‘n Roll, der junge Eugen hat zwar einen seltsamen Sprachfehler, sieht sich aber schon als berühmter Schauspieler und Onkel Philipp Klapproth will endlich mal etwas richtig Verrücktes erleben. Wohlhabend, aber gelangweilt von seinem Landhausleben in Kyritz an der Knatter, zieht es ihn in die quirlige Großstadt. Denn in Berlin, so hat er gehört, sind die Verrückten. Und die will er unbedingt mal aus der Nähe sehen.

Klapproths Neffe Freddy hat wenig Geld, dafür aber ebenfalls ziemlich verrückte Träume. „Zeig mir ein Irrenhaus von innen und ich leihe dir Geld für deinen Traum vom eigenen Tanzlokal“, hat sein Onkel Philipp ihm versprochen. In seiner Not präsentiert Freddy seinem Onkel die in der Tat sehr sonderbaren Gäste der Pension Schöller als Bewohner einer “Anstalt für Geisteskranke” und lädt ihn auch gleich noch zu einem Gesellschaftsabend ein.

Philipp Klapproth amüsiert sich prächtig über den Löwenbändiger Bernhardy, die Schriftstellerin Rosamunde Pichler und den Möchtegern-Schauspieler Eugen, der kein “N” sprechen kann. Von Hausdame Amalie lässt er sich sogar ein Eheversprechen abluchsen. Mit dem Gefühl richtig was erlebt zu haben fährt Klapproth zufrieden wieder nach Hause. Doch plötzlich stehen die „Irren“ vor seiner eigenen Tür … Wer normal und wer verrückt ist, scheint in dieser äußerst unterhaltsamen Komödie lediglich eine Frage der Perspektive.

Nur eine Vorstellung von “Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans” steht diesem Jahr auf dem Spielplan im Theater Zielitz. “Das geht leider nicht anders, denn wir haben so viele Inszenierungen im Spielplan, dass eine weitere Vorstellung von “Pension Schöller” nicht unterzubringen war.”, bedauert Theaterleiterin Sigrid Vorpahl. Aber es gibt noch Karten Karten für die Vorstellung am 13. April um 19:30 Uhr, zum Beispiel im Lotto-Laden Thieme in Wolmirstedt, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12. Die Tageskasse im Theater Zielitz ist ab eine Stunde vor Beginn unter der Nummer 039 208 - 27 90 17 zu erreichen.

 

Foto zur Meldung: Rock‘n roll mit Fniege im Hans - erste und letzte Chance für “Pension Schöller” in diesem Jahr
Foto: Rock'n roll und kühne Träume in "Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans" im Theater Zielitz

„Das Gespenst von Canterville – Zaubertheater für die ganze Familie in Zielitz

(23. 03. 2019)

Ich würde alles dafür geben, wenn ich die Zeit zurückdrehen und diesen einen schrecklichen Moment ungeschehen machen könnte...“, berichtet Sir Simon von Canterville. Weil er wütend und eifersüchtig war, hatte er vor 400 Jahren eine schlimmes Unglück verursacht. Zur Strafe muss er seitdem als Gespenst auf Schloss Canterville spuken. „400 Jahre Dienst als Schlossgespenst. Nie war ich krank, nie habe ich meine Spukzeiten verpasst. Nie! Statt dessen habe ich reichlich Überstunden geleistet und sogar ehrenamtlich gespukt.“

Wie lange diese Strafe noch andauert, weiß Sir Simon dennoch nicht. Drei Bedingungen müssen erfüllt werden, damit er erlöst werden kann. Doch die Amerikaner, die das Schloss gekauft haben, glauben nicht an Gespenster. Einzig die älteste Tochter Virginia hat Mitleid mit ihm.

 

Das Gespenst von Canterville“ - eine Erzählung des irischen Schriftstellers Oscar Wilde erschien 1887 in einer Londoner Zeitschrift.

Das Ensemble des Holzhaustheaters Zielitz zeigt die romantische Spukgeschichte als „Schwarzes Theater“. Ein Teil der Szenen wird einzig von ultraviolettem Licht beleuchtet, welches nur weiße und neonfarbene Dinge sichtbar macht. Und so kann Sir Simon plötzlich erscheinen oder verschwinden, Wäschestücke tanzen oder gruselige Gestalten fliegen lassen.

Am Sonnabend, dem 30. März gibt es in dieser Spielzeit die letzte Gelegenheit das ungewöhnliche Schauspiel zu erleben.

 

Der zauberhafte Theaterspuk ist geeignet für Menschen ab 7 Jahren. Gedacht ist die Inszenierung vor allem für Familien – deshalb beginnt die Vorstellung schon um 19:00 Uhr.

Restkarten gibt es noch im Lottoladen Schulz in der Damaschkestraße in Wolmirstedt und in der Bibliothek Zielitz. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 - 49 12 12. Die Tageskasse ist ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn unter der Telefonnummer 039 208 .27 90 17 zu erreichen.

Foto zur Meldung: „Das Gespenst von Canterville – Zaubertheater für die ganze Familie in Zielitz
Foto: Kinder und erwachsene Darsteller spielen gemeinsam

Stark wie Pippi – 11-jährige Schauspielschülerin aus Colbitz übernimmt neue Rolle

(07. 03. 2019)

Ich habe die Möbel gefunden“, ruft Pippi ihren Freunden zu und trägt den großen Sessel auch gleich selbst herein. Thomas und Annika staunen über ihre neue Freundin. Sie ist nicht nur sehr stark, sondern auch mutig und selbstbewusst. Nicht einmal die strenge Frau Prysselius kann Pippi einschüchtern. Die „Prüsselise“ nennt Pippi sie frech und verscheucht sie und Polizist Klang gemeinsam mit Äffchen Herrn Nilsson aus der Villa Kunterbunt. Doch so schnell gibt Frau Prysselius nicht auf: Sie will Pippi unbedingt einfangen und ins Kinderheim nach Vimmerby bringen lassen.

Ob ihr das gelingt können Besucher ab 4 Jahren am Sonntag, dem 17. März ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben. Dann wird die 11-jährige Ireen Schimka aus Colbitz erstmals die Rolle der Pippi Langstrumpf spielen. Die hat sie von den beiden inzwischen erwachsenen Darstellerinnen der Pippi „geerbt“. Eine Menge Arbeit und Fleiß beim Textlernen gehörte zu dieser Übernahme, denn so viele Probe wie bei einer neuen Inszenierung sind nicht möglich. Aber sie ist nicht allein: Auch die Rollen von Thomas, Annika und Nilsson sind mit jüngeren Schauspielschülern besetzt. Eine Generalprobe gibt es in der kommenden Woche noch. Danach muss alles gut klappen.

 

Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.


 

Foto zur Meldung: Stark wie Pippi – 11-jährige Schauspielschülerin aus Colbitz übernimmt neue Rolle
Foto: Pippi ist die Größte - Sonntagsmärchen im Theater Zielitz

Hitzewelle zu Frühlingsbeginn im Theater Zielitz

(26. 02. 2019)

Am Wochenende beginnt meteorologisch gesehen erst einmal der Frühling. Im Theater Zielitz wird es aber sogar schon sommerlich: Manche mögens‘ heißer“ - eine rasante Komödie steht auf dem Spielplan. Und dafür ziehen sich nicht nur junge Damen die Sommerkleider an, auch die Herren des Ensembles rasieren sich schon mal die Beine, denn: „Sonne, Sand und kurze Kleider, Mann. Mit Naturwollsocken glaubt uns das kein Mensch.“ Saxophonspieler Joe ermahnt den Geiger Jerry zur Eile beim Rasieren, doch der hat wieder nur Unsinn im Kopf. Mit einer Damenperücke und BH über dem Hemd versucht er sich schon mal im Jazztanz. Doch die fröhliche Stimmung wird von lautem Klopfen an der Tür jäh unterbrochen. Bonny und Clyde, Gamaschen Colombos Killer sind auf der Suche nach zwei Musikern, die in einer Autogarage Zeugen eines Mordes wurden. Als Damen verkleidet fliehen Joe und Jerry – alias Josephine und Daphne, mit einer Mädchenkapelle nach Florida. Doch Gamsche gibt nicht so schnell auf ….

Wie die Geschichte ausgeht können Sie am kommenden Samstag, dem 2. März ab 19:30 Uhr im Theater Zielitz verfolgen.

 

Restkarten für die Vorstellung des Holzhaustheaters Zielitz gibt es noch in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

 

 

Foto zur Meldung: Hitzewelle zu Frühlingsbeginn im Theater Zielitz
Foto: Heißer Tanz mit Perücke und BH

Zum letzten Mal: Bubenstreiche im Zauberlicht am Samstagnachmittag

(16. 02. 2019)

Alltagsröcke, Sonntagsröcke, lange Hosen, spitze Fräcke, Westen mit bequemen Taschen, Warme Mäntel und Gamaschen“ - alle diese Kleidungssachen wusste Schneider Böck zu machen.“ Doch Max und Moritz kann er damit nicht beeindrucken „Schneider, Schneider meck, meck, meck!“, rufen sie frech um Böck auf die von ihnen angesägte Brücke zu locken. Und natürlich funktioniert dieser Plan auch in ihrem 3. Streich. Menschen ab 4 Jahren können am kommenden Samstag live dabei sein, wenn Schneider Böck ins Wasser fällt und von einem Gänsepaar gerettet wird.

Vorerst zum letzten Male sind die sieben Streiche von Max und Moritz im Theater Zielitz zu sehen. Erstmals steht Vorstellung an einem Samstag, nämlich am 23. Februar um 16 Uhr auf dem Spielplan. Im Vorprogramm zeigen die jüngsten Schauspielschüler im Alter zwischen 7 und 10 Jahren das Impro-Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“. Texte brauchten sie dafür nicht zu lernen, denn was Esel und Müller, Hund und Jäger, Hahn und Köchin zu sagen haben lassen sich die Kinder während des Spiels spontan einfallen. Und natürlich dürfen auch die Kinder im Publikum helfen wenn es darum geht, die Räuber mit einem gemeinsamen Tierkonzert aus dem Haus zu jagen.

Nach einer halben Stunde öffnet sich dann der Vorhang für die Bubengschichte von Wilhelm Busch „Max und Moritz“. Auch diese wird von Kindern und Jugendlichen engagiert gespielt. Max und Moritz, Witwe Bolte, Lehrer Lämpel und alle anderen Figuren agieren im Schwarzlicht. Darin sieht man nur weiße oder neonfarbene Kostüme und Requisiten und deshalb nennt man es auch Zauberlicht. Maikäfer surren durch die Äste eines Baumes, Hühner flattern und tanzen sogar und Stühle schweben einfach durch die Luft: Solche Art Theater ist äußerst anspruchsvoll und ist deshalb nur sehr selten zu sehen. Auch deshalb findet am Donnerstagnachmittag vor der letzten Vorstellung nochmals eine Probe statt.

 

Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es in Wolmirstedt im Lottoladen in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Zum letzten Mal: Bubenstreiche im Zauberlicht am Samstagnachmittag
Foto: Theaterspaß für Groß und Klein: Max und Moritz im Zauberlicht! Theater Zielitz Samstag 23.02.19

Zwei Blumenmädchen auf dem Weg in den Sommer - Probenbeginn für 20. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg

(05. 02. 2019)

Mann Freddy, du Kloßkopp! Hastn Knick inne Pupille or bist in Knatter? Jlubschn uff, or ich were verrickt, eh!“, fährt das Blumenmädchen Eliza den ungeschickten jungen Mann an, mit dem sie gerade zusammengestoßen ist. Doch der versteht kein Wort und schaut das hübsche, aber wütende junge Mädchen nur hilflos an.

Schon dieser erste Satz ist für die mit der „Eliza“ doppelt besetzten Darstellerinnen Josephine Brinck und Lena Wendt eine große Herausforderung. Beide haben bereits in Kindheitstagen in der Schauspielschule des Holzhaustheaters begonnen und gehören nun schon seit Jahren zum Ensemble der Erwachsenen. Immer wurde von Dozenten und Regisseuren auf gute und hochdeutsche Aussprache geachtet. Doch in der neuen Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ wird von den beiden jungen Darstellerinen plötzlich Dialekt mit sehr deutlichen Anklängen zum Magdeburgischen verlangt. Beide sind in Magdeburg geboren und wohnen in der Nähe. „Ich habe das Magdeburgisch zwar ganz gut im Ohr, da ich es aber nie gesprochen habe, muss ich jetzt ganz schön üben“, gibt die Studentin Josephine Brinck aus Niederndodeleben zu. Und die Zielitzerin Lena Wendt ergänzt: „Es ist wirklich nicht leicht, diesen Dialekt „in die Schnauze“ zu bekommen und dabei auch noch richtig laut und ruppig zu spielen.“

Es macht aber nicht nur den beiden sondern auch ihren Schauspielkollegen eine Menge Spaß, die Probenentwicklung zu verfolgen, denn: Je besser Fine und Lena das Magdeburgische auf die Bühne bringen um so amüsanter ist es dann, Elizas Entwicklung vom einfachen Blumenmädchen zur feinen Lady mit guter Aussprache zu beobachten. Die Komödie erzählt, dass Phonetikprofessor Henry Higgins seine Wette mit Oberst Pickering gewinnen will und dem „schmutzigen Gossentrampel“ Eliza deshalb Sprechunterricht gibt.

Die Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ hat Sigrid Vorpahl nach einer Vorlage von Bernard Shaw geschrieben und mit viel Lokalkolorit versehen. Die neue Inszenierung wird am 14. Juni 2019 die 20. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz eröffnen.

Karten gibt es in allen Volksstimme-Service-Centern, online über www.eventim.de, über die Biber-Ticket-Hotline und in den regionalen Verkaufsstellen: Lotto Schulze/Thieme Damaschkestraße in Wolmirstedt, Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Zwei Blumenmädchen auf dem Weg in den Sommer - Probenbeginn für 20. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg
Foto: Zwei Blumenmädchen auf dem Weg zu den 20. Kalimandscharo-Festspielen - Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz

Küchenjunge und Prinz wecken Dornröschen – Sonntagsmärchen „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ am 3. Februar im Theater Zielitz

(29. 01. 2019)

Ich bin der stärkste und mutigste Prinz im ganzen Land! En garde!“, ruft Prinz Alexander stolz bei jeder Gelegenheit. Der Küchenjunge Simon lässt sich davon nicht beeindrucken: „Mit dem da soll ich Dornröschen retten? Das geht nicht. Der hat doch irgendwie einen Trilli unterm Pony“. Doch Hatschie, die Regenfee, Holla die Waldfee und auch Schnuppe, die Sternenfee haben drei schwere Aufgaben parat, die Simon und Alexander lösen müssen, wenn sie Dornröschen helfen wollen. Notgedrungen stellen sich die beiden gemeinsam den Prüfungen.

Die Kinder im Publikum helfen auch mit und so steht Prinz Alexander schon bald vor dem schlafenden Dornröschen und rätselt, wie er sie wecken soll. Doch auch da wissen die Besucherkinder ganz sicher Rat.

Karten für das Sonntagsmärchen „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ gibt es in Wolmirstedt bei Lotto Schulze in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Küchenjunge und Prinz wecken Dornröschen – Sonntagsmärchen „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ am 3. Februar im Theater Zielitz
Foto: Küchenjunge Simon hilft Prinz Alexander Dornröschen zu wecken - Märchenkomödie im Theater Zielitz

Theaterluft schnuppern – Tag der offenen Theatertür am 26. Januar in Zielitz

(22. 01. 2019)

Gibt es hier eigentlich nur Musik oder sonst noch irgendwas?, fragt der Gewinner des Preisausschreibens „Salamo-Bratfett“ laut seinen Sitzachbarn. „Sie befinden sich in einem Konzert“, antwortet der überheblich flüsternd.

Die Schauspielschüler des Holzhaustheaters sitzen brav nebeneinander und versuchen, sich das Lachen zu verkneifen. Kaum einer der 13 bis 15-jährigen Eleven kannte die Szene „Konzertbesuch“ oder gar den Autor Loriot. Doch seitdem die amüsante kleine Geschichte auf dem Probenplan in der Schauspielschule steht, arbeiten sie mit wachsender Begeisterung daran. Loriot, der Altmeister der feinen Komik ist nicht so leicht zu spielen, wie es anfangs scheint. Das merkten die Schauspielschüler beim Proben sehr schnell. Ein Publikum zum Lachen zu bringen, ist eine der schwersten Aufgaben“, hat der 13-jährige Moritz Grebe aus Colbitz schon erfahren. Doch die Schauspielschüler nehmen die Herausforderung gern an. Und deshalb gibt es am kommenden Sonnabend ab 15 Uhr im Theater Zielitz nicht nur Musik zu hören , sondern auch Loriots kleines Meisterwerk zu sehen. Moritz spielt dabei den Preisausschreibengewinner, der ungeschickt einen Bonbon auf die Schulter seiner Nachbarin hustet.

Doch auch die jüngeren Schauspielkinder haben viel zu zeigen. Auf dem Programm stehen Ausschnitte aus der neuen Stückentwicklung „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“, sie zeigen Szenen aus dem Märchenspiel Rotkäppchenund die Besucher können sogar schon eine Probe zur neuen Inszenierung von „Hoppel, der kleine Angsthase“ verfolgen. Dieses beliebte Märchen wird am 16. Juni zu den 20. Kalimandscharo-Festspielen auf dem Salzberg bei Zielitz Premiere haben.

 

Wer möchte, darf außerdem einen Blick hinter die Kulissen des modernen Theaters werfen und zum Beispiel die Requisite, die Hinterbühne oder die Licht- und Tonregie besichtigen.

 

Der Eintritt ist frei.

Einlass ab 14:30 Uhr.

Programm von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr – Einlass laufend über die obere Tür zum Zuschauerraum.

Foto zur Meldung: Theaterluft schnuppern  – Tag der offenen Theatertür am 26. Januar in Zielitz
Foto: Schauspielschüler des Holzhaustheaters Zielitz bei der Probe

Ein Fressen für den Wolf - zwei neue Rotkäppchen

(10. 01. 2019)

Ich bin immer nett zu so leckeren, kleinen … eh … ich meine, zu so süßen kleinen Mädchen wie dir“, schmeichelt der Wolf und versucht Johanna – genannt Rotkäppchen - auszuhorchen. Doch Rotkäppchen ist nicht leicht zu beeindrucken: „Ich bin nicht mehr klein und auch nicht süß. Verschwinde endlich!“ erwidert die Kleine mutig.

Schon seit dem Sommer 2014 hält sich die Märcheninszenierung „Rotkäppchen“ erfolgreich im Spielplan des Holzhaustheaters. Zahlreiche Schauspielschüler haben seitdem die Rollen der Tiere gespielt, nun müssen auch die beiden Rotkäppchen-Darstellerinnen abgelöst werden. Pauline Glotzbach aus Zielitz und Hannah Zake aus Rogätz sind mittlerweile keine kleinen Mädchen mehr und nur deshalb geben sie jetzt schweren Herzens ihre Rolle an den Nachwuchs ab. Die erst 7-jährige Elina Dreger aus Samswegen und die 9-jährige Malea Fraß aus Barleben treten die Nachfolge an. Die Proben dafür laufen schon seit dem letzten Jahr. In der kommenden Woche steht dann die Generalprobe auf dem Plan.

Wenn alles gut geht wird Malea Fraß das Rotkäppchen am 20. Januar um 10:30 Uhr im Theater Zielitz als erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr spielen.

 

Karten für das Sonntagsmärchen „7 Geißlein allein zu Haus“ gibt es in Wolmirstedt im Lotto-Laden Schulze/Thieme in der Damaschke-Straße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

©Fotos Holzhaustheater (im Rahmen der Terminbekanntmachung zur freien Verfügung)

 

Theater Zielitz

Friedensring 1, 39326 Zielitz Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12 Tageskasse: 039 208 – 27 90 17
E-Mail:
info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de

 

Foto zur Meldung: Ein Fressen für den Wolf - zwei neue Rotkäppchen
Foto: Der Wolf will Rotkäppchen überreden, einige Blumen zu pflücken - Theater für die ganze Familie

Jubiläumspielplan für die 20. Kalimandscharo-Festspiele steht: Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ und Märchenspiel „Hoppel, der kleine Angsthase“

(11. 12. 2018)

Darauf hätte ich nicht gewettet, als ich vor fast 20 Jahren zum ersten Mal auf der Salzbergbühne stand“, sagt Schauspieler und Regisseur Bernd Vorpahl beim Betrachten des neuen Spielplans für die 20. Kalimandscharo-Festspiele. Nicht nur er, auch einige andere wie z.B. der Zielitzer Martin Günther waren im Jahr 2000 schon dabei. Als Sohn des Prinzen von Schricke spielte er sich schon als 12- jähriger in die Herzen der Zuschauer.

Nun also stehen die 20. Kalimandscharo-Festspiele auf dem Plan. „Die Stückvorlagen habe ich noch in Arbeit, aber die Karten sind schon zu haben“, verrät Autorin Sigrid Vorpahl. Mitte Januar 2019 sollen die Proben für die neue Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ und für das Märchenspiel „Hoppel, der kleine Angsthase“ beginnen.

Die Darsteller des Holzhaustheaters freuen sich schon auf die Proben und das obwohl diesmal eine besondere Herausforderung auf sie wartet: „Einige von ihnen werden in einem erfundenen „englischen“ Dialekt sprechen müssen, der sowohl Magdeburgische, als auch Berlinerische Anklänge hat.“, beschreibt Sigrid Vorpahl die Schwierigkeit. „Daneben gibt es aber auch Darsteller, die ausgesprochen gutes Hochdeutsch sprechen sollten“. „Schieß mich doch zum Mond“ erzählt vom Londoner Blumenmädchen Eliza Doolittle, das gern ein feines Ladenfräulein werden möchte und deshalb bei Phonekitprofessor Henry Higgins Sprechunterricht nimmt. Die außerordentlich wortreiche Vorlage von Bernhard Shaw wird von Sigrid Vorpahl behutsam modernisiert, gekürzt und entstaubt.

Das Bühnenbild wird diesmal ebenfalls von einem Profi entworfen: Marco Eidner aus Bleiche ist studierter Bühnenmaler und hat auch das Blumenmädchen Eliza schon auf Papier gebracht.

Die Premiere ist für den 14. Juni 2019 auf dem Salzberg 1 bei Zielitz geplant.

Weitere Termine:

Sonnabend, 15.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 16.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 21.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 22.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 23.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 28.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 29.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 30.06. um 17:00 Uhr

 

Sonnabend, 15.06. um 10:30 Uhr

20. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg:

Premiere Hoppel, der kleine Angsthase- Märchenspiel von Sigrid Vorpahl nach E. Shaw

 

Weitere Termine:

Sonntag, 16.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 22.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 23.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 29.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 30.06. um 10:30 Uhr

 

Karten gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme, bei Eventim.de, in Wolmirstedt im Lotto-Laden Schulze, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Jubiläumspielplan für die 20. Kalimandscharo-Festspiele steht: Komödie „Schieß mich doch zum Mond“ und Märchenspiel „Hoppel, der kleine Angsthase“
Foto: Eliza aus "Schieß mich doch zum Mond" Zeichnung von M. Eidner

Märchenzeit im Holzhaustheater Zielitz

(11. 12. 2018)

Vier verschiedene Märcheninszenierungen in einem Monat? Da wissen wir ja gar nicht, wo wir zuerst hingehen sollen“, staunen Besucher aus Magdeburg über den Spielplan des Holzhaustheaters. Die Kinder Lennon und Liana müssen nicht lange nachdenken: „Wir sehen uns einfach alle vier an“, beschließen sie.

Im Theater Zielitz laufen die Vorbereitungen für die Weihnachtszeit. Vorfreude auf das schönste Fest des Jahres sollen die Märchenspiele an den Adventssonntagen bereiten. Da einige Rollen mit neuen Darstellern besetzt werden müssen, proben die Schauspielschüler mittlerweile fast täglich dafür. In dieser Woche stehen gleich zwei verschiedene Vorstellungen auf dem Spielplan. Am Nikolaustag spielen die Schauspieleleven für die Kinder der Grundschule Zielitz „Rotkäppchen“. Alle freuen sich schon darauf, denn in einem Theatersaal voller Besucherkinder herrscht immer eine tolle Stimmung.

Am kommenden Sonntag, dem 9. Dezember lädt „Pippi Langstrumpf“ die Besucher in ihre wunderbare Welt ein. Am 3. Adventssonntag zeigen „7 Geißlein ALLEIN zu Haus“ dem listigen Herrn Wolf was eine Harke ist und am Sonntag, dem 23. Dezember kämpfen Prinz Alexander und Küchenjunge Simon darum, Dornröschen wieder zu wecken.

Am letzten Tag des Jahres spukt Sir Simon, das „Gespenst von Canterville“ über die Bühne des Theaters Zielitz.

Für die Märchenvorstellungen gibt es in den Verkaufsstellen noch einige Restkarten.

Verkaufsstellen: Lotto-Schulze in der Wolmirstedter Damaschkestraße, Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Wir bitten unsere Besucher, die Karten möglichst im Vorverkauf zu erwerben.

 

Foto zur Meldung: Märchenzeit im Holzhaustheater Zielitz
Foto: Märchenkomödie für Menschen ab 4 Jahren im Theater Zielitz "7 Geißlein ALLEIN zu Haus"

Demografiepreis für Holzhaustheater Zielitz

(15. 11. 2018)

Ein Bienenschwarm war gestern im Foyer der Staatskanzlei des Landes Sachsen Anhalt in Magdeburg zu Gast. So hörte sich jedenfalls das aufgeregte Geflüster der vielen eingeladenen Gruppen an. Grund war die Vergabe des Demografiepreis des Landes Sachsen-Anhalt. Damit werden jährlich innovative Ideen zur Bewältigung des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

Die Jury hatte die Qual der Wahl: 161 Bewerbungen waren zu sichten, zu diskutieren und zu bewerten. Danach ergingen die Einladungen an die verschiedenen Gruppen – eine davon auch an das Holzhaustheater Zielitz. Doch niemand wusste, ob die eigene Gruppe überhaupt zu den Gewinnern zählen würde.

 

Im Festsaal der Staatskanzlei eröffneten Minister-präsident Reiner Haseloff und Minister für Landes-entwicklung und Verkehr Thomas Webel die Preis-verleihung. Die verschiedenen Initiativen wurden von den Laudatoren ausführlich gewürdigt. Zwei Stunden und viele Preisträger späterwurden auch die Vertreter des Holzhaustheaters auf die Bühne gebeten. Maria Wendt, Lena Wendt, Alina Gladow, Martin Günther und Sigrid Vorpahl nahmen freudig die Urkunde und das Preisgeld für den 2. Platz in der Kategorie „Anpacken: Lebensfreude in Stadt und Land“ entgegen.

Die Jury würdigte damit die jahrelange erfolgreiche Arbeit der Mimen, die durch generationsübergreifende Inszenierungen bekannt geworden sind. Kinder, Jugendliche und Erwachsene stehen als gleichbe-rechtigte Partner auf der Bühne und spielen sich mit Talent und Können in die Herzen ihrer Zuschauer. Das macht auch das Landleben ein bisschen reicher und lebenswerter, lobte die Jury.

 

Morgen beginnen für die Holzhaustheatermimen wieder die „Mühen der Ebene“, denn: „Manche mögen‘s heißer“, die Erfolgskomödie der 19. Kalimandscharo-Festspiele soll demnächst im Theater Zielitz gespielt werden. Dafür muss nicht nur das Bühnenbild angepasst werden, auch die Darsteller müssen sich mit einigen Proben auf die Vorstellung am 24. November vorbereiten. Alle Beteiligten freuen sich, dass die Karten dafür schon lange ausverkauft sind. Und sie wollen ihr treues Publikum natürlich nicht enttäuschen.

 

Weil die Nachfrage so groß ist, wird die Inszenierung auch in die kommende Spielzeit übernommen. Die nächste Vorstellung von „Manche mögen‘s heißer“ ist für den 2. März 2019 geplant. Vorbestellungen sind bereits per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Demografiepreis für Holzhaustheater Zielitz
Foto: Demografiepreis für das Holzhaustheater Zielitz

7 Geißlein überlisten den Wolf - Märchenkomödie zum 11.11.

(05. 11. 2018)

Sturmfreie Bude!“ - jubeln die Geißleinkinder, nachdem die Mutter sich von ihnen verabschiedet hat. Übermütig toben sie durch das Haus und tun endlich mal das, was sie schon immer mal machen wollten. Und das ist jedenfalls nicht „Aufräumen und die Wäsche zusammenlegen“, wie Amaltheia, die Ziegenmama gesagt hatte. Doch plötzlich klopft es viel früher als erwartet an der Tür. „Das ist unsere Mama.“, freut sich Knorke. Ich schließe jetzt auf“. Doch Clever, das jüngste Ziegenkind, hat die Geschichte von den sieben Geißlein in einem Buch gelesen und hält Knorke auf „Du musst mir glauben, Knorke. Das da vor der Tür, das ist der Wolf!“ Gemeinsam mit den Kindern im Publikum schaffen es die Geschwister, Knorke von der Tür wegzuziehen. Doch das allein genügt nicht. Die Geißlein brauchen einen Plan, wie sie den Wolf überlisten können.

Wie es Clever und Knorke, Grazili, Klimbim, Kokolores, Luftikus und Manometer gelingt, den Wolf in Schach zu halten und auch noch ihre Mama mit einem „Mama mia-Tanz“ zu überraschen, können Kinder und Eltern am Sonntag, dem 11.11.18 ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben.

Karten für das Sonntagsmärchen „7 Geißlein allein zu Haus“ gibt es in Wolmirstedt im Lotto-Laden Thieme in der Damaschke-Straße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz.

Foto zur Meldung: 7 Geißlein überlisten den Wolf - Märchenkomödie zum 11.11.
Foto: Der Wolf hält sich für besonders schlau. Doch die 7 Geißlein sind schlauer.

Zwei Sonntagsmärchen: Die Bremer Stadtmusikanten und Max und Moritz am 4. November um 10:30 Uhr im Theater Zielitz

(29. 10. 2018)

Kinder spielen für Kinder heißt es am kommenden Sonntag wieder im Theater Zielitz. Ganz besonders mutig zeigen sich dabei die jüngsten Schauspielschüler im Alter zwischen 7 und 10 Jahren: Mit dem Impro-Märchen „Die Bremer Stadmusikanten“ eröffnen sie die Sonntagsvorstellung. Texte brauchten sie dafür nicht zu lernen, denn was Esel und Müller, Hund und Jäger, Hahn und Köchin zu sagen haben lassen sich die Kinder während des Spiels spontan einfallen. Vor solcher Herausforderung kapitulieren sogar erwachsene Schauspieler häufig. Die Schauspielkinder jedoch haben schon mehrfach bewiesen, dass sie sehr gut improvisieren können. So gut, dass die Kinder im Publikum stets begeistert mitmachen wenn es darum geht, die Räuber mit einem Tierkonzert aus dem Haus zu jagen.

Nach einer halben Stunde öffnet sich dann der Vorhang für die Bubengschichte von Wilhelm Busch „Max und Moritz“. Auch diese wird von Kindern und Jugendlichen engagiert gespielt. Max und Moritz, Witwe Bolte, Lehrer Lämpel und alle anderen Figuren agieren im Schwarzlicht. Darin sieht man nur weiße oder neonfarbige Kostüme und Requisiten und deshalb nennt man es auch Zauberlicht. Maikäfer surren durch die Äste eines Baumes, Hühner flattern und tanzen sogar und Stühle schweben einfach durch die Luft: Solche Art Theater ist äußerst anspruchsvoll und ist deshalb nur sehr selten zu sehen.

 

Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es in Wolmirstedt in der Postagentur am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Zwei Sonntagsmärchen: Die Bremer Stadtmusikanten und Max und Moritz am 4. November um 10:30 Uhr im Theater Zielitz
Foto: Max und Moritz mit den Geschichtenerzählern

Gespenster auf der Bühne - Zaubertheater für die ganze Familie in Zielitz

(23. 10. 2018)

Pünktlich zu Halloween spuken sie wieder auf der Bühne im Theater Zielitz: Sir Simon von Canterville und seine verschiedenen Gestalten: Der rote Zwerg, das Skelett mit den grünen Augen und auch der unheimliche Riesengeist. Im Schwarzlicht werden sie alle lebendig und erzählen gemeinam mit ihrem Herrn und Meister Sir Simon von Canterville die Geschichte seiner Karriere: „400 Jahre Dienst als Schlossgespenst. Nie war ich krank, nie habe ich meine Spukzeiten verpasst. Nie! Statt dessen habe ich reichlich Überstunden geleistet und sogar ehrenamtlich gespukt. Ich war berühmt: Märchenerzähler, Zeitungsschreiber und sogar Dichter haben über mich geschrieben ...und dann kommen diese Amerikaner und machen alles kaputt!“

Diese Amerkaner“ - das sind Botschafter Hirem B. Otis, seine Frau Lucretia und die Kinder Jenny, Jonny und Virginia. Selbst die Kleinen zeigen keinerlei Respekt vor Sir Simon und versuchen gar, ihn mit einem selbstgebauten Gespenst zu verjagen. Der zauberhafte Theaterspuk ist geeignet für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren. Einige Restkarten sind noch vorhanden – um Vorbestellung wird aber gebeten. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 - 49 12 12. Die Tageskasse ist ab eine Stunde vor Vorstellungbeginn unter der Telefonnummer 039 208 - 27 90 17 zu erreichen.

 

Foto zur Meldung: Gespenster auf der Bühne - Zaubertheater für die ganze Familie in Zielitz
Foto: Das Gespenst von Canterville und sein Helfer der Riesengeist

„Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ – erfolgreiche Märchenkomödie zieht vom Salzberg auf die Bühne im Theater Zielitz

(14. 10. 2018)

Ach Mama, bitte. Ich will kein Gedicht aufsagen. Die vielen Gäste, die mir da zuschauen werden. Ich kann das nicht“, Dornröschen versucht ihre Mutter umzustimmen, doch die lässt sich nicht erweichen. Dann sage du doch ein Gedicht auf, wenn du das so schön findest.“, entgegnet Rosalie daraufhin „ganz schön ausgeschlafen“ um nicht zu sagen frech.

Die Königin ist entsetzt. Rosalie ist das erste und einzige Kind von Königin Gerlinde und König Gerhard. Selbstverständlich wird das Mädchen von allen umsorgt, verwöhnt und sogar auf Rosen gebettet. Papa nennt es Dornröschen und lächelt stolz, wenn seine Tochter ihm mal wieder auf der Nase herumtanzt.

Vielleicht ist Rosalie deshalb ein bisschen frecher und mutiger als andere Mädchen. „Dafür bist du noch zu klein“, sagen ihre Eltern, wenn Rosalie nach dem Geheimnis des Turmzimmers fragt. „Von wegen zu klein – das hättet ihr wohl gern!“, antwortet Rosalie empört und trifft damit genau ins Schwarze. Dornröschens Eltern möchten ihr süßes kleines Mädchen noch möglichst lange behalten und Rosalie vor den Gefahren des wirklichen Lebens beschützen. Aber auch das kleine Dornröschen muss irgendwann erwachsen werden.

Doch die Sternenfee Schnuppe hat mit ihrem Fluch für eine lang währende Pause gesorgt. Wird des Prinz Alexander und dem Küchenjungen Simon gelingen, Dornröschen wieder zu wecken? So viel kann schon verraten werden: Die Kinder im Publikum dürfen Prinz Alexander und dem Küchenjungen dabei helfen. Wie das geht, können Kinder und Eltern am Sonntag, dem 21.10.18 ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben. Die erfolgreiche Märchenkomödie der 19. Kalimandscharo-Festspiele wird an diesem Tag erstmals im neuen Haus gezeigt.

Karten für das Sonntagsmärchen „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ gibt es in Wolmirstedt bei Lotto Schulze in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ – erfolgreiche Märchenkomödie zieht vom Salzberg auf die Bühne im Theater Zielitz
Foto: Donröschen, Prinz Alexander und der gewitzte Küchenjunge Simon

„Max und Moritz“ und "Bremer Stadtmusikanten" - erstes Sonntagsmärchen der 20. Spielzeit

(16. 09. 2018)

He, heraus du Ziegenböck! Schneider, Schneider meck, meck, meck!“ Die frechen Sprüche von Max und Moritz gehen ihren erwachsenen Opfern direkt unter die Haut. Wütend rennt Schneider Böck auf die beiden Bengel zu und … bricht prompt durch die von ihnen angesägte Brücke ins Wasser. Genauso hatten Max und Moritz das geplant.

Sieben ihrer frechen Streiche zeigt das Holzhaustheater am 23. September um 10:30 Uhr auf der Bühne im Theater Zielitz. Das erste Sonntagsmärchen der 20. Spielzeit bezaubert durch tanzende Hühner, schwebende Möbel und fliegende Maikäfer.

Bevor die ungewöhnliche Inszenierung beginnt zeigen die jüngsten Schauspielschüler ihr Impro-Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“. Dazu müssen die Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren keine Texte lernen, denn die jungen Darsteller denken sich die Wörter der Tiere und Räuber selbst aus. Dabei kommt der Spaß nicht zu kurz: Die Kinder im Publikum dürfen nämlich mithelfen, die Räuber aus dem Haus zu vertreiben.

Karten für das 1. Sonntagsmärchen und alle weiteren Vorstellungen im Jahr 2018 (außer Silvestervorstellung) gibt es bereits in der neuen Verkaufsstelle des Holzhaustheaters in Wolmirstedt im Lottoladen Schulze in der Damaschkestraße, in der Bibliothek Zielitz und in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz.

Bestellungen sind auch über die Email-Adresse info@holzhaushteater möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: „Max und Moritz“ und "Bremer Stadtmusikanten" - erstes Sonntagsmärchen der 20. Spielzeit
Foto: "Max und Moritz" freuen sich über ihre gelungenen Streiche

Bunte Schweine und interessante Gäste eröffnen am 15.09.18 die 20. Spielzeit

(25. 08. 2018)

Bühnenshow „WWW - Was bin ich?“ am 15.09.18 um 16 Uhr im Theater Zielitz

Welches Schweinderl hätten Sie denn gern?“, fragt Moderator Roberto Lemko alias Schauspieler Bernd Vorpahl am 15. September wieder seine Gäste. Mit der Bühnenshow „WWW – Was bin ich?“eröffnet das Holzhaustheaters Zielitz seine 20. Spielzeit.

 

Theaterleiterin Sigrid Vorpahl konnte wieder vier sehr interessante Gäste für die Show gewinnen: „Wer sie sind, darf ich natürlich noch nicht verraten, dann gäbe es für das Rateteam mit Wendolin, Anneliese, Jürgen und Elvira ja keine Aufgaben mehr. Aber auf jeden Fall gibt es nach jeder Raterunde ein Interview, bei dem die Besucher interessante Einzelheiten zu den ungewöhnlichen Berufen und Hobbys der Gäste erfahren können.“

 

Mit dabei sind auch wieder die „Dingsda-Kinder“, die den Besuchern mit großem Eifer und viel Spaß die schwierigsten Begriffe erklären. Ein Beispiel:Mein Dingsda kann ziemlich laut brüllen und wenn es im Rasen wächst, reißt Papa es immer aus.“ Erraten Sie, welchen Begriff die Kinder so erklärt haben?

 

Ganz sicher wird das Rateteam auch wieder die witzigen Augenmasken aufsetzen müssen, denn unsere Gäste kommen sämtlich aus der Region. Da kennt man sich vielleicht,“ sagt Moderator Bernd Vorpahl.

 

 

Karten für diese und alle weiteren Vorstellungen im Jahr 2018 (außer Silvestervorstellung) gibt es bereits in der neuen Verkaufsstelle für Karten des Holzhaustheaters in Wolmirstedt im Lottoladen Schulze in der Damaschkestraße, in der Bibliothek Zielitz und in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz. Übrigens: Die Tierärztin wird am 15. September als „Elvira“ im Rateteam dabei sein.

Bestellungen sind auch über die Email-Adresse info@holzhaushteater möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

 

Foto zur Meldung: Bunte Schweine und interessante Gäste eröffnen am 15.09.18 die 20. Spielzeit
Foto: Schauspielerin Monique  aus Wolmirstedt bei einer Probe als Schönheitskönigin mit Moderator Roberto Lemko

Letzter Vorhang für 19. Kalimandscharo-Festspiele

(03. 07. 2018)

Mit einem neuen Besucherrekord sind am Sonntag die 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz zu Ende gegangen. Mit glücklichem Lächeln und einer Träne im Knopfloch verabschiedeten sich die Holzhaustheatermimen von Ihrem Sommertheaterpublikum. Mehr als 3000 Besucher hatten die Komödie „Manche mögen‘s heißer“ und die Märchenkomödie „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ gesehen.

Nur vier der fünfzehn Vorstellungen mussten im Bergmannssaal stattfinden. Und das nicht wegen Gewitter oder Regen, sondern wegen des ungewöhnlich kalten Sommerbeginns am 2. Wochenende der Festspiele.“, informiert Regisseur und technischer Leiter der Festspiele Bernd Vorpahl. „Im Bergmannssaal waren Stimmung und Inszenierung genauso schön – nur die Aussicht ist dort nicht ganz so spektakulär wie auf der Salzbergbühne auf 70 Meter über Normalhöhennull“.

Theaterleiterin Sigrid Vorpahl ergänzt: „Wir danken unserem Publikum und verabschieden uns bis September in die Spielzeitpause. Für die Schauspielschüler geht der Unterricht schon am 20. und 21. August weiter. Schnupperstunden für neue Interessenten sind dann auch wieder möglich. Anmeldungen bitte an info@Holzhaustheater.de.“

Die 20. Spielzeit des Holzhaustheater Zielitz beginnt am 1. September. Dann wird wieder im neuen Theater Zielitz gespielt. Das Besuchertelefon ist wegen der Sommerpause nicht immer besetzt. Kartenvorbestellungen sind jedoch per Anrufbeantworter (039 208 – 49 12 12) oder per Email möglich.


 

Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es außerdem in Wolmirstedt im Lotto-Laden Schulze in der Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz.

 

Spielplan Holzhaustheater Zielitz

September

15.09. 16:00 Uhr „WWW – Was bin ich - heiteres Beruferaten“

23.09. 10:30 Uhr „Bremer Stadtmusikanten“ und „Max und Moritz“- Bubengeschichte von Wilhelm Busch

 

Oktober

21.10. 10:30 Uhr „Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen“ - Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren

27.10. 19:00 Uhr „Das Gespenst von Canterville“ - romantischer Theaterspuk im Zauberlicht

 

November

04.11. 10:30 Uhr „Bremer Stadtmusikanten“ und „Max und Moritz“

 11.11. 10:30 Uhr „7 Geißlein ALLEIN zu Haus“ - Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren

24.11. 19:30 Uhr „Manche mögen's heißer“ - Komödie

 

Dezember

09.12. 10:30 Uhr „Pippi Langstrumpf“

16.12. 10:30 Uhr „7 Geißlein ALLEIN zu Haus“ - Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren

18.12. 10:00 Uhr „Rotkäppchen“ im Kulturhaus Tangerhütte

23.12. 10:30 Uhr „Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen“ - Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren

31.12. 19:00 Uhr „Das Gespenst von Canterville“

 

 

Foto zur Meldung: Letzter Vorhang für 19. Kalimandscharo-Festspiele
Foto: Letzter Vorhang für die 19. Kalimandscharo-Festspiele

Abschiedswochenende für 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz

(27. 06. 2018)

Dornröschen, aufwachen! Dein Traumprinz ist da!“, ruft Alexander, der stärkste und mutigste Prinz im ganzen Land. Doch Prinzessin Rosalie wird einfach nicht wach. Zum Glück wissen die Kinder im Publikum was zu tun ist: „Küssen, küssen, küssen!“ rufen sie Alexander zu. Küchenjungen Simon findet Küssen einfach nur „Igitt“, doch Prinz Alexander wagt nach kurzer Überlegung das Abenteuer des ersten Kusses und … Was dann passiert, können Besucher bei den letzten beiden Vorstellungen der Märchenkomödie „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ erleben. Am Sonnabend 30.06. und Sonntag 01.07. jeweils um 10:30 Uhr stehen sie auf dem Spielplan der 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz. Am Abend bzw. am Sonntagnachmittag wird das Sommertheater auf dem Salzberg mit der Komödie „Manche mögen‘s heißer“ fortgesetzt. Und da die Wettervorhersagen sehr gut sind, kann das tatsächlich ein richtig heißes letztes Wochenende für die 19. Festspiele werden. Die Holzhaustheatermimen freuen sich darauf und hoffen auf zahlreiche Besucher.

Es gibt immer wieder Besucher die meinen, die Vorstellungen wären ausverkauft. Das ist aber nicht so.“, erklärt Regisseur und Schauspieler Bernd Vorpahl. „Zur Premiere kamen auch mehr Besucher als eigentlich geplant, aber die Kaliwerker haben schnell reagiert und zusätzliche Stühle organisiert. Kein Besucher musste auf die Vorstellung verzichten. Dafür bedanken wir uns herzlich bei den Kaliwerkern.

Karten gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmirstedt in der Postagentur am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Termine letztes Wochenende

29.06. 19:30 Uhr „Manche mögen's heißer“ - Komödie

30.06. 10:30 Uhr „Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen“ - Märchenkomödie für Kinder ab 4 Jahren

30.06. 19:30 Uhr „Manche mögen's heißer“ - Komödie

01.07. 10:30 Uhr „Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen“ - Märchenkomödie für Kinder ab 4 Jahren

01.07. 17:00 Uhr „Manche mögen's heißer“ - Komödie

Veranstaltungsort: Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

E-Mail:info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de

Foto zur Meldung: Abschiedswochenende für 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz
Foto: Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz - die Vorstellungen des Holzhaustheater sind stets gut besucht

Heiße Premieren bei den 19. Kalimandscharo-Festspiele

(20. 06. 2018)

Herzschlagpremiere für die Komödie „Manche mögen‘s heißer“: Bei schönstem Wetter hatten sich mehr Besucher auf dem Salzberg eingefunden, als Stühle vorhanden waren. Doch die Kaliwerker organisierten im Handumdrehen 60 zusätzliche Stühle und so konnte die Aufführung mit nur 20 min Verspätung beginnen. Die Besucher genossen den wunderbaren Frühlingsabend auf dem Salzberg mit überaus vergnüglichem Theater. Die Holzhaustheatermimen waren nicht nur sehr gut vorbereitet sonden auch voller Spiellaune und so wurde es für alle Beteiligten ein unvergesslicher Theaterabend.

Nur 15 Stunden später begann pünktlich die Premiere der Märchenkomödie „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“. Mit Premierenfieber, aber dennoch richtig ausgeschlafen präsentierten sich auch die jungen Darsteller des Holzhaustheaters. Küchenjunge Simon (Moritz Grebe aus Colbitz), Prinzessin Rosalie (Hannah Kott aus Zielitz), aber auch Alexander, der stärkste und mutigste Prinz im ganzen Land (Jonas Fahtz aus Mose) spielten sich im Nu in die Herzen der Zuschauer.

An den beiden kommenden Wochenenden stehen weitere Vorstellungen beider Inszenierungen auf dem Sommertheaterspielplan. Für sämtliche Veranstaltungen gibt es noch Karten. Und wenn die Plätze einmal nicht ausreichen sollten, ist das für die Kaliwerker auch kein Problem.

 

Karten gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmirstedt in der Postagentur am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Veranstaltungsort: Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

E-Mail:info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de

Foto zur Meldung: Heiße Premieren bei den 19. Kalimandscharo-Festspiele
Foto: Heiße Premiere an schönem Frühlingsabend auf dem Salzberg bei den 19. Kalimandscharo-Festspielen Zielitz

Aufbrezeln für die 19. Kalimandscharo-Festspiele - „Manche mögen‘s heißer“ und „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ auf dem Sommertheaterspielplan

(10. 06. 2018)

Daphne, Sugar und Josephine machen sich schon mal für die Kalimandscharo-Festspiele chic. Das fällt Daphne und Josephine nicht ganz so leicht wie ihrer süßen Kollegin, der Sängerin Sugar. Schließlich sind die beiden als Mädchen noch Anfänger – eh, Anfängerinnen: Joe, der Saxophonspieler und Jerry, der Geiger haben aus Angst vor dem Mafiaboss Gamaschencolombo zu dieser ungewöhnlich heißen Verkleidung gegriffen. Ohne Geld und ohne Job blieb ihnen kein anderer Ausweg, als mit geborgten Charleston-Kleidern, Perücken und Stöckelschuhen mit der Damenkapelle „Die süßen Sieben“ nach Florida zu fliehen.

Das traditionsreiche Sommertheater auf dem Salzberg bei Zielitz bietet seinen Besuchern wieder zwei Premieren innerhalb von 15 Stunden. Am Freitag, dem 15.06.18 um 19:30 Uhr werden die 19. Kalimandscharo-Festspiele mit der Premiere „Manche mögen‘s heißer eröffnet. Am Morgen danach, also am 16. Juni um 10:30 Uhr, folgt mit der Märchenkomödie „Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen die zweite Premiere.

Auch in diesem Jahr werden die Holzhaustheatermimen ihre Bühne wieder auf der Plattform in rund 70 m Höhe aufbauen. Von dort haben die Besucher der höchsten Bühne zwischen Magdeburg und Ostsee einen phantastischen Blick auf die Colbitz-Letzlinger Heide und bei gutem Wetter sogar Aussicht bis zum Brocken.

Manche mögen‘s heißer ist eine turbulente Komödie von Sigrid Vorpahl nach dem Film „Some like it hot“ von Billy Wilder.

Leute, legt euer Geld in Alkohol an. Wo sonst gibt es 40 Prozent!“, lockt Gamasche, der berüchtigte Mafia-Boss seine stinkreichen Kunden und liegt damit – wie immer – goldrichtig.

Doch im Chicago der Prohibitionszeit sind solche Sprüche nicht ungefährlich: Schon das Trinken von Alkohol ist verboten und der Handel damit wird streng bestraft.

Pech für Geiger Joe und Saxophonspieler Jerry, dass sie zufällig sehen wie Gamasche einen Konkurrenten aus dem Weg räumen lässt. Zeugen kann Gamasche nicht gebrauchen und so schickt er Joe und Jerry seine Killer auf den Hals. (Foto: Daphne/Jerry (Wolfram Brinck), Sugar (Josephine Brinck), und Josephine/Joe (Martin Günther) vor dem Spiegel

Weitere Termine:

Sonnabend, 16.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 17.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 22.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 23.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 24.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 29.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 30.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 01.07. um 17:00 Uhr

 

Sonnabend, 16.06. um 10:30 Uhr

19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg:

Premiere „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ - Märchenkomödie von Sigrid Vorpahl nach Grimm

Rosalie ist das erste und einzige Kind von Königin Gerlinde und König Gerhard. Selbstverständlich wird das Mädchen von allen umsorgt, verwöhnt und sogar auf Rosen gebettet. Der stolze Papa nennt es Dornröschen und lächelt stolz, wenn seine Tochter ihm mal wieder auf der Nase herumtanzt. Vielleicht ist Rosalie deshalb ein bisschen frecher und mutiger als andere Mädchen. „Dafür bist du noch zu klein“, sagen ihre Eltern, wenn Rosalie nach dem Geheimnis des Turmzimmers fragt. „Von wegen zu klein – das hättet ihr wohl gern!“, antwortet Rosalie empört und trifft damit genau ins Schwarze. Dornröschens Eltern möchten ihr süßes kleines Mädchen noch möglichst lange behalten und Rosalie vor den Gefahren des wirklichen Lebens beschützen. Aber auch das kleine Dornröschen muss irgendwann erwachsen werden. Doch die Sternenfee Schnuppe hat mit ihrem Fluch für eine lang währende Pause gesorgt. Wird es dem mutigsten und tapfersten Prinzen des ganzen Landes gemeinsam mit dem Küchenjungen Simon gelingen, Dornröschen wieder zu wecken? (Fotos: Kuss: Schauspielschülerin Hanna Kott aus Zielitz als Dornröschen) Prinz Alexander (Schauspielschüler Jonas Fahtz aus Mose),

Dornröschen Ensemble auf dem Salzberg bei Zielitz

 

Weitere Termine:

Sonntag, 17.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 23.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 22.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 30.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 01.07. um 10:30 Uhr

 

Gastgeber der Festspiele ist wiederum die K+S Kali GmbH Werk Zielitz. Der größte Arbeitgeber der Region unterstützt die Holzhaustheatermimen mit Technik und Sachverstand. Die Kaliwerker bereiten die Ebene für die Bühne vor, organisieren die Besucherbetreuung und stellen den Bergmannssaal als Ausweichspielstätte zur Verfügung.

Karten gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmirstedt in der Postagentur am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Veranstaltungsort: Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

E-Mail:info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de

Foto zur Meldung: Aufbrezeln für die 19. Kalimandscharo-Festspiele - „Manche mögen‘s heißer“ und „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ auf dem Sommertheaterspielplan
Foto: Aufbrezeln für die 19. Kalimandscharo-Festspiele - „Manche mögen‘s heißer“ und „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ auf dem Sommertheaterspielplan

Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen! Video Kostümprobe

(04. 06. 2018)

"Kostümproben auf der Salzbergbühne für "Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen" - Videoausschnitt

 

 

[Dornörschen - ganz schön ausgeschlafen - Kostümproben auf dem Salzberg Zielitz]

Heißer oder Dornröschen - der Salzberg spielt immer mit

(27. 05. 2018)

Bei schönstem Sommerwetter proben die Mimen des Zielitzer Holzhaustheaters zur Zeit beinahe täglich auf dem Salzberg für die 19. Kalimandscharo-Festspiele. Aber egal ob Komödie oder Märchenspiel: Der Salzberg spielt immer mit und bietet sowohl Dornröschen als auch Suger, Joe und Jerry einen zusätzlichen und attraktiven Hintergrund.

Nur noch gut 2 Wochen sind es bis zur Premiere von "Manche mögen's heißer" und "Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen". Die Endproben verlangen den Theaterleuten trotz des schönen Wetters eine Menge ab.

"Die Probe am Sonntag dauerte tatsächlich mehr als drei Stunden und die haben gerade so ausgereicht. Zum Glück habe ich mit meiner Tochter Josephine wenigstens einen Teil meiner Familie dabei", freut sich Wolfram Brinck aus Niederndodeleben. Er spielt in der Komödie Jerry und Daphne, während die Studentin Josephine sich in die Sängern Sugar verwandeln darf. "Es ist toll, mit Papa zusammen auf der Bühne stehn zu dürfen", sagt die erfahrene Darstellerin, die trotz ihrer 18 Jahre schon in vielen verschiedenen Rollen ausprobieren durfte.

In dieser Woche gehen die Proben weiter. Wer schon mal eine Kostprobe sehen möchte, hat dazu am Sonntag, dem 3. Juni um 15 Uhr beim Fest des Kaliwerk Zielitz Gelegenheit. Auf der großen Bühne vor dem Bergmannssaal zeigen die Schauspielschüler einen Ausschnitt aus der neuen Märchenkomödie.

Keine Ferien für Dornröschen – Proben für die 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz gehen weiter

(16. 05. 2018)

Guten Tag, Tante Ottilie. Wie geht es dir?“, fragt Dornröschen den Küchenjungen Simon nachdem sie ihn mit Halstuch und Kochtopf verkleidet hat. Und der antwortet mit hoher Stimme: „Danke, mein Kind. Es geht. Ich habe nur wieder etwas Rücken“. Prinz Alexander, Küchenjunge Simon und Prinzessin Dornröschen haben wenig Lust auf das bevorstehende große Fest, bei dem man Knickse machen und Gedichte aufsagen muss. Deshalb sorgen sie eben selbst für Spaß indem sie die vornehmen Gäste ein wenig auf die Schippe nehmen. Für die jungen Schauspieler ist dieser Spaß allerdings auch ernsthafte Theaterarbeit und die geht auch in den Ferien weiter. Nur noch eine Woche, dann wird schon die Festspielbühne auf dem Salzberg aufgebaut.

Das traditionsreiche Sommertheater auf dem Salzberg bei Zielitz bietet seinen Besuchern wieder zwei Premieren innerhalb von 15 Stunden. Am Freitag, dem 15.06.18 um 19:30 Uhr werden die 19. Kalimandscharo-Festspiele mit der Premiere „Manche mögen‘s heißer eröffnet. Am Morgen danach, also am 16. Juni um 10:30 Uhr, folgt mit der Märchenkomödie „Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen die zweite Premiere.

 

Termine:

Sonnabend, 16.06. um 10:30 Uhr - Premiere

Sonntag, 17.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 23.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 22.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 30.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 01.07. um 10:30 Uhr

 

Karten gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmirstedt in der Lottoannahmestelle Damaschkestraße, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Keine Ferien für Dornröschen – Proben für die 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz gehen weiter
Foto: Keine Ferien für Dornröschen – Proben für die 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz gehen weiter

Chicago auf dem Salzberg Zielitz – erste Proben in Dekoration und Kostüm für die neue Komödie „Manche mögen‘s heißer“

(15. 05. 2018)

Leute, legt euer Geld in Alkohol an. Wo sonst gibt es 40 Prozent!“, lockt Gamasche, der berüchtigte Mafia-Boss seine stinkreichen Kunden und liegt damit – wie immer – goldrichtig. Doch im Chicago der Prohibitionszeit sind solche Sprüche nicht ungefährlich: Schon das Trinken von Alkohol ist verboten und der Handel damit wird streng bestraft.

 

Pech für Geiger Joe und Saxophonspieler Jerry, dass sie zufällig sehen, wie Gamasche einen Konkurrenten aus dem Weg räumen lässt. Zeugen kann Gamasche nicht gebrauchen und so schickt er Joe und Jerry seine Killer auf den Hals. Vorerst können die beiden Musiker fliehen, doch wie löst man sich in Luft auf, wenn man weder Job noch Geld hat?

Die Geschichte spielt im Chicago der 20-er Jahre, also zur Zeit von Charleston, Swing und Jazz. Die erste Kulisse dafür ist schon fertig: Eine stilisierte Skyline von Chicago – gebaut und gemalt vom Handwerker des Holzhaustheaters Lutz Metelmann.

 

Vor solcher Kulisse machen die Proben natürlich besonders viel Spaß: Und während sich Joe (Martin Günther) und Jerry (Wolfram Brinck) mit altmodischen Anzügen begnügen müssen, zeigt Sugar (Josephine Brinck) wie toll die Charleston-Kleider aussehen und wie gut man sich damit bewegen kann.

 

Mit der Komödie "Manche mögen's heißer" werden die 19. Kalimandscharo-Festspiele am Freitag, dem 15. Juni um 19:30 Uhr eröffnet. Nur 15 Stunden später, am Sonnabend, dem 16. Juni um 10:30 Uhr beginnt mit "Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen" die zweite Premiere der Saison.

 

Karten für das Sommertheater auf dem Salzberg gibt es neuerdings auch online über biber-ticket bzw. www.eventim.de, aber auch in den bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt über das Holzhaustheater: Besuchertelefon: 039 208 - 49 12 12, Email: info@holzhaustheater.de

 

Foto zur Meldung: Chicago auf dem Salzberg Zielitz – erste Proben in Dekoration und Kostüm für die neue Komödie „Manche mögen‘s heißer“
Foto: Manche mögens heißer - Jerry, Joe und Sugar vor der Skyline von Chicago

Max und Moritz - Bubengeschichte von Wilhelm Busch im Zauberlicht

(15. 04. 2018)

22.04.2018 um 10:30 Uhr im Theater Zielitz

Menschen necken, Tiere quälen, Apfel, Birnen, Zwetschgen stehlen - was man von Max und Moritz zu hören bekommt, ist selten etwas Gutes. Dennoch sind die beiden frechen Knaben weltweit bekannt und beliebt. Kein Wunder, denn genau genommen sind ihre Streiche gar nicht so schlimm. Die Reaktionen der Erwachsenen darauf wirken hingegen oft überzogen. Und die Kritik daran hatte auch Wilhelm Busch im Sinn, als er vor über 100 Jahren diese Geschichte schrieb, die wohl als eine Art erster Comic gelten darf.

Das Holzhaustheater bringt diesen Comic auf sehr ungewöhnliche Weise die Bühne: Max und Moritz, Witwe Bolte, Lehrer Lämpel und alle anderen Figuren agieren im Schwarzlicht. Darin sieht man nur weiße oder neonfarbige Kostüme und Requisiten und deshalb nennt man es auch Zauberlicht. Maikäfer surren durch die Äste eines Baumes, Hühner flattern und tanzen sogar und Stühle schweben einfach durch die Luft: Solche Art Theater ist äußerst anspruchsvoll und ist deshalb nur sehr selten zu sehen.

 

Karten für sämtliche Vorstellungen des Holzhaustheaters Zielitz gibt es in Wolmirstedt in der Postagentur am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Max und Moritz - Bubengeschichte von Wilhelm Busch im Zauberlicht
Foto: Max und Moritz - Bubengeschichte von Wilhelm Busch im Zauberlicht

Verrückt sind nicht nur die anderen - erste und letzte Chance für “Pension Schöller” in diesem Jahr

(01. 04. 2018)

Die pure Neugierde treibt Philipp Klapproth nach Berlin. Wohlhabend, aber gelangweilt von seinem Landhausleben in Kyritz an der Knatter, zieht es ihn in die quirlige Großstadt der 50-er Jahre, um endlich mal etwas Besonderes zu erleben. Denn in der Großstadt, so hat er gehört, sind die Verrückten. Und die will er unbedingt mal aus der Nähe sehen.

Doch wie verrückt ist es eigentlich, die Bekanntschaft mit “Verrückten” machen zu wollen? Klapproths Neffe Freddy hat wenig Geld, dafür aber ziemlich verrückte Ideen. „Zeig mir ein Irrenhaus von innen und ich leihe dir Geld für dein Café-Projekt“, hat sein Onkel Philipp ihm versprochen. In seiner Not präsentiert Alfred seinem Onkel die in der Tat sehr sonderbaren Gäste der Pension Schöller als Bewohner einer “Anstalt für Geisteskranke” und lädt ihn auch gleich noch zu einem Gesellschaftsabend ein.

Philipp Klapproth amüsiert sich prächtig über den Löwenbändiger Bernhardy, die Schriftstellerin Rosamunde Pichler und den Möchtegern-Schauspieler Eugen, der kein “L” sprechen kann. Von Hausdame Amalie lässt er sich sogar ein Eheversprechen abluchsen. Mit dem Gefühl richtig was erlebt zu haben fährt Klapproth zufrieden wieder nach Hause. Doch plötzlich stehen die „Irren“ vor seiner eigenen Tür … Wer normal und wer verrückt ist, scheint in dieser äußerst unterhaltsamen Komödie lediglich eine Frage der Perspektive.

Nur eine Vorstellung von “Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans” steht diesem Jahr auf dem Spielplan im Theater Zielitz. “Das geht leider nicht anders, denn wir haben so viele Inszenierungen im Spielplan, dass eine weitere Vorstellung von “Pension Schöller” nicht unterzubringen war.”, bedauert Theaterleiterin Sigrid Vorpahl. Aber es gibt noch Karten Karten für die Vorstellung am 07. April um 19:30 Uhr, zum Beispiel in der Postagentur am Zentralen Platz in Wolmirstedt, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12. Die Tageskasse im Theater Zielitz ist ab eine Stunde vor Beginn unter der Nummer 039 208 - 27 90 17 zu erreichen.

Foto zur Meldung: Verrückt sind nicht nur die anderen - erste und letzte Chance für “Pension Schöller” in diesem Jahr
Foto: "Fniege im Hans" - Eugen kann kein "L" sprechen - Vorstellung im Theater Zielitz

Theaterkarten ins Osterei!

(24. 03. 2018)

Liebe Freunde des Holzhaustheaters,

 

auch wenn dieser Frühling noch recht winterlich ist, die Mimen des Holzhaustheaters haben dennoch schon viel Spaß bei den Proben für das Sommertheater auf dem Salzberg.

Alles wie immer: Auch in diesem Jahr werden wir wieder zwei Premieren in nur 15 Stunden auf die Salzbergbühne zaubern. Mit der Komödie "Manche mögen's heißer" werden die 19. Kalimandscharo-Festspiele am Freitag, dem 15. Juni um 19:30 Uhr eröffnet. Nur 15 Stunden später, am Sonnabend, dem 16. Juni um 10:30 Uhr beginnt mit "Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen" die zweite Premiere der Saison.

Falls Sie noch eine Überraschung für's Osterei suchen - mit Karten für das Sommertheater oder für unsere Vorstellungen im Theater Zielitz können Sie nichts falsch machen. Bei uns erwartet Sie liebevoll handgemachtes Theater ohne Schnickschnack, aber dafür mit jeder Menge Spaß für alle.

Wenn Sie nicht auf den Sommer warten wollen: Am Sonnabend, dem 7. April zeigen wir im neuen Theater Zielitz unsere Erfolgskomödie "Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans" (das sind keine Tippfehler ;-) und für Familien empfehle ich unsere Zauberlichtinszenierung von "Max und Moritz" am 22. April um 10:30 Uhr. So etwas haben wir (Schauspieler Bernd Vorpahl und Regisseurin Sigrid Vorpahl) in unserer jahrelangen Arbeit an verschiedenen Theatern des Landes nicht gesehen und Sie werden so eine Inszenierung auch nirgendwo finden. Das gibt es nur bei uns und darauf sind wir auch ein bisschen stolz.

 

Karten für das Sommertheater auf dem Salzberg gibt es neuerdings auch online über biber-ticket bzw. www.eventim.de.

Günstiger sind die Karten allerdings bei uns und wir versenden Sie ebenfalls, wenn Sie das wünschen.

Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören (Besuchertelefon: 039 208 - 49 12 12) und noch mehr, Sie in einer unserer Vorstellungen begrüßen zu dürfen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit.

 

Beste Grüße aus Zielitz

Sigrid Vorpahl

 

PS: Anbei einige Vorstellungs- und Probenfotos

 

 

 

Pippi und Herr Nilsson laden ein

(14. 03. 2018)

 

Rote Zöpfe, Ringelstrümpfe und immer gut gelaunt - wer diese Beschreibung hört weiß gleich, das kann nur Pippi Langstrumpf sein.

Das fröhliche Mädchen mit den Riesenkräften steht am kommenden Wochenende wieder auf der Bühne im Theater Zielitz. Gemeinsam mit ihrem kleinen Affen Herrn Nilsson stellt sie die wohlgeordnete Welt der Erwachsenen auf den Kopf. So kritisiert Pippi zum Beispiel die Lehrerin Frau Lund „Eben hast du gesagt 7 und 5 sind 12. Da kann 8 und 4 ja nicht auch 12 sein.“ Pippis Logik ist einfach entwaffend und ihre Freunde Thomas und Annika lieben sie deshalb sehr.

Weniger beliebt ist sie hingegen bei Frau Prysselius. Die „Prysseliese“ wie Pippi sie nennt, will Pippi unbedingt in ein Kinderheim stecken. Es geht ihrer Meinung nach gar nicht, dass ein so kleines Mädchen ganz allein in der Villa Kunterbunt wohnt. Doch auch wenn es eng wird für Pippi – sie findet immer einen Ausweg.

Pippi und Herr Nilsson laden alle Kinder und Erwachsenen ein, ihre Abenteuer mitzuerleben.

Karten für die Vorstellung am 18. März um 10:30 Uhr gibt es in der Postagentur am Zentralen Platz in Wolmirstedt, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Pippi und Herr Nilsson laden ein
Foto: Pippi und Herr Nilsson laden ein

Alte Hasen – neue Hasen: Premierenfieber für Sonntagsmärchen „Rotkäppchen“

(26. 02. 2018)

Die Hose geht nicht mehr zu und das Oberteil ist auch zu kurz“, beklagt sich einer der „alten Hasen“ bei der Kostümprobe zu „Rotkäppchen“. Kein Wunder: Das beliebte Märchenspiel steht schon seit gut drei Jahren auf dem Spielplan des Holzhaustheaters. Die jungen Darsteller haben sich in dieser Zeit in jeder Hinsicht weiterentwickelt, vor allem aber sind sie gewachsen. Und deshalb wurde es Zeit für einen „Generationswechsel“. Einige Rollen sind in den letzten Wochen umbesetzt worden und so nehmen die „alten Hasen“ die „neuen Hasen“ an die Hand begleiten sie durch die Generalprobe am Freitag, dem 2. März und drücken die Daumen für deren Premiere am kommenden Sonntag, dem 4. März um 10:30 Uhr.

Die Geschichte hält sich weitgehend an das bekannte Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm. Autorin Sigrid Vorpahl hat es nur für die Theaterbühne behutsam erweitert, damit das Märchenspiel nicht schon nach 10 Minuten zu Ende ist.

Johanna bekommt zu ihrem Geburtstag gleich drei Geschenke: Einen Reifen von der Mama, einen Blumenstrauß von ihren tierischen Freunden und von Oma eine rote Kappe. Und weil die Kappe ihr so gut steht, nennen die Hasen Hoppel und Kiki, Igel Schnauf und Vogel Pieps sie von nun an „Rotkäppchen“.

Jetzt ist Johanna endlich groß, meint sie und kann alles allein. Auch der Weg durch den dunklen Wald zum Haus der Großmutter schreckt sie nicht. Und vor dem Wolf hat sie schon mal gar keine Angst. Doch der Wolf ist nicht so dumm, wie er tut …

Rotkäppchen und auch die Hasen Hoppel und Kiki, der Igel Schnauf und der Vogel Pieps werden von Kindern und Jugendlichen gespielt. Sie werden seit Jahren in der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche ausgebildet und stehen als kleine Profis gemeinsam mit den erwachsenen Darstellern des Holzhaustheaters auf der Bühne.


 

Karten für dieVorstellung gibt es in Wolmirstedt in der Postagentur am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Am Veranstaltungstag ist die Theaterkasse ab eine Stunde vor Beginn der Vorstellung unter der Nummer 039 208 -27 90 17 im Theater Zielitz zu erreichen.

Das Märchenspiel „Rotkäppchen“ ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren, aber auch erwachsene Zuschauer werden ihren Spaß haben.

 

 

Foto zur Meldung: Alte Hasen – neue Hasen: Premierenfieber für Sonntagsmärchen „Rotkäppchen“
Foto: Szenen aus einer Rotkäppchen-Vorstellung im Theater Zielitz

24.02.18 „Augen zu und durch“ - Theatershow „WWW - Was bin ich?“ mit prominenten Gästen

(18. 02. 2018)

Augen zu und durch“ heißt es für das Rateteam von „WWW – Was bin ich?“ am Sonnabend, dem 24. Februar im Theater Zielitz.

Ab 16:00 Uhr bittet Moderator Roberto Lemko wieder interessante Gäste um eine typische Handbewegung für ihre Tätigkeit. Diese bietet dem Rateteam normalerweise einen ersten Anhaltspunkt für die Suche nach dem richtigen Beruf oder der richtigen Berufung. Doch für die Neuauflage der Theatershow hat Theaterleiterin Sigrid Vorpahl diesmal regional sehr bekannte Gäste eingeladen. Damit Elvira, Anneliese, Jürgen und Wendolin nicht sofort sehen, wen sie da vor sich haben, werden sie gleich bei zwei Gästen ihre geheimnisvollen Tieraugenklappen tragen müssen.

 

Damit sie sich nicht etwa durch ihre Stimmen verraten werden die prominenten Gäste auch nicht selbst auf die Fragen des Rateteams antworten, sondern nur Zeichen, die „Ja“ oder „Nein“ bedeuten, an Moderator Roberto Lemko weitergeben.

 

Die Besucher Theatershow dürfen sich außerdem auf interessante Einblicke in Beruf oder Berufung der prominenten Gäste freuen, denn: Ganz egal ob das Rateteam erfolgreich ist oder nicht, im Anschluss an die Raterunde führt Theaterleiterin Sigrid Vorpahl mit jedem Gast ein Interview, in dem auch ein bisschen aus dem „Nähkästchen“ geplaudert wird.

 

Mit dabei auch wieder die „Dingsda“-Kinder, die amüsante Abwechslung in die Show bringen. Die jüngsten Schauspielschüler des Holzhaustheaters werden den Besuchern aus ihrer kindlichen Sicht schwierige Begriffe wie „Geheimnis“, „Schadenfreude“ oder „Liebeskummer“ erklären, ohne dabei die Begriffe selbst zu nennen. Dann sind die Besucher zum Mitmachen aufgefordert, um die Begriffe zu erraten.

 

Karten für die Show am Sonnabend, dem 24. Februar um 16:00 Uhr gibt es noch in Wolmirstedt in der Postagentur am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Karten können auch telefonisch unter 039 208 – 49 12 12 oder per E-Mail an info@Holzhaustheater.de bestellt werden.

 

Foto zur Meldung: 24.02.18 „Augen zu und durch“ - Theatershow „WWW - Was bin ich?“ mit prominenten Gästen
Foto: WWW - Was bin ich? - die amüsante Theatershow

Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: „7 Geißlein allein zu Haus“ am 18. Februar

(11. 02. 2018)

Sturmfreie Bude!“ - jubeln die Geißleinkinder, nachdem die Mutter sich mit einer Menge Ermahnungen von ihnen verabschiedet hat. Übermütig toben sie durch das Haus und tun endlich mal das, was sie schon immer mal machen wollten. Und das ist jedenfalls nicht „Aufräumen und die Wäsche zusammenlegen“, wie Amaltheia, die Ziegenmama gesagt hatte.

Doch plötzlich klopft es viel früher als erwartet an der Tür. Knorke ist das stärkste Geißlein und weiß sicher: „Das da vor der Tür ist unsere Mama. Ich schließe jetzt auf“. Doch Clever, das jüngste Ziegenkind, hat die Geschichte von den sieben Geißlein in einem Buch gelesen und hält Knorke auf „Du musst mir glauben, Knorke. Das da vor der Tür, das ist der Wolf!“ Gemeinsam mit den Kindern im Publikum schaffen es die Geschwister, Knorke von der Tür wegzuziehen. Doch das allein genügt nicht. Die Geißlein brauchen einen Plan, wie sie den Wolf besiegen können.

Wie es Clever und Knorke, Grazili, Klimbim, Kokolores, Luftikus und Manometer gelingt, den Wolf in Schach zu halten und auch noch ihre Mama mit einem „Mama mia-Tanz“ zum Muttertag zu überraschen, können Kinder und Eltern am Sonntag, dem 18.02.18 ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben.

Karten für das Sonntagsmärchen „7 Geißlein allein zu Haus“ gibt es in Wolmirstedt in der Postagentur Pfarre am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: „7 Geißlein allein zu Haus“ am 18. Februar
Foto: Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: „7 Geißlein allein zu Haus“ am 18. Februar

Schnupperstunde für neuen Schauspielkurs 13.02.2018 um 17:30 Uhr

(10. 02. 2018)
Kinder ab 6 und Jugendliche ab 12 Jahren sind herzlich eingeladen zur kostenfreien Schnupperstunde für unseren neuen Schauspielkurs.

 

Liebe Telente!

Bei uns steht Spaß am Theaterspiel im Vordergrund. Die Übungen sind herausfordernd und anspruchsvoll, aber auch amüsant und lehrreich.

Wenn ihr die Grundlagen, wie zum Beispiel Gefühle mit dem Gesicht und dem Körper ausdrücken und etwas Sprechtechnik beherrscht, werdet ihr bervorzugt für Rollen im Theater Zielitz und / oder bei den Kalimandscharo-Festspielen eingesetzt. Natürlich nur wenn ihr das möchtet und auch genügend Mut für die große Bühne habt.

 

Diese Grundlagen nützen euch aber nicht nur auf der Bühne. Fragt mal eure Eltern, wie es ihnen ging als sie in Studium oder Beruf zum ersten Mal öffentlich sprechen oder ihre Meinung sagen mussten. Solche Ängste bleiben euch garantiert erspart und ihr werdet euer Leben lang von eurer Bühnenerfahrung profitieren. Egal ob als Schauspieler, Lehrer oder Handwerker: Wer mit Menschen umgehen kann, ist umgänglich und beliebt.

Also kommt vorbei zur kostenfreien Schnupperstunde für unseren neuen Schauspielkurs am Dienstag, dem 13. Februar ab 17:30 Uhr. Es wäre toll, wenn ihr Wechselschuhe mitbringen könntet.

Wir freuen uns über jeden und jede, aber besonders über mutige Jungen. Mädchen sind wohl sowieso mutiger als Jungen ;-)


 

Wenn ihr euch lieber anmelden möchtet bitte per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich oder wählt die Telefonnummer 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Schnupperstunde für neuen Schauspielkurs 13.02.2018 um 17:30 Uhr
Foto: Schnupperstunde für neuen Schauspielkurs 13.02.2018 um 17:30 Uhr

Probenbeginn für 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg

(03. 02. 2018)

Bitte die Schuhe wechseln! Mit diesen Matschstiefeln könnt ihr nicht auf die Bühne. Und denkt auch an die Probenkostüme!, ermahnt Regisseur Bernd Vorpahl seine jungen Schauspieler. Mitten im nasskalten Winter haben die Proben für das Sommertheater auf dem Salzberg begonnen. Doch im Theater Zielitz ist es warm und trocken und das Licht der Scheinwerfer sorgt für Munterkeit. Das Märchenspiel „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ ist für Kinder ab 4 Jahren gedacht.

Auf dem Probenplan steht die erste Szene für Dornröschen, Prinz Alexander und Simon, den Küchenjungen. Die drei machen sich ein bisschen lustig über die vornehmen Gäste, die zu Dornröschens 15. Geburtstagsfest erwartet werden.

Noch haben die Schauspielschüler im Alter zwischen 8 und 13 Jahren damit zu tun, sich die Arrangements zu merken: Wie trete ich auf, wo gehe ich hin und wann gebe ich ein Requisit weiter – das alles ist wichtig, damit die einzelnen Szenen genau gearbeitet werden können. „Wenn das geschafft ist, müsst ihr ins Spielen kommen“, mahnt Regisseur Bernd Vorpahl. „Wenn ihr keinen Spaß am Spiel habt, werdet ihr das Publikum nicht erreichen“. Doch auch die erste Probe macht schon so viel Spaß, dass das wohl kein Problem sein wird. Gut 50 Proben stehen den jungen Darstellern ja noch bevor.

Am Abend treffen sich dann die Darsteller der neuen Inszenierung von „Manche mögen‘s heißer“ zur Probe. Die Theaterfassung nach dem Film von Billy Wilder „Some like it hot“ stammt von Sigrid Vorpahl. Nicht weniger als 18 Darsteller in 27 Rollen verzeichnet die Besetzung. Fast sämtliche Rollen der rasanten Komödie sind doppelt besetzt. Insgesamt werden 29 Kinder, Jugendliche und erwachsene Darsteller an der Inszenierung arbeiten.

Da die Schauplätze oft sehr schnell wechseln, müssen die Schauspieler ebenfalls sehr flexibel sein und zum Beispiel auch mal eine Wand mitspielen, die es eigentlich gar nicht gibt. Im Vorraum von Mister Bienstocks Büro zum Beispiel horchen die Musikerinnen an der Wand um zu erfahren, was im Büro vor sich geht. Die Damenkapelle ist in der Krise, denn zwei der Mädchen sind schwanger und nun fehlen für das Gastspiel in Florida eine Geige und ein Saxophon.

Die 19. Kalimandscharo-Festspiele werden am 15. und 16. Juni 2018 mit der Komödie „Manche mögen‘s heißer“ und „Dornröschen – ganz schön ausgeschlafen“ eröffnet.


 

Karten gibt es in allen Volksstimme-Service-Centern, online über www.eventim.de, über die Biber-Ticket-Hotline und in den regionalen Verkaufsstellen: Kaufcenter / Postagentur Pfarre Zentraler Platz in Wolmirstedt, Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und Bibliothek Zielitz.

Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

 

Foto zur Meldung: Probenbeginn für 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg
Foto: Probenbeginn für 19. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg

Spielplan Holzhaustheater Zielitz im Februar 2018

(03. 02. 2018)

Spielplan Holzhaustheater Zielitz im Februar 2018

 

18.02.18 um 10:30 Uhr "Sieben Geißlein allein zu Haus" - Märchenkomödie für Menschen ab 4 Jahren

 

Knorke und Manometer, Klimbim und Kokolores, Manometer, Luftikuss, Grazili und Clever und sind eigentlich sehr artige Ziegenkinder. Hoch und heilig versprechen sie der Mutter, keinen Blödsinn zu machen und vor allem, niemandem die Tür zu öffnen. Doch kaum ist die Mutter aus dem Haus, sind alle Versprechen der kleinen Geißlein vergessen. Endlich haben sie das Haus für sich allein! Es beginnt ein lustiger Tag mit Fangen und Spielen, Toben und Raufen, Lachen und Tanzen – bis … es an die Türe klopft. Der nette Herr Wolf bietet den Kindern seine Hilfe an – sie müssen ihn nur herein lassen ... Wie die sieben Geißlein dieses Abenteuer bestehen und dabei auch noch jede Menge Spaß haben, erzählt unsere turbulente Geschichte allen Kindern ab 4 Jahren. Sie wird gespielt von den Schauspielkindern des Holzhaustheaters im Alter zwischen 7 und 15 Jahren.

 

 

24.02.18 um 16:00 Uhr „WWW - Was bin ich“ – heiteres Beruferaten mit prominenten Gästen aus Magdeburg und dem Bördekreis

 

Eine heißgeliebte Fernsehshow im neuen Bühnenformat: Nicht nur "Was bin ich", sondern auch "Was spiele ich“ und "Was könnte das wohl sein?" werden wir fragen.

 

Für unsere vierte Show konnten wir regional prominente Gäste gewinnen. Deren Beruf oder Berufung herauszufinden wird eine ordentliche Herausforderung für das Rateteam sein.“, freut sich Moderator Roberto Lemko.

 

Neben Menschen mit interessanten oder seltenen Berufen, gilt es auch Redensarten oder „Dingsda“ - einfache Erklärungen aus Kindermund zu erraten.

Für einen unterhaltsamen Nachmittag sorgen neben den erwachsenen Schauspielern des Holzhaustheaters auch spielfreudige Kinder und Jugendliche aus der Schauspielschule des Holzhaustheaters. Und ein Überraschungsgast ist natürlich auch dabei.

Foto zur Meldung: Spielplan Holzhaustheater Zielitz im Februar 2018
Foto: Spielplan Holzhaustheater Zielitz im Februar 2018

Schauspieleleven freuen sich auf Besucher am Tag der offenen Theatertür

(23. 01. 2018)

Zwei Mal werden wir noch wach … Nein, dann ist nicht schon wieder Weihnachten, sondern endlich der Tag der offenen Theatertür in Zielitz.

Die Schauspielschüler der jüngsten Gruppe freuen sich ganz besonders darauf, denn am Sonnabend, dem 27. Januar ab 15:00 Uhr können sie endlich zeigen, was sie im letzten Jahr gelernt haben. Der Programmpunkt „Mein Dingsda“ zum Beispiel bedeutet für die jüngsten Schüler eine große Herausforderung: Die Kinder sollen schwierige Wörter wie Liebeskummer oder Sonntagsbrötchen erklären, ohne die Wörter oder Teile davon zu nennen.

Gleich danach zeigen die Schüler der Gruppe Theater-Spiel wie gut sie schon Theater spielen können: Ausschnitte des Impro-Märchens „Die Bremer Stadtmusikanten“ stehen auf dem Programm. Verabschieden werden sich die Kleinen mit lustigen Gedichten von Heinz Erhardt.

Danach zeigen dann die älteren Schauspielschüler Ausschnitte aus ihrer Schwarzlichttheaterinszenierung von „Max und Moritz“ und aus dem Märchenspiel „7 Geißlein allein zu Haus“.

 

Außerdem bekommen Besucher die seltene Gelegenheit, sich von den erwachsenen Schauspielern einmal hinter die Kulissen des modernen Theaters führen zu lassen. Dort können sie zum Beispiel einen Blick in die Requisite, auf die Hinterbühne oder in die Licht- und Tonregie werfen.

 

Der Eintritt ist frei.

Foto zur Meldung: Schauspieleleven freuen sich auf Besucher am Tag der offenen Theatertür
Foto: Schauspieleleven freuen sich auf Besucher am Tag der offenen Theatertür

27.01.18 Tag der offenen Theatertür – mit Überraschungsprogramm der Schauspielschüler – Eintritt frei

(16. 01. 2018)

Hereinspaziert!“ heißt es am Sonnabend, dem 27. Januar ab 15:00 Uhr im Theater Zielitz. Am Tag der offenen Theatertür haben Besucher die seltene Gelegenheit, sich von den Schauspielern einmal hinter die Kulissen des modernen Theaters führen zu lassen. Dort können sie zum Beispiel einen Blick in die Requisite, auf die Hinterbühne oder in die Licht- und Tonregie werfen.

Aber auch auf der Bühne wird einiges geboten: Die Schauspielschüler des Holzhaustheaters Zielitz geben Einblick in ihre faszinierenden Schauspielübungen und präsentieren sich und ihre Arbeitsergebnisse.

 

Programm:

 

15:00 Uhr Eröffnung: Einfrieren mit Gefühl

15:05 Uhr Was ist Liebeskummer? - Dingsda-Kinder erklären die Welt

15:10 Uhr Ausschnitt Impro-Märchen “Die Bremer Stadtmusikanten”

15:25 Uhr „Noch`n Gedicht“ von Heinz Erhardt

15:35 Uhr Akrobatisches Zwischenspiel

kurze Pause

15:50 Uhr Osterspaziergang Variation 1

15:55 Uhr Pantomime

16:00 Uhr Osterspaziergang Variation 2

16:10 Uhr Ausschnitt „Max und Moritz“

16:30 Uhr Hoch oder Tief – geheimnisvolle Kämpfe

16:45 Uhr Ausschnitt „7 Geißlein allein zu Haus“ mit Abschlusstanz Mama mia

Änderungen vorbehalten – Eintritt frei

Foto zur Meldung: 27.01.18 Tag der offenen Theatertür – mit Überraschungsprogramm der Schauspielschüler – Eintritt frei
Foto: Schauspielschüler laden ein zum Tag der offenen Theatertür

Spielplan Holzhaustheater im Februar und März

(11. 01. 2018)

HOLZHAUSTHEATER ZIELITZ e.V.

39326 Zielitz INFO@Holzhaustheater.de www.Holzhaustheater.de

Telefon: 039 208 / 49 12 12

 

Pressemitteilung 11.01.18 Termine Februar und März 2018

Februar

 

18.02. 10:30 Uhr "Sieben Geißlein allein zu Haus" - Märchenkomödie für Menschen ab 4 Jahren

 

Knorke und Manometer, Klimbim und Kokolores, Manometer, Luftikuss, Grazili und Clever und sind eigentlich sehr artige Ziegenkinder. Hoch und heilig versprechen sie der Mutter, keinen Blödsinn zu machen und vor allem, niemandem die Tür zu öffnen. Doch kaum ist die Mutter aus dem Haus, sind alle Versprechen der kleinen Geißlein vergessen. Endlich haben sie das Haus für sich allein! Es beginnt ein lustiger Tag mit Fangen und Spielen, Toben und Raufen, Lachen und Tanzen – bis … es an die Türe klopft. Der nette Herr Wolf bietet den Kindern seine Hilfe an – sie müssen ihn nur herein lassen ... Wie die sieben Geißlein dieses Abenteuer bestehen und dabei auch noch jede Menge Spaß haben, erzählt unsere turbulente Geschichte allen Kindern ab 4 Jahren. Sie wird gespielt von den Schauspielkindern des Holzhaustheaters im Alter zwischen 7 und 14 Jahren.

 

 

24.02. 16:00 Uhr „WWW - Was bin ich“ – heiteres Beruferaten mit Überraschungsgästen aus Magdeburg und dem Bördekreis

 

Eine heißgeliebte Fernsehshow im neuen Bühnenformat: Nicht nur "Was bin ich", sondern auch "Was spiele ich“ und "Was könnte das wohl sein?" werden wir fragen.

Wir - das ist das Rateteam um Moderator Roberto Lemko. Neben Menschen mit interessanten oder seltenen Berufen, gilt es auch Redensarten oder „Dingsda“ - einfache Erklärungen aus Kindermund zu erraten.

Für einen unterhaltsamen Nachmittag sorgen neben den erwachsenen Schauspielern des Holzhaustheaters auch spielfreudige Kinder und Jugendliche aus der Schauspielschule des Holzhaustheaters. Und ein Überraschungsgast ist natürlich auch dabei.

 

 

März

04.03. um 10:30 Uhr „Rotkäppchen“ - Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren von Sigrid Vorpahl nach Grimm

 

Johanna bekommt zu ihrem Geburtstag gleich drei Geschenke: Einen Reifen von der Mama, einen Blumenstrauß von ihren tierischen Freunden und von Oma eine rote Kappe. Und weil die Kappe ihr so gut steht, nennen Hase Hoppel, Igel Schnauf und Vogel Pieps sie von nun an „Rotkäppchen“.

Jetzt ist Johanna endlich groß, meint sie und kann alles allein. Auch der Weg durch den dunklen Wald zum Haus der Großmutter schreckt sie nicht. Und vor dem Wolf hat sie schon mal gar keine Angst. Doch der Wolf ist nicht so dumm, wie er tut …

Das Märchenspiel orientiert sich nah an der Vorlage der Gebrüder Grimm. Rotkäppchen und auch die Hasen Hoppel und Kiki, der Igel Schnauf und der Vogel Pieps werden von Kindern gespielt. Sie werden seit Jahren in der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche ausgebildet und stehen als kleine Profis gemeinsam mit den erwachsenen Darstellern des Holzhaustheaters auf der Bühne.

 

10.03. 19:00 Uhr „Das Gespenst von Canterville“

romantischer Theaterspuk von Sigrid Vorpahl nach der Erzählung von Oscar Wilde

eingerichtet für Schwarzes Theater

 

Sir Simon von Canterville war einst der Herr des Schlosses, in dem er heute spukt. Über 400 Jahre schon ist er hauptberuflich als Gespenst tätig – nicht ganz freiwillig, aber durchaus erfolgreich. Wegen einer bösen Tat verflucht, geistert er Nacht für Nacht in verschiedenen Gestalten umher und erschreckt immer nur Menschen, die es seiner Meinung nach verdient haben.

Doch das Schloss wurde an eine nichtadelige Familie namens Otis verkauft. Mit den neuen Besitzern ziehen ungläubige Amerikaner in die ehrwürdigen Räume ein. Und die lachen über die Schauergeschichten, die man über das Spukschloss erzählt. „Wenn es Gespenster gäbe, dann hätten wir in Amerika längst welche.“, stellt der neue Schlossherr Hirmen B. Otis fest. Und weil ihm das Kwietschen von Sir Simons Ketten den Nachtschlaf raubt, reicht er dem Profigespenst ein Fläschchen Caramba-Silikon-Schmieröl um sie zu einzufetten. Und auch die Kinder Jenny und Jonny zeigen keinerlei Respekt vor dem alten Gespenst. Einzig Virginia, die 15-jährige Tochter der Familie, hat Mitleid mit Sir Simon und seinem Schicksal.

 

Die Erzählung des irischen Schriftstellers Oscar Wilde erschien 1887 in einer Londoner Zeitschrift. Seitdem wurde sie in viele Sprachen übersetzt, später unzählige Male verfilmt und auch für das Theater adaptiert.

 

Das Ensemble des Holzhaustheaters Zielitz bringt nun eine ganz neue Adaption von Sigrid Vorpahl auf die Bühne. Ein Teil der Szenen wird einzig von ultraviolettem Licht beleuchtet, welches nur weiße und neonfarbige Dinge sichtbar macht. Und so kann Sir Simon plötzlich erscheinen oder verschwinden, Wäschestücke tanzen und gruselige Gestalten fliegen lassen.

 

Auch in dieser Inszenierung werden Kinder, Jugendliche und erwachsene Darsteller gemeinsam auf der Bühne agieren. Die Inszenierung ist die Abschlussarbeit der Expertenklasse der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche.

 

Die aufwändige Ausstattung wurde vom Lions-Club Ohrekreis und von der Gemeinde Zielitz unterstützt.

Der zauberhafte Theaterspuk ist geeignet für Menschen ab 8 Jahren.


 

18.03. 10:30 Uhr „Pippi Langstrumpf“ - Märchenkomödie für Menschen ab 5 Jahren

Märchenkomödie basierend auf dem Kinderbuch von Astrid Lindgren

2 mal 3 macht 4 - widdewiddewitt und 3 macht 9e! Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...

Pippi Langstrumpfs Welt ist genau so wie viele Kinder es sich erträumen: Voller Abenteuer, kunterbunt und ohne Ängste.

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ist nicht nur sehr stark, sondern auch sehr selbstbewusst und lässt sich von den Regeln der Erwachsenen nicht beeindrucken – im Gegenteil: Dieses freche 9-jährige Mädchen mit den roten Zöpfen tanzt selbst Erzieherin Fräulein Prysselius auf der Nase herum und legt Polizisten aufs Kreuz.

In der Inszenierung des Holzhaustheaters werden Pippi und ihre Freunde Thomas und Annika nicht von Erwachsenen sondern tatsächlich von Kindern gespielt. Die Schauspielschüler investieren mehr als 50 Proben, um diese märchenhafte Komödie auf die Bühne des neuen Theaters Zielitz zu bringen.

 

 

Fotos: Szenenausschnitte aus den jeweiligen Inszenierungen

©Fotos Holzhaustheater (im Rahmen der Terminbekanntmachung zur freien Verfügung)

 

Karten für die Vorstellungen gibt es in Wolmirstedt in der Postagentur/Kaufcenter Pfarre, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Veranstaltungsort:

Theater Zielitz

Friedensring 1a,39326 Zielitz Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12 Tageskasse: 039 208 – 27 90 17

E-Mail:
info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de

 

Foto zur Meldung: Spielplan Holzhaustheater im Februar und März
Foto: Spielplan Holzhaustheater im Februar und März

Casting für künftige Schauspielschüler am 13. Januar im Theater Zielitz

(03. 01. 2018)

 

Auf einer richtigen Bühne eine große Rolle spielen, das Publikum in seinen Bann ziehen und reichlich Beifall bekommen – solche Träume können im Holzhaustheater Zielitz wahr werden. Doch bevor es soweit ist bekommen junge Talente die Chance, die Grundlagen der Schauspielkunst zu erlernen.

Die Nachfrage in der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche ist allerdings größer als die Anzahl der vorhandenen Plätze. Die Dozenten der Schauspielschule laden deshalb am Sonnabend, dem 13. Januar um 10:00 Uhr zum Casting ins Theater Zielitz ein. Wenn sich genügend begabte Interessenten finden, wird eine neue Gruppe entstehen.

Eingeladen sind Mädchen und Jungen ab 6 Jahren. Wer möchte, kann ein Gedicht oder ein Lied vortragen. Aber auch weniger mutige Kinder bekommen eine Chance: Die Schauspiellehrer werden den Kindern Theaterspiele und Übungen anbieten und auch selbst mitspielen.

Weitere Informationen oder Voranmeldungen sind möglich per E-Mail an info@Holzhaustheater.de oder unter der Telefonnummer des Besuchertelefons: 039 208 – 49 12 12.

Wer die Schauspielschüler in Aktion erleben möchte, hat am Sonnabend, dem 27. Januar dazu Gelegenheit. Ab 15:00 Uhr laden die Holzhaustheatermimen zum „Tag der offenen Theatertür“ ein. Der Eintritt ist frei.

Foto zur Meldung: Casting für künftige Schauspielschüler am 13. Januar im Theater Zielitz
Foto: Schauspielschüler verschiedner Gruppen bei einer Probe

Himmlische Komödie am 2. Weihnachtsfeiertag

(17. 12. 2017)

"Im Himmel ist der Teufel los" am 26.12.2017 um 19:30 Uhr - Karten noch zu haben!

Die diesjährige Silvestervorstellung ist schon seit Anfang Oktober ausverkauft. Wie wäre es statt dessen mit einer himmlischen Vorstellung am 2. Weihnachtsfeiertag im Theater Zielitz? Dafür gibt es noch einige Karten und unsere Engel freuen sich schon auf Sie.

 

Die turbulente Geschichte dreht sich um den brillanten Regisseur Mortimer Schiller-Bach, der mit modernem Regie-Theater bei den Kritikern Erfolge feiert. In seinen Inszenierungen geben sich Rocker Romeo, Discoqueen Julia und Grufti-Hamlet die Klinke in die Hand.

 

Nun will Regisseur Mortimer Schiller-Bach auch noch im kleinen Provinztheater Goethes Faust auf den Kopf stellen. Doch die Schauspieler wissen genau, was ihr Publikum dazu sagen würde und wehren sich gegen Mortimers Pläne. Als der Regisseur sich unnachgiebig zeigt, spielen sie ihm eine grandiose Komödie vor, in der Mortimer selbst die Hauptrolle bekommt. Zunächst glaubt er noch an eine versteckte Kamera, doch bald muss er erkennen: Im Himmel ist die Teufelin los!

Foto zur Meldung: Himmlische Komödie am 2. Weihnachtsfeiertag
Foto: 3 Engel für Mortimer

Vorfreude auf das Sommertheater 2018 verschenken

(10. 12. 2017)

Ideen für Geschenke gesucht? Wie wäre es mit Karten für das Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz?

"Manche mögen's heißer" und "Dornröschen - ganz schön ausgeschlafen" stehen auf dem Spielplan für die 19. Kalimandscharo-Festspiele im Juni 2018. Die Karten sind gedruckt und zumindest per Internet auch schon zu haben. Die Verkaufsstellen werden so bald wie möglich beliefert.

Wenn Sie bestellen möchten wenden Sie sich bitte per Email an die bekannte Adresse oder rufen Sie die Besuchertelefonnummer 039 208 - 49 12 12 an.

Foto zur Meldung: Vorfreude auf das Sommertheater 2018 verschenken
Foto: Vorfreude auf das Sommertheater 2018 verschenken

Adventssonntag, 03.12.2017 um 10:30 Uhr Pippi Langstrumpf -

(26. 11. 2017)
Märchenkomödie für Menschen ab 5 Jahren

 

basierend auf dem Kinderbuch von Astrid Lindgren

2 mal 3 macht 4 - widdewiddewitt und 3 macht 9e ! Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...

Pippi Langstrumpfs Welt ist genau so wie viele Kinder es sich erträumen: Voller Abenteuer, kunterbunt und ohne Ängste.

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ist nicht nur sehr stark, sondern auch sehr selbstbewusst und lässt sich von den Regeln der Erwachsenen nicht beeindrucken – im Gegenteil: Dieses freche 9-jährige Mädchen mit den roten Zöpfen tanzt selbst Erzieherin Fräulein Prysselius auf der Nase herum und legt Polizisten aufs Kreuz.

In der Inszenierung des Holzhaustheaters werden Pippi und ihre Freunde Thomas und Annika nicht von Erwachsenen sondern tatsächlich von Kindern gespielt. Die Schauspielschüler investieren mehr als 50 Proben, um diese märchenhafte Komödie auf die Bühne des neuen Theaters Zielitz zu bringen.

Die jungen Schauspieler haben aus ihrer erfolgreichen Inszenierung sogar ein Hörspiel gemacht, das Besucher auf CD mit nach Hause nehmen können.

Foto zur Meldung: Adventssonntag, 03.12.2017 um 10:30 Uhr Pippi Langstrumpf -
Foto: Adventssonntag, 03.12.2017 um 10:30 Uhr Pippi Langstrumpf -

Das Gespenst von Canterville“ vor 2. Premiere

(23. 11. 2017)

 

Gerade vier Wochen liegt die Welturaufführung des Schauspiels „Das Gespenst von Canterville“ zurück, da steht auch schon die 2. Premiere ins Theaterhaus Zielitz. „Fast alle Rollen sind doppelt besetzt und deshalb haben nun 10 andere Schauspieler das berühmte Kribbeln im Bauch. Nur für mich hat sich leider kein Doppelgänger gefunden“, sagt der Zielitzer Schauspieler Bernd Vorpahl. Doch das ist nicht so ernst gemeint, denn Bernd Vorpahl spielt die Rolle des Sir Simon von Canterville nicht nur sehr gern sondern auch so gut, dass er gerade den Oscar des Holzhaustheaters dafür bekommen hat.

 

Die Welturaufführung ist beim Publikum sehr gut angekommen. Das hat sich rasch herumgesprochen und deshalb sind sowohl die 2. Premiere als auch die Silvestervorstellung schon restlos ausverkauft“, freut sich Autorin und Regisseurin Sigrid Vorpahl. „Sogar für die nächste Vorstellung am 10. März 2018 gibt es schon Vorbestellungen.“

 

Auch die jungen Schauspieler sind froh über die gute Resonanz. Schließlich hat die Expertenklasse der Schauspielschule mehr als ein Jahr an der Inszenierung gearbeitet. „Anfangs war es ein bisschen komisch, sich in die Rolle hineinzufinden“, erklären Lena Wendt und Alina Gladow, die beide mit der Ehefrau und Mutter Lucretia Otis besetzt sind. Die beiden 17 und 19 Jahre alten Jungschauspielerinnen haben auf der Bühne als Mutter Lucretia schon drei Kinder, deren Darsteller jeweils nur ein paar Jahre jünger sind. Das war eine schauspielerische Herausforderung, die beide sehr gut gemeistert haben.

 

Das Gespenst von Canterville“ - eine Erzählung des irischen Schriftstellers Oscar Wilde erschien 1887 in einer Londoner Zeitschrift. Seitdem wurde sie in viele Sprachen übersetzt, später unzählige Male verfilmt und auch für das Theater adaptiert.

 

Das Ensemble des Holzhaustheaters Zielitz bringt nun eine weitere Adaption von Sigrid Vorpahl auf die Bühne. Es handelt sich dabei nicht nur um ein ganz neues Schauspiel, sondern auch um eine sehr selten gezeigte Kunstform: Das Schwarze Theater. Ein Teil der Szenen wird einzig von ultraviolettem Licht beleuchtet, welches nur weiße und neonfarbene Dinge sichtbar macht. Und so kann Sir Simon plötzlich erscheinen oder verschwinden, Wäschestücke tanzen oder gruselige Gestalten fliegen lassen.

 

Die aufwändige Ausstattung wurde vom Lions-Club Ohrekreis und von der Gemeinde Zielitz unterstützt.

Der zauberhafte Theaterspuk ist geeignet für Menschen ab 8 Jahren. Gedacht ist die Inszenierung vor allem für Familien – deshalb beginnt die Vorstellung schon um 19:00 Uhr.


 

Foto zur Meldung: Das Gespenst von Canterville“ vor 2. Premiere
Foto: Das Gespenst von Canterville“ vor 2. Premiere

November-Vorstellungen fast ausverkauft

(01. 11. 2017)

Liebe Besucher,

ich möchte Sie als newsletter-Leser über den Stand des aktuellen Kartenverkaufs informieren. Sie erhalten bei uns bevorzugt Karten, weil Sie ja auch zuerst unseren Spielplan erfahren. Bestellungen sollten aber dennoch nicht zu spät eingehen.

 

Im Monat November und Dezember können wir im Theater Zielitz neun Vorstellungen für Kinder und Erwachsene anbieten. Das klingt wenig, ist für uns aber eine große Herausforderung, da ja nicht nur sämtliche Darsteller, sondern auch die Helfer vor und hinter der Bühne jedes Wochenende im Theater verbringen. Außerdem bauen sie in den Wochen dazwischen Bühnenbilder um, übernehmen Rollen für erkrankte Darsteller, wiederholen ihre Texte und  absolvieren Wiederaufnahmeproben. Alles das geschieht ehrenamtlich und neben Beruf und Schule.

 

Um so mehr freuen sich alle Beteiligten, dass unsere November-Vorstellungen "Max und Moritz", "Pension Schöller" und "Das Gespenst von Canterville" bereits ausverkauft sind. Für "WWW - Was bin ich?" - unsere Bühnenshow zum Thema Beruferaten, gibt es noch einige wenige Karten. 

Für die Vorstellungen im Dezember haben wir noch Karten - ausgenommen die Silvestervorstellung.

Falls Sie bestellen möchten, ist das per Email an info@holzhaustheater.de möglich. 

3.12. Pippi Langstrumpf - Karten vorhanden

10.12. Rotkäppchen - wenige Karten vorhanden

17.12. 7 Geißlein ALLEIN zu Haus - Karten vorhanden

26.12. Im Himmel ist der Teufel los - Karten vorhanden

31.12. "Das Gespenst von Canterville" - ausverkauft.

 

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und würde mich freuen, Sie im Theater Zielitz begrüßen zu dürfen.

Sigrid Vorpahl

Foto zur Meldung: November-Vorstellungen fast ausverkauft
Foto: November-Vorstellungen fast ausverkauft

Begeisternde Welturaufführung „Das Gespenst von Canterville“ in Zielitz – nächste Vorstellung am 25. November

(22. 10. 2017)

"So etwas hat dieses kleine Dorf noch nicht gesehen und die große Stadt Magdeburg auch nicht. Ich war so fasziniert von den Szenen im Schwarzlicht, dass ich die Puppenspieler hinter den zauberhaften Figuren gar nicht gesehen habe.“, beschrieb Besucherin Tine Harre aus Magdeburg ihren Eindruck nach der gelungenen Welturaufführung des Schauspiels „Das Gespenst von Canterville“ in der 1800 Einwohner zählenden Gemeinde Zielitz. „Das ist wunderbares Theater für die ganze Familie. Ich werde mir das bestimmt noch einmal ansehen“, ergänzte Dr. Jörg Biastoch vom Lions-Club Ohrekreis. Nach minutenlangem Beifall machten sich alle Premierenbesucher mit einem Lächeln im Gesicht auf den Heimweg.

Und auch die Schauspieler lächelten erleichtert. Die lange Probenzeit und das Lampenfieber vor der Premiere hatten sich gelohnt. Schauspieler Bernd Vorpahl hat die Titelrolle des Sir Simon von Canterville übernommen und lobt seine Kollegen: „Das Ensemble arbeitet wirklich sehr konzentriert und professionell. Sogar die Kinder sind immer bei der Sache und spielen auch dann mit, wenn sie gerade keinen Text zu sprechen haben“.

 

Das Gespenst von Canterville“ - eine Erzählung des irischen Schriftstellers Oscar Wilde erschien 1887 in einer Londoner Zeitschrift. Seitdem wurde sie in viele Sprachen übersetzt, später unzählige Male verfilmt und auch für das Theater adaptiert.

 

Das Ensemble des Holzhaustheaters Zielitz hat nun eine weitere Adaption von Sigrid Vorpahl auf die Bühne gebracht. Es handelt sich dabei nicht nur um ein ganz neues Schauspiel, sondern auch um eine sehr selten gezeigte Kunstform: Das Schwarze Theater. Die aufwändige Ausstattung wurde vom Lions-Club Ohrekreis und von der Gemeinde Zielitz unterstützt.

 

Karten für die nächste Vorstellung des Schauspiels „Das Gespenst von Canterville“am 25. November 17 um 19:00 Uhr gibt es in der in der Bibliothek Zielitz, in der Postagentur Kaufcenter Pfarre in Wolmirstedt am Zentralen Platz und in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.


 

Foto zur Meldung: Begeisternde Welturaufführung „Das Gespenst von Canterville“ in Zielitz – nächste Vorstellung am 25. November
Foto: Begeisternde Welturaufführung „Das Gespenst von Canterville“ in Zielitz – nächste Vorstellung am 25. November

„7 Geißlein allein zu Haus“ – erfolgreiche Märchenkomödie zieht vom Salzberg auf die Bühne im Theater Zielitz

(21. 10. 2017)

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch. Bei den sieben Geißlein ist das nicht anders: Kaum ist die Mutter mit dem Einkaufskorb zum Markt gegangen, toben die Kinder durch den Stall und stellen alles auf den Kopf.

Doch plötzlich klopft es viel früher als erwartet an der Tür. Knorke ist das stärkste Geißlein und weiß sicher: „Das da vor der Tür ist unsere Mama. Ich schließe jetzt auf“. Doch Clever, das jüngste Ziegenkind, hat die Geschichte von den sieben Geißlein in einem Buch gelesen und hält Knorke auf „Du musst mir glauben, Knorke. Das da vor der Tür, das ist der Wolf!“ Gemeinsam mit den Kindern im Publikum schaffen es die Geschwister, Knorke von der Tür wegzuziehen. Doch das allein genügt nicht. Die Geißlein brauchen einen Plan, wie sie den Wolf besiegen können.

Wie es Clever und Knorke, Grazili, Klimbim, Kokolores, Luftikus und Manometer gelingt, den Wolf in Schach zu halten und auch noch ihre Mama zum Muttertag zu überraschen, können Kinder und Eltern am Sonntag, dem 29.10.17 ab 10:30 Uhr im Theater Zielitz erleben. Die erfolgreiche Märchenkomödie der 18. Kalimandscharo-Festspiele wird an diesem Tag erstmals im neuen Haus gezeigt.

 

Karten für das Sonntagsmärchen „7 Geißlein allein zu Haus“ gibt es in Wolmirstedt in der Postagentur Pfarre am Zentralen Platz, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz und in der Bibliothek Zielitz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: „7 Geißlein allein zu Haus“ – erfolgreiche Märchenkomödie zieht vom Salzberg auf die Bühne im Theater Zielitz
Foto: „7 Geißlein allein zu Haus“ – erfolgreiche Märchenkomödie zieht vom Salzberg auf die Bühne im Theater Zielitz

Welturaufführung am 21. Oktober: „Das Gespenst von Canterville“ - zauberhafter Theaterspuk von Sigrid Vorpahl nach der Erzählung von Oscar Wilde, eingerichtet für Schwarzes Theater

(17. 10. 2017)

Mein lieber alter Freund William Shakespeare hatte Recht: Die Welt ist aus den Fugen“, resümiert Sir Simon, das Gespenst von Schloss Canterville mutlos, nachdem er von zwei kleinen Kindern mit einer Kissenschlacht vertrieben wurde.

 

Über 400 Jahre schon ist Sir Simon hauptberuflich als Gespenst tätig – nicht ganz freiwillig, aber durchaus erfolgreich. Wegen einer bösen Tat verflucht, geistert er Nacht für Nacht in verschiedenen Gestalten umher. Aber er erschreckt immer nur Menschen, die es - seiner Meinung nach - verdient haben.

 

Doch nun wurde Schloss Canterville an eine nichtadelige Familie namens Otis verkauft. Mit den neuen Besitzern ziehen ungläubige Amerikaner in die ehrwürdigen Räume ein. Und die lachen über die Schauergeschichten, die man über das Spukschloss erzählt. „Wenn es Gespenster gäbe, dann hätten wir in Amerika längst welche.“, stellt der neue Schlossherr Botschafter Hirem B. Otis fest. Und weil ihm das Quietschen von Sir Simons Ketten den Nachtschlaf raubt, reicht er dem Profigespenst ein Fläschchen Caramba-Silikon-Schmieröl um sie zu einzufetten. Und auch die Kinder Jenny und Jonny zeigen keinerlei Respekt vor dem alten Gespenst.

Einzig Virginia, die 15-jährige Tochter der Familie, hat Mitleid mit Sir Simon und seinem Schicksal.

 

Das Gespenst von Canterville“ - eine Erzählung des irischen Schriftstellers Oscar Wilde erschien 1887 in einer Londoner Zeitschrift. Seitdem wurde sie in viele Sprachen übersetzt, später unzählige Male verfilmt und auch für das Theater adaptiert.

 

Das Ensemble des Holzhaustheaters Zielitz bringt nun eine weitere Adaption von Sigrid Vorpahl auf die Bühne. Es handelt sich dabei nicht nur um ein ganz neues Schauspiel, sondern auch um eine sehr selten gezeigte Kunstform: Das Schwarze Theater. Ein Teil der Szenen wird einzig von ultraviolettem Licht beleuchtet, welches nur weiße und neonfarbene Dinge sichtbar macht. Und so kann Sir Simon plötzlich erscheinen oder verschwinden, Wäschestücke tanzen oder gruselige Gestalten fliegen lassen.

 

Das Besondere in der Arbeit des Holzhaustheaters Zielitz wird auch in dieser Inszenierung zum Ausdruck kommen: Kinder, Jugendliche und erwachsene Darsteller werden gemeinsam auf der Bühne agieren. Die jüngste Darstellerin ist sieben Jahre alt, der Älteste fast 70.

 

Die Inszenierung ist die Abschlussarbeit der Expertenklasse der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche am Holzhaustheater Zielitz. Die Titelrolle hat Schauspieler Bernd Vorpahl übernommen.

 

Die aufwändige Ausstattung wurde vom Lions-Club Ohrekreis und von der Gemeinde Zielitz unterstützt.

Der zauberhafte Theaterspuk ist geeignet für Menschen ab 8 Jahren.


Karten für die Welturaufführung am 21. Oktober 17 um 19:00 Uhr und die weiteren Vorstellungen von „Das Gespenst von Canterville“ gibt es in der in der Bibliothek Zielitz, im Kaufcenter Pfarre in Wolmirstedt am Zentralen Platz und in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.


 

Foto zur Meldung: Welturaufführung am 21. Oktober: „Das Gespenst von Canterville“ - zauberhafter Theaterspuk von Sigrid Vorpahl nach der Erzählung von Oscar Wilde, eingerichtet für Schwarzes Theater
Foto: Welturaufführung am 21. Oktober: „Das Gespenst von Canterville“ - zauberhafter Theaterspuk von Sigrid Vorpahl nach der Erzählung von Oscar Wilde, eingerichtet für Schwarzes Theater

Kartenvorverkauf für November und Dezember 2017 beginnt

(30. 09. 2017)

Liebe Besucher,

 

am 1. Oktober 2017 hat der Kartenvorverkauf für die Monate November und Dezember begonnen. Das Holzhaustheater Zielitz hat wieder ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen zusammengestellt.

Zwei ganz neue Inszenierungen sind auch dabei:

 

"Max und Moritz" eine Bubengeschichte von Wilhelm Busch im Zauberlicht am 05. November 2017

 

und

 

"Das Gespenst von Canterville" - ein amüsant - romantischer Theaterspuk nach der Erzählung von Oscar Wilde - frisch geschrieben und inszeniert von Sigrid Vorpahl am 25. November und 31.12.17.  In der Rolle des Sir Simon von Canterville sehen Sie Schauspieler Bernd Vorpahl. Die Welturaufführung am 21.10.17 ist bereits ausverkauft. Die Inszenierung ist gedacht für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren.

 

Außerdem empfehlen wir Ihnen rechtzeitig Karten für unsere Theatershow "WWW - Was bin ich?" am Sonnabend, dem 18.11.17 um 16:00 Uhr zu reservieren. Neben interessanten Gästen aus der Region sind auch wieder unsere Schauspielkinder mit ihren "Dingsda-Begriffen" dabei.

 

Am 2. Weihnachtfeiertag können Sie eine wahrhaft himmlische Komödie erleben: "Im Himmel ist der Teufel los" heißt es am 26.12.17 um 19:30 Uhr.

Auch für die Märchenspiele an den Adventssonttagen bitten wir, rechtzeitig Karten zu reservieren.

Das ist ganz einfach möglich über unsere  Email-Adresse info@holzhaustheater.de oder telefonisch 039208 - 49 12 12.

Unseren gesamten Spielplan finden Sie unter holzhaustheater.de Link "Spielplan"

 

Eine gute Zeit und bis bald im neuen Theater Zielitz!

Das Holzhaustheater

 

Foto zur Meldung: Kartenvorverkauf für November und Dezember 2017 beginnt
Foto: Kartenvorverkauf für November und Dezember 2017 beginnt

Pauline und Hannah sind „Max und Moritz“ - das erste Sonntagsmärchen der neuen Spielzeit hat am 24. September um 10:30 Uhr Premiere

(16. 09. 2017)

Pauline und Hannah sind schon ein bisschen aufgeregt, denn die Premiere von „Max und Moritz“ steht in dieser Woche auf dem Spielplan des Holzhaustheaters. Die Zielitzerinnen freuen sich aber auch darauf, die beiden frechen Knaben endlich spielen zu dürfen. „Es ist schon etwas Besonderes, so bekannte Kinderbuchfiguren auf die Bühne zu bringen“, sagt die 14-jährige Pauline Glotzbach. „Schließlich gehört die Geschichte von Wilhelm Busch zur Weltliteratur und wurde in 300 Sprachen übersetzt“.

Pauline hat schon eine ganze Menge Spielerfahrung. Damit kann sie vielleicht ihrer Spielpartnerin Hannah Kott helfen, denn sie steht zum ersten Mal für das Holzhaustheater auf der Bühne. Dennoch ist Regisseur und Schauspieler Bernd Vorpahl auch mit Hannah sehr zufrieden. „Es ist schön zu sehen, was für tolle Talente wir hier an der Schauspielschule haben,“ lobt er die beiden Mädchen. Begabte Jungen gibt es natürlich auch. Moritz Grebe aus Colbitz wird am 5. November bei der zweiten Premiere gemeinsam mit Anna Kim Schulle aus Sandbeiendorf auf der Bühne stehen. Allerdings spielt Moritz nicht Moritz sondern Max. Aber das stört ihn gar nicht: „Hauptsache, ich bin überhaupt dabei“, sagt er.

Anna und Moritz sind aber auch bei der Premiere am kommenden Sonntag dabei – allerdings als fast unsichtbare Zauberspieler. Schwarz gekleidet und mit Kapuzen über dem Kopf werden sie und die anderen Schauspielschüler für zauberhafte Überraschungen im Schwarzlicht sorgen.

"Ich war über 30 Jahre als Schauspieler an verschiedenen Bühnen tätig, aber eine Inszenierung im Schwarzlicht habe ich an keinem Theater gesehen", erzählt Bernd Vorpahl, der die Bubengeschichte für die Bühne im neuen Theater Zielitz eingerichtet hat.

Karten für die Premiere von „Max und Moritz im Zauberlicht“ gibt es in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder über www.eventim.de. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Pauline und Hannah sind „Max und Moritz“ - das erste Sonntagsmärchen der neuen Spielzeit hat am 24. September um 10:30 Uhr Premiere
Foto: Pauline und Hannah sind „Max und Moritz“ - das erste Sonntagsmärchen der neuen Spielzeit hat am 24. September um 10:30 Uhr Premiere

Premiere „Max und Moritz“ - Bubengeschichte von Wilhelm Busch im Zauberlicht am 24.09.2017 um 10:30 Uhr

(12. 09. 2017)

Menschen necken, Tiere quälen, Apfel, Birnen, Zwetschgen stehlen - was man von Max und Moritz zu hören bekommt, ist selten etwas Gutes. Dennoch sind die beiden frechen Knaben weltweit bekannt und beliebt. Kein Wunder, denn genau genommen sind ihre Streiche gar nicht so schlimm. Die Reaktionen der Erwachsenen darauf wirken hingegen oft überzogen. Und die Kritik daran hatte auch Wilhelm Busch im Sinn, als er vor über 100 Jahren diese Geschichte schrieb, die wohl als eine Art erster Comic gelten darf.

Das Holzhaustheater bringt diesen Comic nun auf sehr ungewöhnliche Weise auf die Bühne: Max und Moritz, Witwe Bolte, Lehrer Lämpel und alle anderen Figuren spielen im Schwarzlicht. Darin sieht man nur weiße oder neonfarbige Kostüme und Requisiten und deshalb nennt man es auch Zauberlicht. Maikäfer surren durch die Äste eines Baumes, Hühner flattern aufgeregt umher und Stühle schweben einfach durch die Luft: Solche Art Theater ist äußerst anspruchsvoll und ist deshalb nur selten zu sehen. Das Holzhaustheater Zielitz jedoch wagt das Experiment und bringt die Geschichte von Max und Moritz im Zauberlicht auf die Bühne.

 

Karten für die Vorstellung gibt es in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Premiere „Max und Moritz“ - Bubengeschichte von Wilhelm Busch im Zauberlicht am 24.09.2017 um 10:30 Uhr
Foto: Premiere „Max und Moritz“ - Bubengeschichte von Wilhelm Busch im Zauberlicht am 24.09.2017 um 10:30 Uhr

19. Spielzeit des Holzhaustheaters beginnt mit Proben für „Max und Moritz im Zauberlicht“. Das erste Sonntagsmärchen der neuen Spielzeit hat am 24. September Premiere

(25. 08. 2017)

Seit gut einem Jahr schon proben die Schauspielschüler für die neue Inszenierung. Diesmal sind die Proben besonders spannend, denn die sieben Streiche der beiden frechen Knaben Max und Moritz sollen im Schwarzlicht aufgeführt werden. Das gibt den Szenen einen ganz besonderen Kick, verlangt aber von den Schauspielschülern ausdrucksvolle Körpersprache und viel Disziplin.

Im Schwarzlicht sieht man nur weiße oder neonfarbige Gegenstände und Kostüme – schwarze hingegen sind fast unsichtbar. Und so stehen neben den sichtbaren Figuren wie Witwe Bolte, Max und Moritz oder Onkel Fritz auch unsichtbare Zauberspieler auf der Bühne. Sie sorgen dafür, dass Maikäfer fliegen, Stühle durch die Luft schweben und sie lassen sogar die frechen Knaben auf offener Bühne verschwinden. Außerdem machen sich alle Schauspieleleven mit dem Führen von Handpuppen vertraut. „Witwe Boltes Hühner werden nicht nur Körner picken und Max und Moritz auf den Leim gehen, zuvor tanzen sie einen sehr witzigen Hühnertanz, der natürlich auch extra einstudiert werden muss.“, verrät Regisseur und Schauspieldozent Bernd Vorpahl.

Bis zur Premiere am 24. September werden die Kinder und Jugendlichen nicht nur montags ab 17:30 Uhr während des Schauspielkurses proben. „Damit alles reibungslos funktioniert sind noch mindestens 10 Extraproben nötig“, schätzt Bernd Vorpahl.

 

Karten für die Premiere von „Max und Moritz im Zauberlicht“ gibt es in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder über www.eventim.de. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: 19. Spielzeit des Holzhaustheaters beginnt mit Proben für „Max und Moritz im Zauberlicht“. Das erste Sonntagsmärchen der neuen Spielzeit hat am 24. September Premiere
Foto: Max und Moritz sehen durch den Schornstein Witwe Boltes Hühner brutzeln

Vom Unschuldslamm zur Teufelin – zwei Magdeburgerinnen mischen bei den 18. Kalimandscharo-Festspielen Zielitz kräftig mit

(20. 06. 2017)

Wenn die Magdeburgerin Corinna Günther Feierabend hat, fährt sie oft zu ihrer 2. Schicht: Mindestens zwei bis drei Mal pro Woche steht sie auf der Bühne im neuen Theater Zielitz, um für ihre neue Rolle zu proben. In der Komödie „Im Himmel ist der Teufel los“ spielt sie die Laura, eine junge Schauspielerin, die vor ihrer ersten großen Bewährungsprobe steht. Diese Rolle teilt sie sich mit Alina Gladow aus Colbitz, die an der Otto von Guericke Universität Magdeburg Bildungs-wissenschaft studiert.

Das Schauspielensemble in der Komödie probt für Goethes „Faust“. „Bin weder Fräulein, weder schön, kann ungeleitet nach Hause gehen“, gibt Laura als Gretchen dem jungen Faust schüchtern zur Antwort. Wenig später im Stück müssen Corinna und Alina in der Figur des Luzifer ganz andere Töne anschlagen: „Mortimer Schiller-Bach, Regisseur wird folgender Sünden angeklagt: Er hat klassische Texte von Goethe, Schiller und Shakespeare rigoros gestrichen und bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Er hat Theaterfiguren verunstaltet, das traditionelle Theater vergewaltigt und das Publikum vergrault. Das wird ein Festschmaus fürs Fegefeuer!“

Das Ensemble spielt dem Regisseur eine ganz eigene Komödie vor, in der er die Hauptrolle bekommt. Sie wollen ihn davon überzeugen, dass er in die Hölle kommt, wenn er weiterhin darauf besteht, Gretchen als Nutte, Faust als Freier und Mephisto als Zuhälter auf die Bühne zu bringen.

Corinna Günther macht die 2. Schicht nichts aus: „Die Theaterarbeit ist eine Mischung aus eigenem Ehrgeiz und Teamwork. Das Hineinversetzen in eine Rolle verlangt hohe Konzentration. Man wird regelrecht zum Abschalten vom Alltagsstress gezwungen. Nicht nur auf der Bühne, auch dahinter treffen unterschiedliche Menschen aufeinander, deren Zusammenhalt mich immer wieder auf's Neue beeindruckt. Ich habe schon als Kind in der Schauspielschule des Holzhaustheaters mit der Theaterarbeit begonnen und bin länger als mein halbes Leben dabei“.

Auch die Colbitzerin Alina Gladow stand schon als 11-Jährige auf der Festspielbühne des Holzhaustheaters Zielitz. „Ich habe mich für das Studium in Magdeburg entschieden, weil ich das Theaterspiel nicht aufgeben wollte. An der Rolle der Laura fasziniert mich der Wandel von der unsicheren Anfängerin zu einer Schauspielerin, die sich mutig für das Ensemble einsetzt. Es macht Spaß an dieser Entwicklung zu arbeiten und am Ende die Teufelin raus zu lassen“.

Am Freitag, dem 16.06.17 um 19:30 Uhr wird das Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz mit der Premiere „Im Himmel ist der Teufel los“ eröffnet.


 

Weitere Termine:

Sonnabend, 17.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 18.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 23.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 24.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 25.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 30.06. um 19:30 Uhr

Juli

Sonnabend, 01.07. um 19:30 Uhr

Sonntag, 02.07. um 17:00 Uhr

 

Gastgeber der Festspiele ist wiederum die K+S Kali GmbH Werk Zielitz. Der größte Arbeitgeber der Region unterstützt die Holzhaustheatermimen mit Technik und Sachverstand. Die Kaliwerker bereiten den Spielort vor, organisieren die Besucherbetreueung und stellen den Bergmannssaal als Ausweichspielstätte zur Verfügung.

Weil auch die Gemeinde Zielitz die Holzhaustheatermimen wieder unterstützt, gibt es Karten zu moderaten Preisen ab 5,50 € (Märchenspiel) bzw. 8,00 € (Komödie). Zu haben sind sie in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Veranstaltungsort:

Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12
E-Mail:
info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de


 


 

Foto zur Meldung: Vom Unschuldslamm zur Teufelin – zwei Magdeburgerinnen mischen bei den 18. Kalimandscharo-Festspielen Zielitz kräftig mit
Foto: Vom Unschuldslamm zur Teufelin – zwei Magdeburgerinnen mischen bei den 18. Kalimandscharo-Festspielen Zielitz kräftig mit

Sieben Geißlein begeistern das Publikum - Welturaufführung einer neuen Märchenkomödie zu den 18. Kalimandscharo-Festspielen

(19. 06. 2017)

Lampenfieber ist gut. Das erhöht die Spannung und macht euch munter“, beruhigte Regisseur Bernd Vorpahl seine jungen Darsteller vor der Premiere der Märchenkomödie „Sieben Geißlein allein zu Haus“. Und er sollte Recht behalten. Die Schauspielschüler im Alter zwischen 7 und 15 Jahren spielten sicher und gekonnt die aktionsreichen Szenen und eroberten damit ihr Publikum im Sturm. Bernd Vorpahl, der selbst als Bäcker Bemme auf der Bühne stand, konnte es kaum glauben: „Genau wie Profischauspieler haben die Kinder und Jugendlichen zur Premiere noch eine Schippe drauf gelegt. Sie haben besser gespielt als zu jeder der über 50 Proben“, resümierte der studierte Schauspieler beeindruckt.

So viele begabte Kinder habe ich noch nie auf einer Bühne gesehen. Ich dachte, so etwas gibt es nur im Film“, lobte eine Besucherin aus Burg, die mit ihrem Enkelkind zur Premiere gekommen war. „Die Kinder werden bei uns nicht unter hunderten Bewerbern ausgesucht, sondern wir lehren sie in den Schauspielklassen des Holzhaustheaters die Grundlagen des Theaterspiels“, erklärte Bernd Vorpahl der Besucherin.

An den kommenden beiden Wochenenden werden die sieben Geißlein, Mutter Amaltheia, Bäcker Bemme und die Krämerin Tante Emma ihrem Publikum zeigen, wie sie gemeinsam den Wolf nicht nur ordentlich einwickeln, sondern auch noch für ihre Interessen einspannen.

Termine:

Sonnabend, 24.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 25.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 01.07. um 10:30 Uhr

Sonntag, 02.07. um 10:30 Uhr

 

Foto zur Meldung: Sieben Geißlein begeistern das Publikum - Welturaufführung einer neuen Märchenkomödie zu den 18. Kalimandscharo-Festspielen
Foto: Sieben Geißlein begeistern das Publikum - Welturaufführung einer neuen Märchenkomödie zu den 18. Kalimandscharo-Festspielen

7 Geißlein allein zu Haus – Jetzt geht‘s los!

(13. 06. 2017)

 Welturaufführung einer neuen Märchenkomödie zu den 18. Kalimandscharo-Festspielen

Sieben Geißlein allein zu Haus? Das ist echt knorke!“, freut sich Knorke, das stärkste Geißlein. Ziegenmutter Amaltheia will auf den Markt gehen. Und weil sie alleinerziehende Mutter von sieben Kindern ist, muss sie die Geißlein eben so lange allein lassen. „Nein, das ist gar nicht knorke, denn ihr werdet inzwischen die Wäsche zusammenlegen und hier gründlich aufräumen“, sagt sie ihren Kindern und schickt noch ein paar eindringliche Ermahnungen hinterher, niemandem die Tür zu öffnen, bis sie wieder zurück ist. Doch junge Geißlein haben, genau wie Menschenkinder, nur ein selektives Hörvermögen: Kaum ist die Mutter weg, toben sie durch das Haus und tun endlich mal das, was sie wollen.

Die Schauspielkinder des Holzhaustheaters schlüpfen in die Rollen der Geißlein. Schon seit Januar proben mehr als 20 Schauspielschüler mehrmals in der Woche für die neue Märchenkomödie. Regisseur Bernd Vorpahl hat fast alle Rollen mit zwei oder gar drei Darstellern besetzt. Der 11-jährige Moritz Grebe aus Colbitz spielt Knorke, das stärkste Geißlein: „Ich finde gut, dass in dem Märchen ganz viel passiert. Bernd hat sich für uns tolle Aktionen überlegt und wir singen und tanzen sogar. Das ist ganz schön anstrengend, aber wir schaffen das. Und ich freue mich schon, dass es endlich los geht mit den Vorstellungen.“

Die neue Märchenkomödie von Sigrid Vorpahl wird am Sonnabend, dem 17. Juni um 10:30 Uhr zum ersten Mal aufgeführt. Damit bieten die 18. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz auch für Kinder heiteres Sommertheater auf der höchsten Bühne zwischen Magdeburg und Ostsee.

Sonntag, 18.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 24.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 25.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 01.07. um 10:30 Uhr

Sonntag, 02.07. um 10:30 Uhr

 

Gastgeber der Festspiele ist wiederum die K+S Kali GmbH Werk Zielitz. Der größte Arbeitgeber der Region unterstützt die Holzhaustheatermimen mit Technik und Sachverstand. Die Kaliwerker bereiten den Spielort vor, organisieren die Besucherbetreueung und stellen den Bergmannssaal als Ausweichspielstätte zur Verfügung.

Weil auch die Gemeinde Zielitz die Holzhaustheatermimen wieder unterstützt, gibt es Karten zu moderaten Preisen ab 5,50 € (Märchenspiel) bzw. 8,00 € (Komödie). Zu haben sind sie in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Veranstaltungsort:

Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12
E-Mail:
info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de


 


 

Foto zur Meldung: 7 Geißlein allein zu Haus – Jetzt geht‘s los!
Foto: 7 Geißlein allein zu Haus – Jetzt geht‘s los!

Dem Himmel ein Stück näher - 18. Kalimandscharo-Festspiele mit einer Welturaufführung und einer Premiere innerhalb von 15 Stunden

(28. 05. 2017)

Nach der Premiere ist vor der Premiere heißt es in diesem Jahr zur Eröffnung der 18. Kalimandscharo-Festspiele. Das traditionsreiche Sommertheater auf dem Salzberg 1 bietet seinen Besuchern wieder zwei Premieren innerhalb von 15 Stunden. Am Freitag, dem 16.06.17 um 19:30 Uhr wird das Sommertheater auf dem Salzberg mit der Premiere „Im Himmel ist der Teufel los“ eröffnet. Am Morgen danach, also am 17. Juni um 10:30 Uhr, folgt mit der Märchenkomödie „Sieben Geißlein allein zu Haus“ sogar eine Welturaufführung.

Und noch etwas Neues haben die 18. Kalimandscharo-Festspiele zu bieten: In diesem Jahr werden die Holzhaustheatermimen ihre Bühne erstmals auf der Plattform in rund 70 m Höhe aufbauen. Das ist rund 30 m höher als zuvor. Von dort haben die Besucher der höchsten Bühne zwischen Magdeburg und Ostsee einen phantastischen Blick auf die Colbitz-Letzlinger Heide und bei gutem Wetter sogar Aussicht bis zum Brocken.

In Blickrichtung nach Osten gibt es außerdem einen blauen Koloss zu bestaunen. Der Absetzer aus dem VEB Förderanlagenbau Köthen sorgt schon seit 1969 für das Anwachsen der Kaliabraumhalde und tut immer noch zuverlässig seinen Dienst. Er misst in der Länge unglaubliche 128 Meter und ist 15 Meter breit. In diesem Sommer soll das 550 Tonnen wiegende Schwergewicht abgebaut werden und einen neuen Standort bekommen. Bis dahin steht er als besonderes Fotomotiv den Besuchern der 18. Kalimandscharo-Festspiele zur Verfügung. (Foto)

Im Himmel ist der Teufel los“ ist eine turbulente Komödie von Sigrid Vorpahl. Die verrückte Geschichte dreht sich um den brillanten Regisseur Mortimer Schiller-Bach, der mit modernem Regie-Theater bei den Theaterkritikern Erfolge feiert. In seinen Inszenierungen geben sich Rocker Romeo, Discoqueen Julia und Grufti-Hamlet die Klinke in die Hand.

Nun will Regisseur Mortimer Schiller-Bach auch noch im kleinen Provinztheater von Kalisberga Goethes Faust auf den Kopf stellen. Doch die Schauspieler wissen genau, was ihr Publikum dazu sagen würde und wehren sich gegen Mortimers Pläne. Als der Regisseur sich unnachgiebig zeigt, spielen sie ihm eine grandiose Komödie vor, in der Mortimer selbst die Hauptrolle bekommt. Zunächst glaubt er noch an eine versteckte Kamera, doch bald muss er erkennen: Im Himmel ist die Teufelin los! (Fotos)

 

Weitere Termine:

Sonnabend, 17.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 18.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 23.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 24.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 25.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 30.06. um 19:30 Uhr

Juli

Sonnabend, 01.07. um 19:30 Uhr

Sonntag, 02.07. um 17:00 Uhr

 

Sonnabend, 17.06. um 10:30 Uhr

18. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg:

Welturaufführung

Sieben Geißlein ALLEIN zu Haus“ – Märchenspiel von Sigrid Vorpahl nach Grimm

 

Knorke und Manometer, die Zwillinge Klimbim und Kokolores, Luftikus, Grazili und Clever und sind eigentlich sehr artige Ziegenkinder. Hoch und heilig versprechen sie der Mutter, keinen Blödsinn zu machen und vor allem, niemandem die Tür zu öffnen. Doch kaum ist die Mutter aus dem Haus, sind alle Versprechen vergessen. Endlich haben die Geißlein das Haus für sich allein! Es beginnt ein lustiger Tag mit Fangen und Spielen, Toben und Raufen, Lachen und Tanzen – bis … es an die Türe klopft. Der nette Herr Wolf bietet den Kindern seine Hilfe an – sie müssen ihn nur herein lassen.

 

Der Herr Wolf hat aber nicht nur seine schwarzen Pfoten in weißen Handschuhen versteckt, auch mit der durch Kreide lieblich gewordenen Stimme hat er noch anderes vor: Er bewirbt sich bei DSDS – Deuschland sucht den Superwolf. Wer am besten heulen kann, gewinnt! Davor will er zur Stärkung das eine oder andere Zicklein verzehren. Damit ihm das gelingt, greift er zu einer List. Doch die Geißlein haben eine ganz ähnliche Geschichte in einem Märchenbuch gelesen. Deshalb lassen sich nicht so mir nichts dir nichts zur Wolfsfutter verarbeiten ...

Wie die sieben Geißlein dieses Abenteuer bestehen und dabei auch noch jede Menge Spaß haben, erzählt unsere turbulente Geschichte allen Kindern ab 4 Jahren. Sie wird gespielt von den Schauspielkindern des Holzhaustheaters im Alter zwischen 7 und 14 Jahren, sowie erwachsenen Ensemblemitgliedern. (Fotos)

 

Weitere Termine:

Sonntag, 18.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 24.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 25.06. um 10:30 Uhr

Juli

Sonnabend, 01.07. um 10:30 Uhr

Sonntag, 02.07. um 10:30 Uhr

 

Gastgeber der Festspiele ist wiederum die K+S Kali GmbH Werk Zielitz. Der größte Arbeitgeber der Region unterstützt die Holzhaustheatermimen mit Technik und Sachverstand. Die Kaliwerker bereiten den Spielort vor, organisieren die Besucherbetreueung und stellen den Bergmannssaal als Ausweichspielstätte zur Verfügung.

Weil auch die Gemeinde Zielitz die Holzhaustheatermimen wieder unterstützt, gibt es Karten zu moderaten Preisen ab 5,50 € (Märchenspiel) bzw. 8,00 € (Komödie). Zu haben sind sie in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Veranstaltungsort:

Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12
Homepage:www.holzhaustheater.de


 

 

Foto zur Meldung: Dem Himmel ein Stück näher - 18. Kalimandscharo-Festspiele mit einer Welturaufführung und einer Premiere innerhalb von 15 Stunden
Foto: Dem Himmel ein Stück näher - 18. Kalimandscharo-Festspiele mit einer Welturaufführung und einer Premiere innerhalb von 15 Stunden

Himmlische Festspiele - am 20. Mai wird die Bühne aufgebaut

(13. 05. 2017)

18. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz mit einer Welturaufführung und einer Premiere innerhalb von 15 Stunden

Nach der Premiere ist vor der Premiere heißt es in diesem Jahr zur Eröffnung der 18. Kalimandscharo-Festspiele. Das traditionsreiche Sommertheater auf dem Salzberg 1 bietet seinen Besuchern wieder zwei Premieren innerhalb von 15 Stunden. Am Freitag, dem 16.06.17 um 19:30 Uhr wird das Sommertheater auf dem Salzberg mit der Premiere „Im Himmel ist der Teufel los“ eröffnet. Am Morgen danach, also am 17. Juni um 10:30 Uhr, folgt mit der Märchenkomödie „Sieben Geißlein allein zu Haus“ sogar eine Welturaufführung.

Und noch etwas Neues haben die 18. Kalimandscharo-Festspiele zu bieten: In diesem Jahr werden die Holzhaustheatermimen ihre Bühne erstmals auf der Plattform in rund 70 m Höhe aufbauen. Und damit rund 30 m höher als zuvor. Von dort haben die Besucher der höchsten Bühne zwischen Magdeburg und Ostsee einen phantastischen Blick auf die Colbitz-Letzlinger Heide und bei gutem Wetter sogar Aussicht bis zum Brocken.

 

Im Himmel ist der Teufel los“ ist eine turbulente Komödie von Sigrid Vorpahl. Die verrückte Geschichte dreht sich um den brillanten Regisseur Mortimer Schiller-Bach, der mit modernem Regie-Theater bei den Theaterkritikern Erfolge feiert. In seinen Inszenierungen geben sich Rocker Romeo, Discoqueen Julia und Grufti-Hamlet die Klinke in die Hand.

Nun will Regisseur Mortimer Schiller-Bach auch noch im kleinen Provinztheater von Kalisberga Goethes Faust auf den Kopf stellen. Doch die Schauspieler wissen genau, was ihr Publikum dazu sagen würde und wehren sich gegen Mortimers Pläne. Als der Regisseur sich unnachgiebig zeigt, spielen sie ihm eine grandiose Komödie vor, in der Mortimer selbst die Hauptrolle bekommt. Zunächst glaubt er noch an eine versteckte Kamera, doch bald muss er erkennen: Im Himmel ist die Teufelin los!

 

Weitere Termine:

Sonnabend, 17.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 18.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 23.06. um 19:30 Uhr

Sonnabend, 24.06. um 19:30 Uhr

Sonntag, 25.06. um 17:00 Uhr

Freitag, 30.06. um 19:30 Uhr

Juli

Sonnabend, 01.07. um 19:30 Uhr

Sonntag, 02.07. um 17:00 Uhr

 

 

Sonnabend, 17.06. um 10:30 Uhr

18. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz – Sommertheater auf dem Salzberg:

Welturaufführung

Sieben Geißlein ALLEIN zu Haus“ – Märchenspiel von Sigrid Vorpahl nach Grimm

 

 Knorke und Pardauz, die Zwillinge Klimbim und Kokolores, Manometer, Grazil und Clever und sind eigentlich sehr artige Ziegenkinder. Hoch und heilig versprechen sie der Mutter, keinen Blödsinn zu machen und vor allem, niemandem die Tür zu öffnen. Doch kaum ist die Mutter aus dem Haus, sind alle Versprechen vergessen. Endlich haben die Geißlein das Haus für sich allein! Es beginnt ein lustiger Tag mit Fangen und Spielen, Toben und Raufen, Lachen und Tanzen – bis … es an die Türe klopft. Der nette Herr Wolf bietet den Kindern seine Hilfe an – sie müssen ihn nur herein lassen ... Wie die sieben Geißlein dieses Abenteuer bestehen und dabei auch noch jede Menge Spaß haben, erzählt unsere turbulente Geschichte allen Kindern ab 4 Jahren. Sie wird gespielt von den Schauspielkindern des Holzhaustheaters im Alter zwischen 7 und 14 Jahren., sowie erwachsenen Ensemblemitgliedern.

 

Weitere Termine:

Sonntag, 18.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 24.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 25.06. um 10:30 Uhr

Juli

Sonnabend, 01.07. um 10:30 Uhr

Sonntag, 02.07. um 10:30 Uhr

 

Karten zu moderaten Preisen ab 5,50 €* (Märchenspiel) bzw. 8,00 € * (Komödie) gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

* zuzüglich Vorverkaufsgebühr der jeweiligen Verkaufsstelle

Veranstaltungsort:

Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12
E-Mail:
info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de

 

Foto zur Meldung: Himmlische Festspiele - am 20. Mai wird die Bühne aufgebaut
Foto: Himmlische Festspiele - am 20. Mai wird die Bühne aufgebaut

Grazilis Lied zum Muttertag – Schauspielschüler des Holzhaustheaters proben für neue Märchenkomödie

(08. 05. 2017)

Knorke und Luftikus, Klimbim und Kokolores, Manometer, Grazili und Clever und sind eigentlich sehr artige Ziegenkinder. Und weil ja bald Muttertag ist, haben sie Mama versprochen, ihr bei der Hausarbeit zu helfen. Doch kaum ist die Mutter aus dem Haus, sind alle Versprechen vergessen. „Wir haben sturmfrei, sturmfrei heute haben wir sturmfrei, wir sind ganz allein!“ singen sie begeistert und toben durch das Haus. Doch schließlich fällt der kleinen Tänzerin Grazili ein, dass sie der Mama zum Muttertag ein Lied geschrieben hat. „Lies vor, Grazili, ruft Luftikus und Grazili steigt auf einen Stuhl und trägt die erste Strophe vor:

 

             „Sie ist stark wie ein Baum und so schön wie der Mond.

Sie ist stets für uns da und wird niemals belohnt

Schaut sie nur an und glaubt was ihr seht.

Wir sind froh, dass sie mit uns zusammen lebt.

 

Wie findet ihr das?“, fragt sie die anderen Geißlein. „Hört sich gut an. Wirklich cool, Grazili.

Quatsch. Das ist echt knorke!“ antworten Klimbim, Kokolores und Knorke und alle sieben gemeinsam machen sich daran, den Text fertig zu schreiben und eine Melodie dazu zu erfinden. Denn die sieben Geißlein wollen ihre Mama zum Muttertag mit einem Lied und einem selbst einstudierten Tanz überraschen. Da klopft es an der Tür und der nette Herr Wolf bietet den Kindern seine Hilfe an – sie müssen ihn nur herein lassen ...

Sieben Geißlein allein zu Haus“ heißt die neue Märchenkomödie von Sigrid Vorpahl, für die 28 Schauspielschüler und vier erwachsene Darsteller seit Januar proben.

Auch die Schauspielkinder des Holzhaustheaters überlegen, ob sie ihre Mütter am Sonntag vielleicht mit diesem Lied überraschen. Schließlich haben sie dafür schon viele Gesangsproben absolviert. Und der Tanz dazu klappt auch schon ganz gut.

Zu den 18. Kalimandscharo-Festspielen wird das Märchenspiel seine Welturaufführung erleben.

Termine:

Sonnabend, 17.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 18.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 24.06. um 10:30 Uhr

Sonntag, 25.06. um 10:30 Uhr

Sonnabend, 01.07. um 10:30 Uhr

Sonntag, 02.07. um 10:30 Uhr

 

Karten zu moderaten Preisen ab 5,50 €* (Märchenspiel) bzw. 8,00 € * (Komödie „Im Himmel ist der Teufel los“) gibt es in allen Service-Centern der Volksstimme, in Wolmir-stedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

* zuzüglich Vorverkaufsgebühr der jeweiligen Verkaufsstelle

 

Veranstaltungsort:

Sommertheater auf dem Salzberg 1, 39326 Zielitz/Loitsche, Am Mittelfeld

Ersatzspielstätte bei Regen: Bergmannssaal K+S Kali GmbH 39326 Zielitz, Farsleber Straße 1

Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12
E-Mail:
info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de

Foto zur Meldung: Grazilis Lied zum Muttertag – Schauspielschüler des Holzhaustheaters proben für neue Märchenkomödie
Foto: Grazilis Lied zum Muttertag – Schauspielschüler des Holzhaustheaters proben für neue Märchenkomödie

Prominente Gäste in ausverkaufter Bühnenshow „WWW - Was bin ich?“

(30. 04. 2017)

Welches Schweinderl hätten Sie denn gern?“, fragte Moderator Roberto Lemko alias Schauspieler Bernd Vorpahl am letzten Sonnabend wieder seine Gäste. Die Bühnenshow „WWW – Was bin ich?“ stand zum zweiten Mal auf dem Spielplan des Holzhaustheaters Zielitz und zog wiederum viele Besucher in ihren Bann.

 

Den Anfang machte Torsten Fraß aus Barleben, der erst kurz vor Beginn der Show für einen erkrankten Gast einsprang. Seinen Beruf „Veranstaltungsmanager“ konnten Thekla, Elvira, Jürgen und Wendolin jedoch nicht erraten. Auch mit dem Kunstglasermeister Andreas Richter – besser bekannt als Reporter von Barleben TV – hatte das Team einige Schwierigkeiten.

Psychologin Frances Schimka aus Colbitz konnte ihr Schweinchen nur halb gefüllt mitnehmen, denn das Rateteam hatte durch geschickte Fragen relativ schell die Lösung finden können. Im Interview mit Theaterleiterin Sigrid Vorpahl erzählten die Gäste viele interessante Details aus ihrem Berufsleben.

 

Doch dann bat Moderator Roberto Lemko sein Rateteam: „Bitte die Brillen aufsetzen.“ Und als der Ehrengast herein kam, ging ein deutliches Raunen durch den Theatersaal, denn Martin Westphal, Werkleiter der K+S Kali GmbH in Zielitz nahm neben Bernd Vorpahl Platz. Er durfte die Fragen des Rateteams nicht selbst beantworten, sondern nur nicken oder den Kopf schütteln. Bernd Vorpahl übernahm die Antworten für ihn und für jedes „Nein“ bekam Martin Westphal statt eines Geldstücks ein spezielles Gewürzsalz. Nach neun mal „Nein“ fand Jürgen, alias Thomas Klaußner, die Lösung.

 

Danach bat Theaterleiterin Sigrid Vorpahl auch den Ehrengast zum Interview. Die Besucher erfuhren, dass Martin Westphal Ende der 60-er Jahre als Lehrling im Kaliwerk begann. „Dass ich einmal Leiter eines so großen Werkes werden würde, habe ich damals nicht einmal zu träumen gewagt“, erzählte er lächelnd. Souerän und charmant plauderte er über seinen Weg vom Lehrling zum Werkleiter und berichtete auch vom Engagement der K+S Kali GmbH als Partner der Region. Der größte Arbeitgeber der Region beschäftigt 1800 Arbeitnehmer direkt im Werk Zielitz. Darüber hinaus sind aber auch in Zulieferbetrieben zahlreiche Arbeitsplätze entstanden.

Die Kaliwerker engagieren sich in der Sportförderung genauso wie in der Kultur. In diesem Jahr werden sie schon zum 18. Mal Gastgeber für die beliebten Kalimandscharo-Festspiele auf der Halde I sein. „Auch in diesem wunderschönen Theaterneubau konnte der eine oder andere Stein nur verbaut werden, weil das Kaliwerk hier erfolgreich arbeitet“, merkte Westphal zum Schluss bescheiden an.

Mit lang anhaltendem Beifall bedankte sich das Publikum bei Martin Westphal.

 

Danach musste das Rateteam gleich wieder die Brillen aufsetzen, denn nun betrat der Spezialgast die Bühne. In der ersten Show waren es Max und Moritz, diesmal kamen zwei Figuren aus der neuen Sommertheaterkomödie „Im Himmel ist der Teufel los“ auf die Bühne. Romeo und Julia haben allerdings auf Anweisung ihres Regisseurs die Kostüme getauscht: Romeo kommt als Rocker und Julia als Disko-Girl auf die Bühne. Und weil zu Shakespeares Zeiten auch die Frauenrollen von Männern gespielt wurden, schlüpfte Jupp Heckelmann aus Groß Ammensleben in Minirock und Netzstrumpfhosen, während Josephine Brinck aus Niederndodeleben als Rocker kostümiert den Romeo spielte. „Ich so auf Balkon, weil drinne kein Netz und da steht so`n Spast in mein Garten!“, empört sich Julia beim Anblick von Romeo mit dem Smartphone in der Hand.

Die Komödie „Im Himmel ist der Teufel los“ nimmt die Auswüchse des sogenannten Regietheaters aufs Korn und plädiert für „wiedererkennbare Werke großer Dichter auf den Bühnen des Landes“. Mit der Premiere des Sommertheaterstücks von Sigrid Vorpahl werden am 16. Juni die 18. Kalimandscharo-Festspiele eröffnet.

 

Karten für die Kalimandscharo-Festspiele gibt es bereits im Volksstimme-Service-Center, in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Bibliothek Zielitz und in der Tierarzt-praxis Steffi Engelbrecht in Rogätz. Bestellungen sind auch über die Email-Adresse info@holzhaushteater möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Prominente Gäste in ausverkaufter Bühnenshow „WWW - Was bin ich?“
Foto: Prominente Gäste in ausverkaufter Bühnenshow „WWW - Was bin ich?“

Ostergrüße und schöne Aussichten!

(15. 04. 2017)

Noch zweimal in dieser Spielzeit öffnet das neue Theater Zielitz seine Türen für Besucher. Am kommenden Sonntag, dem 23. April um 10:30 Uhr steht "Rotkäppchen" auf dem Spielplan. Das zauberhafte Märchen wird von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Darstellern des Holzhaustheaters auf die Bühne gebracht. Es orientiert sich nah an der Vorlage der Brüder Grimm und entspricht so der Erwartungshaltung der Kinder, die ihre Märchen schließlich genau kennen.

 

WWW - Was bin ich? - die Zweite!

"Welches Schweinderl hätten Sie denn gern" heißt es am Sonnabend, dem 29. April um 16:00 Uhr zum 2. Mal im Theater Zielitz. Die Schweinchen stehen schon parat und halten Ausschau nach den Gästen. 

Moderator Roberto Lemko und sein Rateteam werden den Besuchern interessante Menschen mit ungewöhnlichen Berufen oder seltenen Hobbies präsentieren. Mit dabei auch wieder die Dingsda-Kinder. Sie werden neue Begriffe beschreiben, welche die Zuschauer erraten dürfen.

Die jungen Pantomimen spielen ohne Worte Redensarten oder Sprichwörter und ein ganz spezieller Überraschungsgast freut sich schon auf das Rateteam und die Besucher.

 

Nach dieser Show bereiten sich alle Darsteller des Holzhaustheaters Zielitz intensiv auf die 18. Kalimandscharo-Festspiele vor. Das Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz wird am 16. Juni mit der Premiere der Komödie "Im Himmel ist der Teufel los" eröffnet. Schon am Morgen danach folgt der 2. Streich: Die Märchenkomödie "Sieben Geißlein allein zu Haus" erlebt ihre Welturaufführung.

Die Holzhaustheatermimen bitten alle Zuschauer, nach Möglichkeit die Vorverkaufsstellen zu nutzen oder Karten unter der Besuchertelefonnummer 039 208 - 49 12 12 vorzubestellen.

Foto zur Meldung: Ostergrüße und schöne Aussichten!
Foto: Die Schweinderl stehen schon bereit

"Rotkäppchen"  - letztes Sonntagsmärchen in der 18. Spielzeit des Holzhaustheaters

(08. 04. 2017)

am 23. April um 10:30 Uhr

Das Frühjahr ist da und mit ihm beginnt auch die heiße Phase der Vorbereitungen für die 18. Kalimandscharo-Festspiele. Die Proben für das neue Märchenspiel "Sieben Geißlein allein zu Haus" werden nun intensiver. Doch für "Rotkäppchen" unterbrechen die Schauspielschüler ihre aktuelle Probenarbeit: Das letzte Sonntagsmärchen der 18. Spielzeit des Holzhaustheaters soll genauso gut gespielt werden, wie zur Premiere vor zwei Jahren.

Johanna bekommt zu ihrem Geburtstag gleich drei Geschenke: Einen Reifen von der Mama, einen Blumenstrauß von ihren tierischen Freunden und von Oma eine rote Kappe. Und weil die Kappe ihr so gut steht, nennen Hase Hoppel, Igel Schnauf und Vogel Pieps sie von nun an „Rotkäppchen“.

 

Jetzt ist Johanna endlich groß, meint sie und kann alles allein. Auch der Weg durch den dunklen Wald zum Haus der Großmutter schreckt sie nicht. Und vor dem Wolf hat sie schon mal gar keine Angst. Doch der Wolf ist nicht so dumm, wie er tut …

 

Das Märchenspiel orientiert sich nah an der Vorlage der Brüder Grimm. Rotkäppchen und auch die Hasen Hoppel und Kiki, der Igel Schnauf und der Vogel Pieps werden von Kindern gespielt. Sie werden seit Jahren in der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche ausgebildet und stehen gleichberechtigt mit den erwachsenen Darstellern des Holzhaustheaters auf der Bühne.

 

Nach der Rotkäppchen - Vorstellung am 23. April verwandeln sich Kiki und Hoppel, Igel Schnauf, Pieps und auch Rotkäppchen wieder zurück in die Geißlein Knorke, Manometer, Klimbim, Kokolores, Luftikus Grazili und Clever. Die Welturaurfführung der neuen Märchenkomödie ist für den 17. Juni 10:30 Uhr geplant.

Karten für beide Vorstellungen gibt es in den bekannten Vorverkaufsstellen oder auch unter der Telefonnummer 039 208 - 49 12 12.

Foto zur Meldung: "Rotkäppchen"  - letztes Sonntagsmärchen in der 18. Spielzeit des Holzhaustheaters
Foto: "Rotkäppchen"  - letztes Sonntagsmärchen in der 18. Spielzeit des Holzhaustheaters

Freche Pippi – sanfter Engel – resolute Emma: Oscarpreisträgerinnen in neuen Rollen

(22. 03. 2017)

Auf seinen Lorbeeren darf man sich nicht ausruhen, sonst welken sie.“ - diese Redensart haben sich die beiden Oscarpreisträgerinnen auf die Fahnen geschrieben. Annalena Lehnhoff und Lilli Stephan erhielten im letzten Jahr die begehrte Trophäe des Holzhaustheaters Zielitz für ihre Darstellung der Pippi Langstrumpf. Jetzt warten neue Aufgaben auf die beiden 14 und 15 Jahre alten Mädchen aus Wolmirstedt. Während Annalena als Märchenerzählerin Tante Emma im neuen Märchenspiel „Sieben Geißlein allein zu Haus“ sehr direkt und resolut mit ihrem Partner Bäcker Bemme verhandeln muss, spielt Lilli Stephan in der neuen Komödie gleich drei verschiedene Rollen: Die etwas schüchterne Jessica, einen begeisterten Fußballfan des FCM und einen sanften Engel soll sie glaubwürdig darstellen. Beide Inszenierungen werden zu den 18. Kalimandscharo-Festspielen gezeigt.

Für die gut ausgebildeten Jungschauspielerinnen sind solche Aufgaben kein Problem. „Dieser schnelle Wechsel der Figuren ist eine Herausforderung, macht aber auch richtig Spaß“, freut sich Lilli Stephan bei der ersten Kostümprobe für Erzengel Michaela.

 

Auch die beiden andern Engelchen, Monique Driechciarz aus Wolmirstedt und Hannah Zake aus Rogätz staunen über die ungewöhnlichen Kostüme, an die sie sich aber erst einmal gewöhnen müssen. Während Hannah Probleme mit der Rocklänge hat, stößt Lilli mit den Flügeln versehentlich gleich mal die goldenen Wolken vom Himmel. Da es sich nur um die Probendekoration handelt, ist das aber kein Problem.

 

Am kommenden Donnerstag, dem 30. März wird Annalena Lehnhoff die Tante-Emma-Schürze wieder gegen das bunte Kleidchen und die Ringelstrümpfe von Pippi Langstrumpf tauschen. Am späten Nachmittag findet die Probe für die Vorstellung am Sonntag statt.

 

Karten für die Vorstellung „Pippi Langstrumpf“ am 02. April um 10:30 Uhr gibt es in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12. Karten für die 18. Kalimandscharo-Festspiele - Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz - gibt es auch beim Biber-Ticket-Service der Volksstimme.


 

Foto zur Meldung: Freche Pippi – sanfter Engel – resolute Emma: Oscarpreisträgerinnen in neuen Rollen
Foto: Freche Pippi – sanfter Engel – resolute Emma: Oscarpreisträgerinnen in neuen Rollen

Rollende Röcke im Theater Zielitz

(07. 03. 2017)

Achtung, Berlin, wir kommen!“ - voller Lebenslust stürzen sich die jungen Mädchen Friederike und Franziska mit wippenden Petticoats in das pulsierende Stadtleben des Jahres 1959. Der neueste Tanz gehört natürlich dazu.

Onkel Philipp Klapproth aus Küritz an der Knatter ist das ein bisschen zu modern: „Um Himmels Willen Kinder, das ist doch kein Tanz, das ist die reinste Hottentottenjuminastik. Woher kennen so wohl erzogene Mädchen wie ihr so ein grauenhaftes Gejaule denn überhaupt?“ Nichte Franziska weiß genau, was im „Dephi“, dem heißesten Tanzschuppen im Westsektor Berlins gerade angesagt ist: Alle jungen Leute kennen das. Und sie lieben es. Man nennt es Rock'n roll.“

Rollende Röcke! „ - das geht Philipp Klapproth weit über die Hutschnur. „Das habe ich gesehen, wie hoch eure Röcke bei diesem sogenannten Tanz nach oben gerollt sind!“ Philipp hat versprochen, auf die Mädchen aufzupassen. Diese Aufgabe nimmt er sehr ernst, obwohl er selbst auf Abenteuer aus ist. Die pure Neugierde treibt Klapproth in das Rock'n roll-verrückte Berlin der 50-er Jahre. Wohlhabend, aber gelangweilt von seinem Landhausleben in Kyritz an der Knatter, zieht es ihn in die quirlige Großstadt, wo er endlich mal etwas Besonderes erleben will. Denn in der Großstadt, so hat er gehört, da sind die Verrückten. Und die muss ihm jetzt sein Neffe Alfred zeigen.

Der junge Alfred wiederum hat viele Ideen, aber wenig Mittel um sie umzusetzen. „Zeig mir ein Irrenhaus von innen und ich leihe dir Geld für dein Café-Projekt“, hat sein Onkel Philipp ihm versprochen. Doch was tun, wenn gerade keine echte Anstalt zur Besichtigung steht? Alfred hat eine geniale Idee: Er präsentiert seinem Onkel die in der Tat sehr sonderbaren Gäste der Pension Schöller als Irre.

Wie diese verrückte Geschichte ihren Lauf nimmt, zeigt das Holzhaustheater Zielitz am Sonnabend, dem 18.03.17. Um 19:30 Uhr beginnt die Komödie "Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans?" von Wilhelm Jacoby und Karl Laufs in einer Neubearbeitung von Sigrid Vorpahl.

Karten für die Vorstellungen gibt es in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Fotos: Szene mit Udo Kleinfeld , Monique Driechciarz und Alina Gladow 

Veranstaltungsort:

Theater Zielitz

Friedensring 1a,39326 Zielitz Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12 Tageskasse: 039 208 – 27 90 17

E-Mail:
info@holzhaustheater.de Homepage:www.holzhaustheater.de

 

Foto zur Meldung: Rollende Röcke im Theater Zielitz
Foto: Rollende Röcke im Theater Zielitz

Wie heiratet man eine Prinzessin? - Mit ein bisschen „Karamba“ wird alles gut! – Sonntagsmärchen im Theater Zielitz am 05.03.17

(25. 02. 2017)

Glück hat man nicht einfach, man muss etwas dafür tun! Und das am besten mit ein bisschen Karamba!“, sagt Kater Karamba und bietet seinem hungrigen Herrn Mattes etwas an: „Möchtest du auch eine Maus zum Frühstück?“, fragt er und hält dem jammernden Mattes die Maus vor die Nase. Doch der steht nicht auf Mäuse und springt erschrocken auf. „Na bitte, schon hörst du auf zu jammern. Dann können wir ja loslegen.“, freut sich Kater Karamba. „Ich brauche nur einen Hut, einen Gürtel und einen Degen, ein paar Stiefel und Handschuhe, damit man die Krallen nicht so sieht. Und dann werde ich unser Glück machen!“ „Ein Kater und will Stiefel tragen. Das ist doch verrückt!“, erwidert Mattes und weigert sich, dem Kater die letzten drei Taler zu geben. Doch da hat er die Rechnung ohne Karamba gemacht. Der lässt nicht locker und denkt sogar darüber nach, wie ein einfacher Müllersohn wie Mattes die Prinzessin heiraten könnte.

Ob Karambas Plan funktioniert, können kleine und große Zuschauer am 5. März im Theater Zielitz erleben. Im Rahmen der Reihe „Sonntagsmärchen im Holzhaustheater zeigen die Mimen ab 10:30 Uhr das Märchenspiel „Der gestiefelte Kater“

Karten für die Vorstellung am 05. März um 10:30 Uhr gibt es in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Wie heiratet man eine Prinzessin? - Mit ein bisschen „Karamba“ wird alles gut! – Sonntagsmärchen im Theater Zielitz am 05.03.17
Foto: Wie heiratet man eine Prinzessin? - Mit ein bisschen „Karamba“ wird alles gut! – Sonntagsmärchen im Theater Zielitz am 05.03.17

„WWW - Was bin ich?“ vor Premiere

(11. 02. 2017)

Gehe ich recht in der Annahme, dass Sie Ihre Tätigkeit nicht im Freien ausüben?“, fragt Ratefuchs Wendolin etwas umständlich um ein „Nein“ des geheinmnisvollen Gastes zu vermeiden. Der Gast allerdings ist noch nicht „echt“ sondern ein Darsteller des Holzhaustheaters, der sich für die Probe einen rätselhaften Beruf zugelegt hat.

Das Rateteam um Moderator Roberto Lemko (Bernd Vorpahl aus Zielitz) bereitet sich auf die Premiere von „WWW – Was bin ich?“ vor. Die beliebte Fernsehesendung soll am 19. Februar als Bühnenshow im Theater Zielitz eine Neuauflage erleben.

 

Die richtigen Fragen zu stellen und vor allem, nach einem „Ja“ auch noch eine weitere Frage zu finden, ist gar nicht so einfach.“, stellt das Rateteam übereinstimmend fest. Die letzte Probe haben Wendolin, (Stefan Gehring aus Magdeburg) Anneliese (Maria Wendt aus Zielitz) und Jürgen (Thomas Klaußner aus Zielitz) noch zu dritt absolvieren müssen. In dieser Woche kommt Gerlinde, als Vierte im Rateteam dazu.

 

Weiter geht es mit … Anneliese!“ Roberto Lemko hat sein Rateteam voll im Griff. Die Theatershow „WWW – Was bin ich?“ wird aber nicht nur das Rateteam und viele interessante Gäste auf die Bühne bringen. Die drei „W“ stehen für „Was bin ich?“, aber auch für „Was spiele ich?“ und „Was beschreibe ich?“, denn die besten Schauspielschüler des Holzhaustheaters werden mit pantomimisch dargestellten Redensarten und Beschreibungen in „Dingsda-Manier“ Abwechslung in die Show bringen.

 

Karten für die Show am 19. Februar um 16:00 Uhr gibt es bereits in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: „WWW - Was bin ich?“ vor  Premiere
Foto: „WWW - Was bin ich?“ vor Premiere

„WWW - Was bin ich?“ - Kandidaten mit interessanten Berufen gesucht

(28. 01. 2017)

Welches Schweinderl hätten Sie denn gern?“ Roberto Lemko hat schon mal die schönsten Sparschweine in Positur gestellt, denn am 19. Februar um 16:00 Uhr heißt es im Theater Zielitz zum ersten Mal „WWW – Was bin ich“. An diesem Sonntagnachmittag wird die beliebte Fernsehsendung ihre „Wiederauferstehung“ als Bühnenshow erleben. Nicht nur "Was bin ich", sondern auch "Was spiele ich" oder "Was könnte das sein?" werden die Holzhaustheatermimen fragen.

 

Neben interessanten oder seltenen Berufen, gilt es auch Redensarten oder Kindermund à la „Dingsda“ zu erraten. Für einen unterhaltsamen Nachmittag sorgen neben den erwachsenen Schauspielern des Holzhaustheaters auch spielfreudige Kinder und Jugendliche aus der Schauspielschule des Holzhaustheaters. Und ein Überraschungsgast ist natürlich auch dabei.

 

Schauspieler Bernd Vorpahl – alias Roberto Lemko – sucht für diese und weitere Shows noch Kandidaten mit interessanten oder seltenen Berufen. „Robert Lembke erhielt dazumal gut 6000 Briefe pro Monat, in denen sich Kandidaten mit mehr oder weniger bekannten Berufen um die Teilnahme in der Sendung bewarben. Ein Zehntel davon würde für uns schon vollkommen ausreichen“, macht er möglichen Interessenten Mut. „Es ist auch gar nicht schwer. Die Kandidaten müssen nur die Fragen des Rateteams mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten.“

 

Schriftliche Bewerbungen bitte per Email an info@holzhaustheater.de oder per Post an: Holzhaustheater, Friedensring 1a in 39326 Zielitz. Bewerbungen sind auch telefonisch möglich unter der Telefonnummer 039 208 – 49 12 12.

 

Karten für die Show am 19. Februar um 16:00 Uhr gibt es bereits in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: „WWW - Was bin ich?“ - Kandidaten mit interessanten Berufen gesucht
Foto: „WWW - Was bin ich?“ - Kandidaten mit interessanten Berufen gesucht

​​​​​​​„Sieben Geißlein allein zu Haus“ - Probenbeginn für 21 Geißlein

(25. 01. 2017)

Trotz des winterlichen Wetters denken die Holzhaustheatermimen schon an den Sommer und die 18. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz. Für die neue Märcheninszenierung „Sieben Geißlein allein zu Haus“ war jetzt Probenbeginn.

Bei Familie Ziege ist vieles ganz genauso wie in anderen Familien: Mutter Geiß ist alleinerziehend, mit dem großen Haushalt oft überfordert und bittet deshalb ihre Kinder um Hilfe. „Ja gleich, Mama“ antworten die und diese Antwort kennen die jungen Schauspieler meist aus eigener Erfahrung. Sie können sich sehr gut in die Situation der Geißleinkinder versetzen, für die Spielen oder Tanzen oft viel wichtiger sind, als ein Versprechen zu halten.

 

In der neuen Märcheninszenierung „Sieben Geißlein allein zu Haus“ ist fast jede Rolle mit drei Darstellern besetzt. Nicht weniger als 21 Schauspielschüler proben für die Rollen von Knorke, Manometer, Klimbim und Kokolores, Grazili, Luftikus und Clever. „Wir haben viele begabte junge Darsteller. Alle sollen die Chance bekommen, eine Rolle zu gestalten und sich dadurch weiterzuentwickeln“, erklärt Regisseur und Schauspieler Bernd Vorpahl. Er wird selbst mit den Geißlein auf der Bühne stehen – als Bäcker Bemme, der gemeinsam mit der Krämerin Tante Emma den Besuchern das Märchen erzählt.

 

Wer die jungen Darsteller sehen möchte, hat dazu schon Sonnabend, dem 28. Januar zum Tag der offenen Theatertür Gelegenheit. Dann stehen diese aber nicht als Geißlein, sondern als Zauberlehrlinge, Bremer Stadtmusikanten oder Max und Moritz auf der Bühne im Theater Zielitz. Der Vorhang dazu öffnet sich um 15:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Karten für die 18. Kalimandscharo-Festspiele gibt es bereits bei den bekannten Vorverkaufsstellen. Bestellungen sind aber auch unter der Email-Adresse info@holzhaustheater.de möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: ​​​​​​​„Sieben Geißlein allein zu Haus“ - Probenbeginn für 21 Geißlein
Foto: ​​​​​​​„Sieben Geißlein allein zu Haus“ - Probenbeginn für 21 Geißlein

Hereinspaziert!

(17. 01. 2017)

Tag der offenen Theatertür am 28. Januar ab 15:00 Uhr – Eintritt frei

 

Hereinspaziert!“ heißt es am Sonnabend, dem 28. Januar im Theater Zielitz. Am Tag der offenen Theatertür haben Besucher die seltene Gelegenheit, sich von den Schauspielern einmal hinter die Kulissen des modernen Theaters führen zu lassen. Dort können sie zum Beispiel einen Blick in die Garderoben, auf die Hinterbühne oder in die Licht- und Tonregie werfen.

 

Aber auch auf der Bühne wird einiges geboten: Die Schauspielschüler des Holzhaustheaters Zielitz geben Einblick in ihre faszinierenden Schauspielübungen und präsentieren sich und ihre Arbeitsergebnisse.

 

Den Anfang machen die jüngsten Schauspieleleven im Alter zwischen 6 und 9 Jahren mit einem spannenden Experiment: Sie spielen einige Szenen aus dem Märchen von den Bremer Stadtmusikanten ohne feste Textvorlage. Alles, was Müller und Esel, Jäger und Hund, Katze, Köchin und Hahn in der Szene sagen, müssen die jungen Darsteller im gleichen Moment improvisieren, also selbst erfinden. Das ist für alle Schauspieler eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, doch die jüngsten sind schon so mutig, dass sie keinerlei Furcht vor ihrem Auftritt haben. Aufgeregt sind sie natürlich trotzdem und zwar genauso wie die älteren Schüler. Diese werden zeigen, wie man Goethes berühmte Ballade vom ungehorsamen Zauberlehrling als emotionales Minischauspiel auf die Bühne bringt.

 

Und auch die 12 bis 15-jährigen Schauspielschüler warten mit einer besonderen Überraschung auf: Sie spielen einen der 7 Streiche von Max und Moritz im magischen Schwarzlicht. Wie von Zauberhand schweben dabei Bäume, Maikäfer, Bettlaken oder gar Hocker über die Bühne und verschwinden genauso geheimnisvoll, wie sie erschienen sind.

 

Die Gemeinde Zielitz unterstützt die engagierte Jugendarbeit des Holzhaustheaters von Anfang an. Deshalb ist der Besuch der Schauspielschule nicht teurer als zum Beispiel eine Kinderkinokarte. Die Schauspielschüler spielen und lernen genau wie die erwachsenen Darsteller im erst Ende 2015 eröffneten Theaterneubau der Gemeinde Zielitz.

 

Der Tag der offenen Theatertür beginnt am Sonnabend, dem 28. Januar um 15:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

 

Fotos: Szenen aus dem Impro-Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ und „Max und Moritz

 

Foto zur Meldung: Hereinspaziert!
Foto: Max und Moritz verstecken Maikäfer bei Onkel Fritz

Karten für 18. Festspiele

(06. 12. 2016)

Die Karten für die 18. Kalimandscharo-Festspiele sind ab sofort in unseren Vorverkaufsstellen zu haben. Rechtzeitig zu Weihnachten können Sie, liebe Besucher, die Tickets zum günstigen Vorverkaufspreis bekommen. Die Komödie "Im Himmel ist der Teufel los" wird am 16. Juni Premiere haben. Am 17. Juni um 10:30 Uhr zeigen dann unsere jungen Talente die Märchenkomödie "Sieben Geißlein allein zu Haus".

 

Foto zur Meldung: Karten für 18. Festspiele
Foto: Karten für 18. Festspiele

Oscar für doppelte Pippi Langstrumpf

(04. 12. 2016)

„Jeder spielt mit jedem und alle miteinander“ - unter diesem Motto trafen sich Schauspieler und Eleven des Holzhaustheaters Zielitz zur traditionellen Weihnachtsfeier. Im Foyer des neuen Zielitzer Theaters galt es zunächst, nur mit Hilfe von pantomimischer Darstellung einen Partner zu finden. Nachdem das gelungen war, spielten die mutigsten Paare ihre Pantomime auf der Bühne vor, während die anderen die dazugehörigen Begriffe wie „Steppdecke“ „Denkmal“ oder „Rührei“ erraten mussten.

Der Höhepunkt des Abends jedoch war die Verleihung des Holzhaustheater-Oscars. Schon lange vorher wurde diskutiert und gerätselt, wer wohl diesmal die begehrte Trophäe bekommen würde. Immerhin vier Premieren gingen 2016 ins Rennen und mit ihnen rund 70 Darsteller.

Theaterleiterin Sigrid Vorpahl machte es spannend, rief aber schließlich Lilli Stephan und Annalena Lehnhoff auf die Bühne. Die beiden 14-jährigen Schauspielschülerinnen aus Elbeu und Wolmirstedt hatten mehr als 40 Proben absolviert um ihrer Figur das nötige Profil zu geben. Beide spielen in der aktuellen Inszenierung die „Pippi Langstrumpf“.

Überrascht und sehr stolz nahmen die jungen Darstellerinnen ihren ersten HHT-Oscar entgegen. „Wir haben uns für Annalena und Lilli entschieden, weil sie mit unglaublicher Spielfreude und beeindruckender Disziplin an die Arbeit gegangen sind. Jede spielt eine ganz eigene Pippi, das ist wirklich eine außergewöhnliche Leistung“, schätzte Regisseur und Schauspieler Bernd Vorpahl ein. „Im Film ist vieles einfacher“, ergänzte Sigrid Vorpahl. „Man verwendet nur die gelungen Szenen und wenn etwas nicht so toll ist, kann man es wiederholen. Diese Möglichkeit gibt es auf der Theaterbühne nicht. Lilli und Annalena kommen während der Aufführung kaum von der Bühne. Dennoch wirkt ihr Spiel lebendig und wunderbar natürlich. Ich bin wirklich sehr stolz auf diese beiden jungen Talente“

Wer die jungen Talente live erleben will, hat dazu am Sonntag, dem 11. Dezember Gelegenheit. Restkarten für „Pippi Langstrumpf“ gibt es zwar nicht mehr, aber man kann sich auf eine Warteliste setzen lassen. Telefonische Nachfragen sind unter 039 208 49 12 12 möglich. Doch auch am 18.12. im „Gestiefelten Kater“ sind Annalena und Lilli dabei – nicht als Pippi Langstrumpf sondern diesmal in der Rolle der „Hofgelehrten Allwissend“. Karten für die Vorstellung am letzten Adventsonntag gibt es auch noch im Reiseprofi im Lindenpark Wolmirstedt.

Foto zur Meldung: Oscar für doppelte Pippi Langstrumpf
Foto: Oscar für doppelte Pippi Langstrumpf

Weihnachtszeit im Holzhaustheater

(22. 11. 2016)

Weihnachtszeit ist Märchenzeit – das gilt auch im Holzhaustheater Zielitz. Gleich drei verschiedene, liebevoll inszenierte Märchenspiele wollen die jungen Schauspieler an den Adventsonntagen auf die Bühne des neuen Theaters Zielitz bringen.

Im Märchenspiel „Die Prinzessin auf der Erbse“ wird eine neue Prinzessin gesucht - und das nicht nur im Stück sondern auch für die Besetzung. Die Proben dafür haben schon begonnen und werden in der kommenden Woche fortgesetzt.

Auch für „Rotkäppchen in Reimen“ werden neue Darsteller eingesetzt. Die jüngsten Schauspielschüler im Alter zwischen 6 und 9 Jahren zeigen das kurze Märchenstück als Vorspiel. Nach einer kurzen Pause sucht dann die königliche Familie eine echte Prinzessin und prüft die Bewerberinnen streng. Eine kleine Erbse spielt dabei eine große Rolle.

Die Vorstellung beginnt am 4. Dezember um 10:30 Uhr im Theater Zielitz.

Eine Woche später bringen dann Pippi und ihr Äffchen Herr Nilsson ihre märchenhaft-amüsante Geschichte auf die Theaterbühne.

Am letzten Adventssonntag heißt es „Karamba, jetzt komm ich!“ Der gestiefelte Kater verhilft seinem etwas ängstlichen Herrn Mattes zu einem Schloss und einer wunderschönen Prinzessin.

Karten für die Vorstellungen gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek Zielitz oder – wenn noch vorhanden - an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Weihnachtszeit im Holzhaustheater
Foto: Weihnachtszeit im Holzhaustheater

Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans – Spritzige Komödie aus dem Berlin der 50-er Jahre im neuen Theater Zielitz

(08. 11. 2016)

Petticoats und Mädchen in Hosen, Rock ‘n roll und Hula Hoops, Clärchens Ballhaus und die Zonengrenze – im Berlin der 50- er Jahre gab es viele verrückte Gegensätze. Deshalb spielt die bekannte Komödie auch nicht mehr im Jahre 1890, als noch lange Kleider und Vatermörderkragen modern waren. Und das tut der amüsant verwickelten Geschichte sogar sehr gut: Rock ’n roll Musik und Tänze bringen Schwung in die Sache und die attraktive Mode der 50-er Jahre bietet auch etwas fürs Auge.

Schriftstellerin Rosalinde Pichler liebt die anregende Atmosphäre, Kommissar Georg Solms nutzt die Räume als Ermittlungsbasis und Heißblut Eugen Rümpel entwickelt hier trotz seines Sprachfehlers (er kann kein L sprechen) ein beachtliches Schauspieltalent: Die Pension Schöller hat Platz für viele skurrile Gäste. Eigentlich alles recht nette Leute, wenn auch der eine oder andere einen besonderen Spleen hat, der Außenstehenden durchaus seltsam, ja verrückt erscheinen mag.

Phillip Klapproth aus Küritz an der Knatter will in Berlin mal so richtig die Sau rauslassen und etwas Besonderes erleben: Ein Irrenhaus von innen zu sehen – das wäre sein größter Traum. Und weil der junge Freddi auf die Unterstützung seines Onkels angewiesen ist, kommt er auf die glorreiche Idee, diesem die spleenigen aber harmlosen Gäste der Pension als Verrückte zu präsentieren. Das bietet Stoff für viele außergewöhnlich amüsante Szenen und zum Schluss klärt sich auch noch die Frage, was eigentlich die „Fniege im Hans“ zu suchen hat…

 Am Sonnabend, dem 19. November um 19:30 Uhr zeigt das spielfreudige Ensemble des Holzhaustheaters die Komödie „Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans“ wieder im neuen Theater von Zielitz.

Karten für die Vorstellung gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Wir bitten unsere Besucher, möglichst den Vorverkauf zu nutzen.

Foto zur Meldung: Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans – Spritzige Komödie aus dem Berlin der 50-er Jahre im neuen Theater Zielitz
Foto: Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans – Spritzige Komödie aus dem Berlin der 50-er Jahre im neuen Theater Zielitz

Rotkäppchen am Sonntag - Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren nach Grimm

(01. 11. 2016)

Sonntagsmärchen am 06. November um 10:30 Uhr im Theater Zielitz:

Vor einem Jahr waren die Holzhausmimen noch bei den Vorbereitungen für die Eröffnungsvorstellung im neuen Theater von Zielitz. 12 Monate später haben  Schauspiel- schüler wie erwachsene Darsteller die neuen Spielmöglichkeiten begeistert angenommen. 

 

Viele Inszenierungen wurden von der kleinen Holzhaustheaterbühne auf die große Bühne des Theaterneubaus umgesetzt. Auch Rotkäppchen und dessen tierische Freunde  die Hasen Hoppel, Kiki, Vogel Pieps und Igel Schnauf dürfen die Reihe „Sonntagsmärchen“ fortsetzen. 

 

Da die letzte Aufführung schon fast ein Jahr her ist, heißt es für die Darsteller: Texte wiederholen und proben. Am Mittwoch und am Freitag der kommenden Woche stehen jedoch nicht nur szenische Proben sondern auch Kostümanproben auf dem Wochenplan. Nach so langer Zeit kann es nämlich sein, dass der eine oder andere junge Darsteller so gewachsen ist, dass das Kostüm nicht mehr passt. Dann wird noch rasch etwas geändert oder  im Fundus nach etwas Neuem gesucht. 

 

Und am Sonntag ab 10:30 Uhr erzählen die Schauspielkinder dem Kindern und Erwachsenen im Publikum dann die alte Geschichte von Rotkäppchen und dem Wolf wieder neu:

Johanna bekommt zu ihrem Geburtstag gleich drei Geschenke: Einen Reifen von der Mama, einen Blumenstrauß von ihren tierischen Freunden und von Oma eine rote Kappe. Und weil die Kappe ihr so gut steht, nennen Hase Hoppel, Igel Schnauf und Vogel Pieps sie von nun an „Rotkäppchen“. 

Jetzt ist Johanna endlich groß, meint sie und kann alles allein. Auch der Weg durch den dunklen Wald zum Haus der Großmutter schreckt sie nicht. Und vor dem Wolf hat sie schon mal gar keine Angst. Doch der Wolf ist nicht so dumm, wie er tut … 

 

Karten für die Vorstellungen gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Veranstaltungsort:  

Theater Zielitz

Friedensring 1a , 39326 Zielitz   Vorverkaufskasse: 039208 - 49 12 12 Tageskasse: 039 208 – 27 90 17

Foto zur Meldung: Rotkäppchen am Sonntag - Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren nach Grimm
Foto: Rotkäppchen am Sonntag - Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren nach Grimm

Mit Trick 17 auf die Bühne im Theater Zielitz – zauberhafte Komödie jetzt im neuen Haus

(10. 10. 2016)

„Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ – die Komödie der 17. Kalimandscharo-Festspiele steht am Sonnabend, dem 22.10.16 um 19:30 Uhr nochmals auf dem Spielplan. Diesmal aber nicht auf dem Salzberg sondern im Theater Zielitz. Udo Kleinfeld aus Tangermünde spielt dabei Paul Breithaupt senior, genannt Dickkopp. „Es ist typisch für eine gute Komödie, dass es viele schräge Typen darin gibt. Für diese Verwandlungen muss mich aber sehr oft und sehr schnell umziehen. Da ist manchmal die Zeit zwischen Abgang der einen und Auftritt der nächsten Figur so knapp, dass ich es ohne Hilfe nicht schaffe. Diese Abläufe müssen wir unbedingt ohne Unterbrechung proben, sonst kann bei der Vorstellung etwas schief gehen.“

 

In der Woche ab 17.10. wird es deshalb ein bis zwei Proben geben, damit sich die Kinderdarsteller, aber auch die erwachsenen Schauspieler an die neuen Verhältnisse gewöhnen können. Und natürlich müssen sie nach fast vier Monaten Pause auch die Texte wieder aus dem Gedächtnis hervor kramen. Trotzdem freuen sich alle Darsteller auf die Vorstellung im neuen Theater. „Hier bekommt man die Reaktionen der Besucher viel genauer mit“, weiß Alina Gladow aus Lindhorst, die als Redakteurin Elisabeth Müller von RTbell auf der Bühne stehen wird.

 

Mit Trick 17 und solidem Handwerk wird am Sonnabend, dem 15. Oktober zunächst einmal die Dekoration für die gleichnamige Komödie auf die Bühne im neuen Theater Zielitz gebracht. Bernd Vorpahl, Schauspieler und technischer Leiter des Holzhaustheaters weiß, was für Probleme auf die Mimen warten: „Wir haben das Stück im letzten Sommer auf der Salzbergbühne gespielt. Auf der Spielfläche in 45 Metern Höhe können 300 Besucher Platz finden. Entsprechend groß ist dort auch die Bühne, nämlich 12 Meter breit und acht Meter tief. Nun müssen die Dekowände auf die kleineren Maße der Bühne im neuen Theater Zielitz angepasst werden.“

 

 

Karten für die Vorstellung am Sonnabend, dem 22.10.16 um 19:30 Uhr  gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

 

Fotos „Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ mit Steffi Engelbrecht aus Rogätz und Udo Kleinfeld aus Tangermünde am Sonnabend, dem 22.10.2016 um 19:30 Uhr im Theater Zielitz, Friedensring 1a

 

Ensemble Trick 17

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Mit Trick 17 auf die Bühne im Theater Zielitz – zauberhafte Komödie jetzt im neuen Haus
Foto: Mit Trick 17 auf die Bühne im Theater Zielitz – zauberhafte Komödie jetzt im neuen Haus

Casting für Hobbyschauspieler im neuen Theater Zielitz

(04. 10. 2016)

Groß oder klein, alt oder jung, schlank oder hüftgolden, um Rollen passend zu besetzen, wird jeder Typ gebraucht. Das Holzhaustheater sucht deshalb für neue Projekte noch junge Talente ab 18 Jahren.

Wer gern einmal die Talentprobe aufs Exempel machen möchte, ist am Freitag, dem 14. Oktober von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr beim offenen Casting willkommen. Mutige können einen selbst gewählten Text auf der großen Bühne des neuen Theaters Zielitz vortragen. Doch auch spontan und unvorbereitet ist ein Besuch beim Casting möglich. Dann sollte genügend Mut für Improvisationen mitgebracht werden.

Auf geeignete Kandidaten wartet dann vielleicht eine Rolle in den neuen Inszenierungen des Holzhaustheater Zielitz zu den 18. Kalimandscharo-Festspielen oder in den aktuellen Stücken im Spielplan.

 

Offenes Casting für Hobbyschauspieler ab 18 Jahren

Ort: Theater Zielitz, (Bühneneingang) Friedensring 1a in 39326 Zielitz

Termin: Freitag, 14.10.16 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

 

Das Ensemble des Holzhaustheater Zielitz bereitet sich unterdessen schon auf die nächsten Aufführungen vor. Die Komödie „Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ steht am Samstag, dem 22.10. um 19:30 Uhr auf dem Spielplan und die Inszenierung „Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans“ zeigen die Hobbyschauspieler wieder am Samstag, dem 19. November ebenfalls um 19:30 Uhr. Karten für sämtliche Vorstellungen gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen oder unter info@holzhaustheater.de bzw. unter der Besuchertelefonnummer 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Casting für Hobbyschauspieler im neuen Theater Zielitz
Foto: Komm zu uns auf die Bühne - Hobbyschauspielerinnen locken neue Interessenten auf die Bühne

Spielplan Holzhaustheater Zielitz September bis Dezember 2016

(18. 09. 2016)

Spielplan Holzhaustheater Zielitz September bis Dezember 2016

Spielstätte: Theater Zielitz, Friedensring 1a in 39326 Zielitz

 

Sonntag, 25.09.2016

10:30 Uhr Pippi Langstrumpf - Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren basierend auf dem Kinderbuch von Astrid Lindgren


 

Sonnabend, 22.10.2016

19:30 Uhr Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk Komödie von Sigrid Vorpahl


 

Sonntag, 06.11.2016

10:30 Uhr Rotkäppchen Märchenspiel für Kinder ab 4 Jahren

 

Sonnabend, 19.11.2016
19:30 Uhr Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans

Komödie von Wilhelm Jacoby und Karl Laufs in einer Neubearbeitung von Sigrid Vorpahl

 
Sonntag, 04.12.2016
10:30 Uhr Rotkäppchen in Reimen und Die Prinzessin auf der Erbse Märchenspiele für Kinder ab 4 Jahren

 

Sonntag, 11.12.2016

10:30 Uhr Pippi Langstrumpf - Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren basierend auf dem Kinderbuch von Astrid Lindgren

 

Sonntag, 18.12.2016

10:30 Uhr Der gestiefelte Kater - Märchenspiele für Kinder ab 5 Jahren

 
Sonnabend, 31.12.2016

19:00 Uhr Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk Komödie von Sigrid Vorpahl

Karten: info@holzhaustheater.de oder Telefon: 039 208 49 12 12

Foto zur Meldung: Spielplan Holzhaustheater Zielitz September bis Dezember 2016
Foto: Spielplan Holzhaustheater Zielitz September bis Dezember 2016

Pippi und Herr Nilsson erstmals auf der Bühne im Theater Zielitz

(17. 09. 2016)

Pippi und Herr Nilsson erstmals auf der Bühne im Theater Zielitz 

„Könnt ihr mir vielleicht sagen, wo es nach Vimmerby zur Villa Kunterbunt geht?“, fragt Pippi die beiden Kinder, die ihr unterwegs begegnen. „Meinst du dieses alte bunte Haus, das schon so lange leer steht?“, antwortet  Annika und Tommi zeigt Pippi, dem Äffchen Herrn Nilsson und dem Pferd Kleiner Onkel den Weg.

„Auf der Bühne im Theater  Zielitz steht am Sonntag, dem 25. 09.16 die Villa Kunterbunt.“, freut sich Lennon Klaus aus Lindhorst, der den Tommi spielt.

Die jungen Schauspieler des Holzhaustheaters Zielitz haben diese Inszenierung schon zu den letzten Kalimandscharo-Festspielen auf der Salzbergbühne gezeigt. Dennoch: Im Theater Zielitz gibt es nochmals Premierenfieber. Die Bedingungen sind ganz anders als im Freilichttheater  und darauf müssen sich junge wie ältere Darsteller einstellen. Deshalb wird am Mittwochabend, dem 21.09.16 die gesamte Märchenkomödie nochmals geprobt. Vorher müssen noch das Bühnenbild angepasst, Kostüme und Requisiten zusammengetragen und die Beleuchtung eingerichtet werden.

„Wenn etwas schief geht, ist das kein Problem. Die Probe ist ja dafür da, dass wir Schwierigkeiten erkennen und beseitigen können“, bereitet Regisseur Bernd Vorpahl das Ensemble vor. „Auf der Salzbergbühne spielt ihr auf einem hohen Bühnenpodest und die Zuschauer blicken zu euch nach oben. Im Theater Zielitz jedoch gibt es einen ansteigenden Zuschauerraum und auch die Besucher in den oberen Reihen müssen eure Gesichter und eure Augen gut sehen können. Also: Bitte Köpfe hoch!“ 

Das Ensemble freut sich schon auf die zweite Spielzeit im neuen Theater Zielitz. Im Oktober des Vorjahres waren die rund 80 Schauspieler und Helfer mit Sack und Pack die neue Spielstätte umgezogen. Die Gemeinde Zielitz hatte den Bau des neuen Theaters ermöglicht. Unterstützt wurde der Neubau auch vom Leader-Programm der EU und vom Landkreis Börde. Die Vorstellungen des Theaters wurden gefördert im Fonds Neue Länder der Kulturstiftung des Bundes.

„Dank des Engagements der Gemeinde Zielitz und vieler Unterstützer, blicken wir nun schon auf gut ein Jahr erfolgreicher Arbeit in dem schönen Haus zurück.“, bilanziert Leiterin Sigrid Vorpahl.

Karten für die Vorstellung am Sonntag, dem 25. 09.16  gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. DieNummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

Foto zur Meldung: Pippi und Herr Nilsson erstmals auf der Bühne im Theater Zielitz
Foto: Pippi und Herr Nilsson erstmals auf der Bühne im Theater Zielitz

18. Spielzeit des Holzhaustheaters beginnt am 10.09.16 in Farsleben

(04. 09. 2016)

„Wenn das neue Theater Zielitz eröffnet ist, werdet ihr wohl nicht mehr auf Webers Hof spielen wollen“, befürchteten die Weberaner nach der Märchenvorstellung im letzten Jahr. Doch mit gewachsenen Traditionen bricht man nicht so einfach. Und deswegen ist das Zielitzer Ensemble auch in diesem Jahr wieder aus Anlass des Weltkindertages bei den Weberanern zu Gast. Am Sonnabend, dem 10. September um 15:00 Uhr eröffnet das Holzhaustheater Zielitz mit gleich zwei Märchenspielen in Farsleben seine 18. Spielzeit.  Die jüngsten Schauspielschüler im Alter zwischen 6 und 9 Jahren zeigen „Rotkäppchen in Reimen“. Die etwas ältere Gruppe bringt kurz danach das Märchenspiel „Die Prinzessin auf der Erbse“ auf die Bühne der Kulturscheune Webers Hof.

„Die Bühne ist nicht sehr groß und deshalb wird es eine kurze Umbaupause geben müssen. Dennoch sind die Bedingungen für Zuschauer und Schauspieler mit den Jahren viel besser geworden“, sagt der technische Leiter und Regisseur der Märchenspiele Bernd Vorpahl. Die Weberaner haben viel Zeit, Geld und Arbeit in ihre Kulturscheune investiert und damit auf dem alten Vierseitenhof einen wundervollen Raum für Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen geschaffen.

Karten für die Vorstellung gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen von Webers Hof also zum Beispiel im Reiseprofi im Lindenpark, in der Änderungsschneiderei Osinsky in Farsleben oder auch an der Tageskasse. Vorbestellungen sind außerdem unter der Telefonnummer 039208/ 49 12 12 möglich.

Aber auch im neuen Theater Zielitz wird es bald eine Vorstellung geben: Am 25. Septbember wird die Reihe "Sonntagsmärchen im Holzhaustheater" mit der Märchenkomödie "Pippi Langstrumpf" fortgesetzt.

Foto zur Meldung: 18. Spielzeit des Holzhaustheaters beginnt am 10.09.16 in Farsleben
Foto: 18. Spielzeit des Holzhaustheaters beginnt am 10.09.16 in Farsleben

Himmelsscheibe von Zielitz trifft Pippi Langstrumpf

(11. 06. 2016)

17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz vor dem Start –  Premieren am 17. und 18. Juni 2016

 

Mit einer Premiere und einer Uraufführung gehen die Holzhaustheatermimen an den Start der 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz. Das Sommertheater auf dem Kaliberg bietet wieder unterhaltsame Inszenierungen für Alt und Jung. Am Freitagabend steht die Premiere der Komödie „Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ auf dem Spielplan. Besser eine schlechte Presse als gar keine Klapper - das ist ein wichtiger Satz aus der turbulenten Komödie um den Wirt Paul Breithaupt aus Zielitz. Dem steht das Wasser bis zum Hals: Seinem kleinen Kneipenschiff droht der Untergang.

Zum Glück taucht just in diesem Moment seine clevere Schwägerin Victoria wieder auf. Gemeinsam mit Paul und der äußerst verschwiegenen Nachbarin Thea Tratsch setzt sie ein wildes Gerücht in die Welt. Prompt geben sich die Presseleute die Klinke in die Hand: Neben Lokalredakteur Willi Wirbel taucht sogar Elisabeth Müller von RTBell in dem kleinen Lokal auf. Alle interessieren sich für den sensationellen Fund aus der Steinzeit, der angeblich in der Gaststätte „Zum Salzfässchen Zielitz“ von internationalen Experten untersucht wird. Handelt es sich bei dem Fundstück vielleicht um die „Himmelsscheibe von Zielitz“?

 

Nur 14 Stunden später wird dann Pippi Langstrumpf zum ersten Mal über die Salzbergbühne hüpfen. Für die Inszenierung hat Theaterleiterin Sigrid Vorpahl eigens eine neue Bühnenfassung geschrieben, die am 18.06. 2016 uraufgeführt wird. Grundlage dafür war das Kinderbuch von Astrid Lindgren.

Pippi Langstrumpfs Welt ist genauso wie viele Kinder es sich erträumen: Voller Abenteuer, kunterbunt und ohne Ängste. Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ist nicht nur sehr stark, sondern auch sehr selbstbewusst und lässt sich von den Regeln der Erwachsenen nicht beeindrucken – im Gegenteil: Dieses freche Mädchen mit den roten Zöpfen tanzt selbst Erzieherin Frau Prysselius auf der Nase herum und legt Polizisten aufs Kreuz.

In der Inszenierung des Holzhaustheaters werden Pippi und ihre Freunde Thomas und Annika nicht von Erwachsenen sondern tatsächlich von Kindern gespielt. Die Schauspielschüler investieren mehr als 40 Proben, um diese märchenhafte Komödie auf die salzigste Sommertheaterbühne Sachsen-Anhalts zu bringen.

 

Karten für die 17. Kalimandscharo-Festspiele gibt es bereits im Volksstimme-Servicecenter unter der Telefonnummer 0391/59 99 – 700, in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im Lotto-Laden im Einkaufszentrum Zielitz oder unter www.Holzhaustheater.de. Kartentelefon: 039 208 - 49 12 12. 

 

Spielplan 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz  

Gastgeber: K+S Kali GmbH Werk Zielitz

Veranstalter: Holzhaustheater Zielitz,  17. Juni bis 03. Juli 2016: Theater auf dem Salzberg Zielitz, Salzberg 1

Adresse: „Am Mittelfeld“ in 39326 Zielitz (Bahnhof Zielitz/Schacht oder Zielitz/Ort), bei Unwetter oder Dauerregen im Bergmannssaal des Kaliwerks Zielitz, Farsleberstraße 1 in 39326 Zielitz

Freitag, 17.06.                                                                                          

19:30   Premiere: “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ – Komödie von Sigrid Vorpahl

 

Sonnabend, 18.06.                              

10:30 Uraufführung: „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

 

Sonntag, 19.06.                                                                                        10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

 

Freitag, 24.06.

19:30   "“Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonnabend, 25.06.                                                                   

 10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

 19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“- Komödie

Sonntag, 26.06.                                                                                                   10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“Komödie

 

Freitag, 01.07.                                                                              

19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

 

Sonnabend, 02.07.    

 10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

 

Sonntag, 03.07.                                                                                      10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Foto zur Meldung: Himmelsscheibe von Zielitz trifft Pippi Langstrumpf
Foto: Himmelsscheibe von Zielitz trifft Pippi Langstrumpf

Spielplan 17, Kalimandscharo-Festspiele - Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz

(01. 06. 2016)

Spielplan 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz  

Veranstalter: Holzhaustheater Zielitz,  17. Juni bis 03. Juli 2016: Theater auf dem Salzberg Zielitz, Salzberg 1

Gastgeber: K+S Kali GmbH Werk Zielitz

Adresse: „Am Mittelfeld“ in 39326 Zielitz (Bahnhof Zielitz/Schacht oder Zielitz/Ort), bei Unwetter oder Dauerregen im Bergmannssaal des Kaliwerks Zielitz, Farsleberstraße 1 in 39326 Zielitz

 

Freitag, 17.06. 

19:30   Premiere: “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ – Komödie von Sigrid Vorpahl

 

Sonnabend, 18.06.                                                                     

10:30 Uraufführung: „Pippi Langstrumpf“ Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

 

Sonntag, 19.06.                                                                                       

10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

 

Freitag, 24.06.

19:30   "“Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ 

 

Sonnabend, 25.06.                                                                    

10:30   „Pippi Langstrumpf“ 

 19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“

 

Sonntag, 26.06.                                                                            10:30   „Pippi Langstrumpf“ 

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“

 

Freitag, 01.07.                                                                              

19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ 

 

Sonnabend, 02.07.                                                                              

 10:30   „Pippi Langstrumpf“

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk"

 

Sonntag, 03.07.                                                                                       

10:30   „Pippi Langstrumpf“ 

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ 

 

Informationen zum Inhalt:

 

„Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“

Besser eine schlechte Presse als gar keine Klapper - das ist ein wichtiger Satz aus der turbulenten Komödie um den Wirt Paul Breithaupt aus Zielitz. Dem steht das Wasser bis zum Hals: Seinem kleinen Kneipenschiff droht der Untergang.

 

Zum Glück taucht just in diesem Moment seine clevere Schwägerin Victoria wieder auf. Gemeinsam mit Paul und der äußerst verschwiegenen Nachbarin Thea Tratsch setzt sie ein wildes Gerücht in die Welt. Prompt geben sich die Presseleute die Klinke in die Hand: Neben Lokalredakteur Willi Wirbel taucht sogar Elisabeth Müller von RTBell in der kleinen Kneipe auf. Alle interessieren sich für den sensationellen Fund aus der Steinzeit, der angeblich im Lokal „Zum Salzfässchen Zielitz“ von internationalen Experten untersucht wird.

 

Wird es vielleicht bald eine „Himmelsscheibe von Zielitz“ geben?

 

Pippi Langstrumpf

Märchenkomödie basierend auf dem Kinderbuch von Astrid Lindgren

 

2 mal 3 macht 4 - widdewiddewitt und 3 macht 9e !
Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...

Pippi Langstrumpfs Welt ist genau so wie viele Kinder es sich erträumen: Voller Abenteuer, kunterbunt und ohne Ängste.

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ist nicht nur sehr stark, sondern auch sehr selbstbewusst und lässt sich von den Regeln der Erwachsenen nicht beeindrucken – im Gegenteil: Dieses freche 9-jährige Mädchen mit den roten Zöpfen tanzt selbst Erzieherin Fräulein Prysselius auf der Nase herum und legt Polizisten aufs Kreuz.

In der Inszenierung des Holzhaustheaters werden Pippi und ihre Freunde Thomas und Annika nicht von Erwachsenen sondern tatsächlich von Kindern gespielt. Die Schauspielschüler investieren mehr als 50 Proben, um diese märchenhafte Komödie auf die salzigste Sommertheaterbühne Sachsen-Anhalts zu bringen.

Foto zur Meldung: Spielplan 17, Kalimandscharo-Festspiele - Sommertheater auf dem Salzberg Zielitz
Foto: Ist die Himmelsscheibe von Zielitz echt oder nur "Trick 17?"

Pippi und Herr Nilsson tanzen über den Salzberg - Proben für neue Märchenkomödie “ Pippi Langstrumpf” ab Sonntag auf der Sommertheaterbühne

(24. 05. 2016)

Rote Zöpfe, Ringelstrümpfe und immer gut gelaunt - wer diese Beschreibung hört weiß gleich, damit kann nur Pippi Langstrumpf gemeint sein. Das fröhliche Mädchen mit den Riesenkräften spielt in diesem Jahr eine Hauptrolle beim Sommertheater auf dem Salzberg bei Zielitz: Die Premiere von “Pippi Langstrumpf” wird am 18. Juni über die Bühne gehen.

Schon seit Anfang Februar proben Schauspieler und Schauspielschüler für die neue Märchenkomödie aus der Feder von Sigrid Vorpahl. Die Titelrollen spielen Annalena Lehnhoff, 13 Jahre aus Wolmirstedt und Lilli Stephan, 14 Jahre aus Elbeu.

Für beide ist es natürlich eine große Herausforderung, diese bekannte Figur zu spielen. Doch die Schauspielschülerinnen haben auch schon  einige Jahre Bühnenerfahrung. Das können ihre kleinen Spielpartner noch nicht sagen, denn Felix Brinck aus Niederndodeleben und Jack Voigt aus Lindhorst sind beide erst sechs Jahre alt. “Sie können noch nicht lesen, aber die Affensprache sprechen beide perfekt”, freut sich Lilli und tobt mit ihrem kleinen Affen Herrn Nilsson über die Bühne.

 

Wenn es das Wetter erlaubt, werden sie und auch die anderen Darsteller am kommenden Sonntag, dem 29. Mai zum ersten Mal auf der Salzbergbühne proben.

 

Karten für die Vorstellungen der 17. Kalimandscharo-Festspiele  gibt es  im Volksstimme-Service-Center, in Kartenhaus im Alleecenter Magdeburg, bei Stefan Gehring im Lederwarenladen Breiter Weg in Magdeburg, im Reiseprofi im Lindenpark Wolmirstedt, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Die 17. Kalimandscharo-Festspiele werden unterstützt von K+S Kali GmbH Werk Zielitz - Partner der Region, von der Gemeinde Zielitz und vom Bergmannsverein “Scholle von Calvörde”.

 

Spielplan 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz  

Veranstalter: Holzhaustheater Zielitz,  17. Juni bis 03. Juli 2016: Theater auf dem Salzberg Zielitz, Salzberg 1

Gastgeber: K+S Kali GmbH Werk Zielitz

Adresse: „Am Mittelfeld“ in 39326 Zielitz (Bahnhof Zielitz/Schacht oder Zielitz/Ort), bei Unwetter oder Dauerregen im Bergmannssaal des Kaliwerks Zielitz, Farsleberstraße 1 in 39326 Zielitz

Freitag, 17.06.                                                                                                       19:30   Premiere: “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ – Komödie von Sigrid Vorpahl

Sonnabend, 18.06.                                                                     

10:30 Uraufführung: „Pippi Langstrumpf“ Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonntag, 19.06.                                                                                                          10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Freitag, 24.06.                                                                                                       19:30   "“Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonnabend, 25.06.                                                                                         10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren

 19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“- Komödie

Sonntag, 26.06.                                                                                                   10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“Komödie

Freitag, 01.07.                                                                                              19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonnabend, 02.07.                                                                                                10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonntag, 03.07.                                                                                                   10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenkomödie für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Foto zur Meldung: Pippi und Herr Nilsson tanzen über den Salzberg - Proben für neue Märchenkomödie “ Pippi Langstrumpf” ab Sonntag auf der Sommertheaterbühne
Foto: Pippi und Herr Nilsson tanzen über den Salzberg - Proben für neue Märchenkomödie “ Pippi Langstrumpf” ab Sonntag auf der Sommertheaterbühne

Proben für 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz

(04. 05. 2016)

„Gerüchte sind wie „Stille Post“ – man weiß nie, was dabei herauskommt“ – wundert sich Victoria, die Pressesprecherin der Vermarktungsgesellschaft Steinzeitfund in Zielitz. Victoria ist eine Figur aus der  Komödie „Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“. Für diese Inszenierung proben die Holzhaustheatermimen schon seit vier Monaten und damit ist klar, dass es auch in diesem Jahr wieder Kalimandscharo-Festspiele geben wird. Gerüchte, die nach der Eröffnung des Theaterneubaus in Zielitz im Umlauf waren, besagten das Gegenteil. „Aber Gerüchte haben eben kurze Beine“, lächelt die Zielitzerin Maria Wendt, die Victoria spielen wird.

Derweil ist ihre Theaterfamlie auf der Bühne konzentriert bei der Sache. „Komm, Opa, mach doch mit“ fordert die 6-jährige Malea Schrader ihren Schauspielerkollegen Udo Kleinfeld auf. Mit geschlossenen Augen begibt sie sich mit ihrer Schwester Charlotte (Michelle Baumann) und weiteren Familienmitgliedern auf eine Fantasiereise. Sie wollen Ideen finden, die Papa Paul Breithaupt, alias Thomas Klaußner, helfen könnten. Dem steht das Wasser bis zum Hals: Seinem kleinen Kneipenschiff droht der Untergang. Kann ein Gerücht dafür sorgen, dass es wieder flott wird?

Eine verzwickte und sehr amüsante Geschichte, die am 17. Juni auf dem Salzberg bei Zielitz Premiere haben wird.

Nur einen Tag später wird dann Pippi Langstrumpf zum ersten Mal über die Salzbergbühne hüpfen. Auch für diese Premiere proben die Schauspielschüler des Holzhaustheaters schon seit Mitte Februar.

Am Wochenende 21. Und 22. Mai treffen sich alle Holzhaustheatermimen um die Bühne auf der Kalihalde 1 aufzubauen. Die Kalimandscharo-Festspiele werden auch in diesem Jahr unterstützt durch die K + S Kali GmbH Werk Zielitz und durch die Gemeinde Zielitz.

 

Karten für die 17. Kalimandscharo-Festspiele gibt es bereits im Volksstimme-Servicecenter unter der Telefonnummer 0391/59 99 – 700, in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im Lotto-Laden im Einkaufszentrum Zielitz oder unter www.Holzhaustheater.de. Kartentelefon: 039 208 - 49 12 12. 

 

Spielplan 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz  

Veranstalter: Holzhaustheater Zielitz,  17. Juni bis 03. Juli 2016: Theater auf dem Salzberg Zielitz, Salzberg 1

Adresse: „Am Mittelfeld“ in 39326 Zielitz (Bahnhof Zielitz/Schacht oder Zielitz/Ort), bei Unwetter oder Dauerregen im Bergmannssaal des Kaliwerks Zielitz, Farsleberstraße 1 in 39326 Zielitz

Freitag, 17.06. 

 19:30   Premiere: “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ – Komödie von Sigrid Vorpahl

Sonnabend, 18.06.                                                                     

10:30 Uraufführung: „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonntag, 19.06.                                                                                       

 10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Freitag, 24.06.                                                                                         

19:30   "“Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonnabend, 25.06.                                                                      10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

 19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“- Komödie

Sonntag, 26.06.                                                                                                   10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“Komödie

Freitag, 01.07.                                                                              

19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonnabend, 02.07.                                                                                10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonntag, 03.07.                                                                                       10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

 

 

Foto zur Meldung: Proben für 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz
Foto: Proben für 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz

Zwei auf einen Streich – Premiere für Rotkäppchen und Prinzessin auf der Erbse beim Sonntagsmärchen am 24. April

(06. 04. 2016)

Gleich zwei Premieren bereiten die Schauspielschüler des Holzhaustheaters Zielitz für das nächste Sonntagsmärchen vor. Die jüngsten Eleven zeigen „Rotkäppchen“ – ein kurzes, gereimtes Märchenspiel, für das die Kinder im Alter zwischen 5 und 9 Jahren aber sehr lange geprobt haben. Ein bisschen aufgeregt sind sie schon, aber nicht so sehr wie Regisseur Bernd Vorpahl. „Das wird für mich die anstrengendste Inszenierung, die ich je geleitet habe. Einen Sack Flöhe hüten ist einfacher, als die noch sehr kleinen Kinder bei der Sache zu halten“. Dennoch: Eine Vorstellung zu spielen bringt eben mehr Bühnenerfahrung als alle Übungen und Proben zusammen. Und deshalb dürfen auch die Jüngsten schon zeigen, wie sie auf der großen Bühne im Theater Zielitz spielen können.

 

Nach einer kurzen Pause folgt dann das zweite Märchenspiel: „Die Prinzessin auf der Erbse“. Es wird von etwas erfahreneren Schauspielschülern auf die Bühne gebracht. Die Kinder im Alter zwischen 9 und 11 Jahren haben schon seit zwei oder drei Jahren Schauspielunterricht. Sie haben mehr als ein Jahr für ihr Märchenspiel geprobt und hoffen auf eine erfolgreiche Premiere.

 

Karten für die Vorstellung am 24. April um 10:30 Uhr gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

Foto zur Meldung: Zwei auf einen Streich – Premiere für Rotkäppchen und Prinzessin auf der Erbse beim Sonntagsmärchen am 24. April
Foto: Zwei auf einen Streich – Premiere für Rotkäppchen und Prinzessin auf der Erbse beim Sonntagsmärchen am 24. April

Pension Schöller – Erfolgskomödie der 16. Kalimandscharo-Festspiele m neuen Theater Zielitz

(23. 02. 2016)

Schriftstellerin Rosalinde Pichler liebt die anregende Atmosphäre, Kommissar Georg Solms nutzt die Räume als Ermittlungsbasis und Eugen Rümpel entwickelt hier trotz seines Sprachfehlers ein beachtliches Schauspieltalent: Die Pension Schöller bietet all ihren skurrilen Gästen eine adäquate Unterkunft. Doch damit ist es urplötzlich vorbei, als Freddi Klapproth auf die glorreiche Idee kommt, seinem Onkel Philipp die spleenigen aber harmlosen Gäste der Pension als Verrückte zu präsentieren.

 

Der Stoff, aus die Komödie „Pension Schöller“ gestrickt wurde ist zwar schon sehr alt, wurde aber behutsam modernisiert. Die Geschichte spielt jetzt im geteilten Berlin der 50-er Jahre, wo Mädchen in Hosen noch verdächtig erscheinen und auch die wippenden Petticoatröcke bei der älteren Generation leicht Anstoß erregen.

 

Die Besucher der 16. Kalimandscharo-Festspiele wippten jedoch begeistert im Rhythmus der Rock ’n roll- Klänge auf ihren Stühlen mit und freuten sich über die komödiantischen Leistungen von Udo Kleinfeld und den anderen Holzhaustheater-mimen.

 

Wer es im letzten Sommer nicht auf den Salzberg geschafft hat, bekommt nun eine neue Chance. Am Sonnabend, dem 5. März um 19:30 Uhr spielt das Holzhaustheater die Komödie „Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans“ zum 2. Mal im neuen Theater von Zielitz.

 

Karten für die Vorstellung gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

 

 

„Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans“ am Sonnabend, dem 05.03.2016 um 19:30 Uhr im Theater Zielitz, Friedensring 1a

 

Foto zur Meldung: Pension Schöller – Erfolgskomödie der 16. Kalimandscharo-Festspiele m neuen Theater Zielitz
Foto: Pension Schöller – Erfolgskomödie der 16. Kalimandscharo-Festspiele m neuen Theater Zielitz

Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: Schneewittchens Zwerge auf der großen Bühne

(10. 02. 2016)

Wer zählt die Zwerge, nennt die Namen derer, die als Zwerg Bosso, Naseweis oder Schmatzi ihre ersten Schritte auf den Brettern, die die Welt bedeuten wagten?

 

Seit der ersten Inszenierung im Jahre 2003 haben ungezählte Schauspielschüler die Rollen der Zwerge gespielt. Die der ersten Besetzung sind längst erwachsen, studieren oder arbeiten bereits in ihrem Traumberuf. Dennoch erinnern sich alle noch gern an das Lampenfieber und den Beifall, den sie für ihr engagiertes Spiel bekamen. Von den  Erfahrungen, die sie bei dieser Theaterarbeit sammeln konnten, profitieren sie heute noch, denn Selbstbewusstsein und Mut vor anderen zu sprechen entwickeln sich dabei wie von selbst.

 

Die aktuelle Zwergenriege des Holzhaustheaters hat es besonders gut. Sie sind die ersten, welche den Dauerbrenner  „Schneewittchen“  im neuen Theater Zielitz zeigen dürfen.

Am 21. Februar ab 10:30 Uhr wird dort die Reihe „Sonntagsmärchen im Holzhaustheater“ fortgesetzt.

Karten für die Vorstellung gibt es  in Wolmirstedt im Reiseprofi im Lindenpark, in der Tierarztpraxis Steffi Engelbrecht in Rogätz, in der Bibliothek und im  Lotto-Laden von Zielitz oder an der Tageskasse. Vorbestellungen sind auch per E-Mail an info@Holzhaustheater.de möglich. Die Nummer des Besuchertelefons lautet: 039 208 – 49 12 12.

In der Rolle des Schneewittchen wird die 15-jährige Lena Wendt aus Zielitz auf der Bühne stehen. Auch sie begann ihre Laufbahn als Zwerg: Schon als 9- jährige spielte sie überzeugend den Chefzwerg Bosso.

 

 

„Schneewittchen“ am Sonntag, dem 21.02.2016 um 10:30 Uhr im Theater Zielitz, Friedensring 1a

 

Foto zur Meldung: Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: Schneewittchens Zwerge auf  der großen Bühne
Foto: Erstes Sonntagsmärchen im neuen Jahr: Schneewittchens Zwerge auf der großen Bühne

Theaterschüler zeigen ihr Können - Volksstimmeartikel vom 27.01.16

(28. 01. 2016)

- Artikel aus der Volksstimme Wolmirstedter Kurier vom 27.01.16 von Burkhard Steffen

Foto zur Meldung: Theaterschüler zeigen ihr Können - Volksstimmeartikel vom 27.01.16
Foto: Theaterschüler zeigen ihr Können - Volksstimmeartikel vom 27.01.16

Aushilfe für Kalimandscharo-Festspiele Zielitz

(26. 01. 2016)

Aushilfe für Sommertheater auf dem Salzberg

 

Für die Kalimandscharo-Festspiele Zielitz suchen wir zwei handwerklich begabte Mitarbeiter, die im Zeitraum 18.05.16 bis 08.07.16 für den Auf- und Abbau der Dekoration zur Verfügung stehen können.

 

Wenn Sie zupacken können, schon mal einen Akkuschrauber in der Hand hatten und Arbeit wahrnehmen, wenn sie sichtbar auf Erledigung wartet, sind sie schon fast der richtige Mann / die richtige Frau für uns.

Führerschein und eigener PKW wären gut, sind aber nicht Bedingung.

Der Job ist sozialversicherungspflichtig, wird gut bezahlt und auch die Fahrtkosten werden übernommen.

Die Arbeitszeit ist flexibel, auch an Wochenenden und beginnt selten vor 9:00 Uhr. Zwischendurch gibt es längere Pausen, in denen die Mitarbeiter auch nach Hause fahren können. Am Nachmittag und Abend finden oft Proben statt.

Auf wichtige Termine können wir Rücksicht nehmen.

 

Anforderungen:

Handwerklich interessiert, zuverlässig, fleißig. PKW und Führerschein wären von Vorteil sind aber nicht Bedingung. Der Arbeitsort ist auch mit der Bahn erreichbar.

 

Leistungen:

Gute Bezahlung, sozialversicherungspflichtig, Fahrtkostenübernahme.

 

Bewerbungsunterlagen:

Kurzbewerbung per e-Mail an info@holzhaustheater.de oder telefonisch: 039 208 – 49 12 12

Bewerbungsschluss: 13.05.16

Foto zur Meldung: Aushilfe für Kalimandscharo-Festspiele Zielitz
Foto: Aushilfe für Kalimandscharo-Festspiele Zielitz

Schauspielunterricht im neuen Theater – erste Unterrichtsstunden am 11. Und 12. Januar

(07. 01. 2016)
Johanna, Tim, Pauline, Lennon und Hannah sind keine Engel, aber sie spielen gerne die himmlischen Boten des Herrn. Und deshalb freuen sie sich, dass der Unterricht in der Schauspielschule für Kinder und Jugendliche wieder beginnt.
 

Am Montag und Dienstag treffen sich die Schauspieleleven zum ersten Mal im neuen Jahr. Schon seit Mitte Oktober des letzten Jahres findet der Unterricht im neuen Theater Zielitz statt. „Im alten Theater war es auch schön“, sagt Pauline, die seit ihrem siebenten Lebensjahr die Schauspielschule besucht. „Doch im neuen Theater haben wir viel mehr Möglichkeiten. Zum Beispiel gibt es in der Damengarderobe einen großen Spiegel, der eine ganze Wand bedeckt. Wir schieben die Garderobenwagen beiseite und können mit der ganzen Gruppe Pantomime oder Tanz üben und dabei genau sehen, was wir noch verbessern müssen.“ Und Tim ergänzt „Aber es ist auch  richtig cool auf der großen Bühne spielen zu dürfen“.

 

Zu den ersten und allen weiteren Unterrichtsstunden sind auch neue Talente willkommen. Zum Theaterspiel gehört nicht nur Talent sondern auch eine Menge Mut. Mutige Mädchen sind in allen Gruppen gut vertreten. Gesucht sind deshalb vor allem mutige Jungen im Alter zwischen sechs und 14 Jahren. In allen vier Gruppen sind noch einzelne Plätze für neue Interessenten frei. Anmeldungen zu einer kostenfreien Schnupperstunde sind über die E-Mail-Adresse theater.zielitz@gmail.com oder telefonisch 039 208-49 49 12 möglich.

 

Der Unterricht beginnt am Montag und Dienstag jeweils um 16:00 Uhr und um 17:30 Uhr. Die Schauspielschüler bereiten sich dann auf das Jahresvorspiel am 23. Januar vor.

Foto zur Meldung: Schauspielunterricht im neuen Theater – erste Unterrichtsstunden am 11. Und 12. Januar
Foto: Schauspielunterricht im neuen Theater – erste Unterrichtsstunden am 11. Und 12. Januar

Tolle Bilanz für Theater Zielitz – rund 1200 Besucher im ersten Monat nach der Eröffnung

(29. 12. 2015)

Die beiden Vorstellungen Ende Dezember waren für die Holzhaustheatermimen der Höhepunkt des Jahres. Schon lange vor dem Termin gab es für „Pension Schöller“ und die „Silvestersternschnuppen“ keine Karten mehr. Selbst die Darsteller waren überrascht und mussten ihre Angehörigen auf die nächste Vorstellung der Komödie am 05. März 2016 vertrösten. Trotzdem freuen sich alle, dass die neue Spielstätte so gut angenommen wird. Rechnet man die Eröffnungsvorstellung und den Tag der offenen Tür dazu, haben schon rund 1200 Besucher das neue Theater und natürlich auch die Vorstellungen gesehen.

Die Holzhaustheatermimen bedanken sich bei ihrem Publikum und wünschen allen Besuchern ein gutes Jahr 2016.

Und natürlich danken sie auch allen, die den Bau des neuen Theaters möglich gemacht haben. Das sind neben dem Zielitzer Gemeinderat und dem Bürgermeister Dyrk Ruffer auch die Europäische Union, der Landkreis Börde und der Lions Club Ohrekreis. Die Vorstellungen des Theaters wurden gefördert im Fonds Neue Länder der Kulturstiftung des Bundes.

Im Januar 2016 beginnen im neuen Haus die Proben für die Komödie „Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“, die am 17. Juni auf dem Salzberg bei Zielitz Premiere haben wird. Am 23. Januar ab 15 Uhr laden die Schauspielschüler zum Jahresvorspiel in das neue Theater ein. Der Eintritt ist frei.

 
​Spielstätte:
​Theater Zielitz
Friedensring 1a​
39326 Zielitz

Foto zur Meldung: Tolle Bilanz für Theater Zielitz – rund  1200 Besucher im ersten Monat nach der Eröffnung
Foto: Tolle Bilanz für Theater Zielitz – rund 1200 Besucher im ersten Monat nach der Eröffnung

Theater Zielitz eröffnet – rund 600 Besucher am Tag der offenen Tür

(29. 11. 2015)

Mit einem eigens einstudierten Festprogramm und dem Tag der offenen Tür haben die Gemeinde Zielitz als Bauherr und die Holzhaustheatermimen als Nutzer Ende November den Theaterneubau eröffnet. Die Zielitzer und ihre Gäste waren sehr neugierig: Schon kurz vor 15 Uhr füllte sich das große Foyer mit Besuchern. Begrüßt wurden sie von den Schauspielschülern mit einem besonderen Song. Dann öffneten sich die Türen zum neuen Theatersaal und die Massen stürmten die Polsterbänke. Vorgesehen sind diese für 96 Besucher, doch dichtgedrängt fanden mindestens 140 große und kleine Gäste darauf Platz. Sogar oben auf dem Umgang und auf den Treppen saßen und standen die Neugierigen.

Drei Stunden lang boten die Holzhaustheatermimen ein abwechslungsreiches Programm. Alle 20 min gab es eine Pause, in der die Besucher wechseln konnten. Sogar im Foyer spielten die Darsteller verschiedene Szenen.                                       

Die Begeisterung der Besucher drückte sich in zahlreichen Glückwünschen aus. Viele hatten Blumen mitgebracht und freuten sich mit den Darstellern über die tollen neuen Möglichkeiten, die das Haus bietet. Die Karten für die Vorstellungen im Dezember fanden reißenden Absatz und auch die Möglichkeit, Karten für die 17. Kalimandscharo-Festspiele als Weihnachtsgabe zu verschenken, wurde gut genutzt.

Mit dem Programm bedankten sich die Holzhaustheatermimen bei allen, die den Bau des neuen Theaters möglich gemacht haben. Das sind neben dem Zielitzer Gemeinderat und dem Bürgermeister Dyrk Ruffer auch die Europäische Union, der Landkreis Börde und der Lions Club Ohrekreis. Die Eröffnungsvorstellung des Theaters wurde gefördert im Fonds Neue Länder der Kulturstiftung des Bundes.

Im Januar 2016 beginnen im neuen Haus die Proben für die Komödie „Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“, die am 17. Juni auf dem Salzberg bei Zielitz Premiere haben wird. Am 23. Januar ab 15 Uhr laden die Schauspielschüler zum Jahresvorspiel in das neue Theater ein. Der Eintritt ist frei.

Foto zur Meldung: Theater Zielitz eröffnet – rund 600 Besucher am Tag der offenen Tür
Foto: Das Ensemble des Holzhaustheaters sagt auf seine Art Danke.

Eröffnung Theater Zielitz - Tag der offenen Tür und Adventsmarkt am Sonnabend, dem 28. November

(24. 11. 2015)

Seit gut einem Monat proben die Zielitzer Holzhaustheatermimen schon täglich im neuen Theater. Am Sonnabend, dem 28.11. ist es dann soweit: Um 15:00 Uhr öffnen sich die Türen des Theaterneubaus im Friedensring 1a für Besucher. Im Foyer werden die Schauspielschüler die Gäste mit einem besonderen Song empfangen.

Ab 15:10 Uhr bis ca. 18:00 Uhr gibt es dann auf der großen Bühne alle 20 min ein neues theatrales Appetithäppchen: Neben Szenen im Zauberlicht zeigen die Holzhaustheatermimen auch verschiedene Tänze, Ausschnitte aus Stücken, ein Gefecht und amüsante Szenen. In der Pause zwischen den Programmteilen, können neue Besucher in den Zuschauerraum wechseln. Aber auch im Foyer gibt es Angebote. Die Schauspielschüler der Expertenklasse zeigen, wie unterschiedlich man ein Adventsgedicht vortragen kann, sie spielen Szenen von Loriot und zeigen eine besonders amüsante Kurzversion des Märchens „Aschenputtel“. Der Eintritt ist frei.

Mit dem Programm wollen sich die Holzhaustheatermimen bei allen bedanken, die den Bau des neuen Theaters möglich gemacht haben. Das sind neben dem Zielitzer Gemeinderat und dem Bürgermeister Dyrk Ruffer auch die Europäische Union, der Landkreis Börde und der Lions Club Ohrekreis. Die Eröffnungsvorstellung des Theaters wurde gefördert von der Kulturstiftung des Bundes Fonds Neue Länder.

Das Holzhaustheater Zielitz unterstützt den Adventsmarkt von Familie Opitz-Voigt, der am selben Tag gleich nebenan in der Gartenstraße stattfindet.

Familie Opitz-Voigt hat vor einigen Jahren eine schwere Zeit durchgemacht. Tochter Kimberley war an Leukämie erkrankt. Sie konnte in Magdeburg erfolgreich behandelt werden und gilt heute als gesund. Seitdem veranstaltet die Familie jährlich diesen besonderen Adventsmarkt. Sämtliche Einnahmen des kleinen, aber feinen Marktes kommen dem Elternhaus krebskranker Kinder Magdeburg zugute. 

Foto zur Meldung: Eröffnung Theater Zielitz - Tag der offenen Tür und Adventsmarkt am Sonnabend, dem 28. November
Foto: Eröffnung Theater Zielitz - Tag der offenen Tür und Adventsmarkt am Sonnabend, dem 28. November

Spielplan neues Theater Zielitz und 17. Festspiele

(18. 10. 2015)

Spielplan Holzhaustheater Zielitz November 2015 bis Juli 2016 (Änderungen vorbehalten)

Spielstätte: Theater Zielitz, Friedensring 1a, 39326 Zielitz

und

Salzberg 1 (nur während der Kalimandscharo-Festspiele)


 

Sonnabend, 28.11.15 ab 15:00 Uhr Eröffnung neues Theater Zielitz – Tag der offenen Tür – Eintritt frei

Sonntag, 06.12.15 um 10:30 Uhr Theater Zielitz: „Schneewittchen“ – Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

Sonntag, 13.12.15 um 10:30 Uhr Theater Zielitz: „Rotkäppchen“ – Märchenspiel für Kinder ab 3 Jahren

Sonntag, 20.12.15 um 10:30 Uhr Theater Zielitz: „Der gestiefelte Kater“ – Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

Sonntag, 27.12.15 um 17:00 Uhr Theater Zielitz: „Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans“ – Komödie von Wilhelm Jacoby und Karl Laufs in einer Neubearbeitung von Sigrid Vorpahl

Sonnabend, 31.12.15 um 19:00 Uhr Theater Zielitz: Silvestersternschnuppen im neuen Theater

Sonnabend, 23.01.16 um 15:00 Uhr Theater Zielitz: Jahresvorspiel der Schauspielschüler

Sonntag, 21.02.16 um 10:30 Uhr Theater Zielitz: „Schneewittchen“ – Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

Sonntag, 20.03.16 um 10:30 Uhr Theater Zielitz: „Der kleine Angsthase“ – Märchenspiel für Kinder ab 3 Jahren

Sonntag, 24.04.16 um 10:30 Uhr Theater Zielitz: Premiere:"Rotkäppchen“ und „Die Prinzessin auf der Erbse" – zwei kleine Märchenspiele für Kinder ab 3 Jahren


 

Spielplan 17. Kalimandscharo-Festspiele Zielitz Veranstalter: Holzhaustheater Zielitz,  17. Juni bis 03. Juli 2016: Theater auf dem Salzberg Zielitz, Salzberg 1

Adresse: „Am Mittelfeld“ in 39326 Zielitz (Bahnhof Zielitz/Schacht oder Zielitz/Ort), bei Unwetter oder Dauerregen im Bergmannssaal des Kaliwerks Zielitz, Farsleberstraße 1 in 39326 Zielitz

Freitag, 17.06.  19:30   Premiere: “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ – Komödie von Sigrid Vorpahl

Sonnabend, 18.06. 

10:30 Uraufführung: „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonntag, 19.06.  10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Freitag, 24.06. 19:30   "“Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonnabend, 25.06. 10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“- Komödie

Sonntag, 26.06. 10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“Komödie

Freitag, 01.07.  19:30   “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonnabend, 02.07.  10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

19:30  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

Sonntag, 03.07.  10:30   „Pippi Langstrumpf“ Märchenspiel für Kinder ab 5 Jahren

17:00  “Trick 17 oder Klappern gehört zum Handwerk“ - Komödie

 

Umzug ins neue Theater Zielitz - Tag der offenen Tür am 28.11.15

(11. 10. 2015)

Tag der offenen Tür Theater Zielitz am Sonnabend, dem 28. November ab 15:00 Uhr

Ein paar Arbeiten stehen noch an, bis der Theaterneubau Zielitz vollständig fertig  ist. Weil das Eröffnungsprogramm an Ort und Stelle vorbereitet werden muss, durften die künftigen Nutzer dennoch schon in die neue Spielstätte umziehen.

So ein Umzug lässt sich nur mit vielen freiwilligen Helfern bewältigen und deshalb trafen sich die Holzhaustheatermimen Sonntagvormittag am alten Theater um Requisiten und Kostüme einzupacken.  Danach ging es mit Sack und Pack in den Theaterneubau am Friedensring 1 a.

Am Montag, dem 12. Oktober fanden dort schon die ersten Proben für das Eröffnungsprogramm und den Tag der offenen Tür statt. Und auch die 

Schauspielschüler konnten den Unterricht auf der neuen Bühne genießen (Foto Gruppe Theater-Sport)

Die Gemeinde Zielitz als Bauherr und das Ensemble des Holzhaustheaters als Nutzer laden alle Interessierten ein, das neue Theater am Sonnabend, dem 28.November 2015  in Augenschein zu nehmen. An diesem „Tag der offenen Tür“ gibt es ab 15:00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm auf der neuen Bühne. Der Eintritt ist frei.

 

Der Theaterneubau wurde realisiert von der

Gemeinde Zielitz, 

unterstützt vom Leader-Programm  und dem Land Sachsen-Anhalt 

Gefördert im Fonds Neue Länder der 

Kulturstiftung des Bundes 

und ebenfalls unterstützt durchK+S  Kali GmbH Werk Zielitz – Partner der Region

 

 

Foto zur Meldung: Umzug ins neue Theater Zielitz - Tag der offenen Tür am 28.11.15
Foto: Für Besucher öffnen sich die Türen des neuen Theaters erstmals am 28. November ab 15:00 Uhr

Spielzeiteröffnung vor neuem Theater Zielitz

(03. 09. 2015)

Mit einem Paukenschlag begann die 17. Spielzeit des Zielitzer Holzhaustheaters. Architektin Sabine Simon und Bauleiter Alexander Schroth vom Architekturbüro arc Magdeburg waren extra am Abend nach Zielitz gekommen, um das Ensemble durch die Baustelle des neuen Theaters zu führen.

Damit das erste Foto vor dem neuen Haus schön bunt wird, hatten viele Darsteller Kostüme angezogen oder Hüte aufgesetzt. Nach dem Foto vor dem Theater ging es sehr vorsichtig und im Gänsemarsch über das frisch verlegte Parkett im Foyer in den neuen Theaterraum. Staunend nahmen die Ensbemblemitglieder auf den ansteigenden Stufen Platz, auf denen schon bald die Zuschauerbänke montiert werden sollen. Und so konnten die Darsteller schon mal testen, wie der Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne ist. Alle waren überrascht und begeistert. „Nie hätte ich gedacht, dass das neue Theater so groß und so schön wird“, kommentierte Darstellerin Vanessa Petschauer das Gesehene. Die junge Zielitzerin begann mit sieben Jahren in der Schauspielschule des Holzhaustheaters und gehört mittlerweile zum Ensemble der Erwachsenen.

„Wir können sehr stolz und dankbar sein, dass die Gemeinde Zielitz unsere Arbeit mit dem Bau eines solchen Hauses unterstützt und würdigt. Anteil daran haben alle, die über einen Zeitraum von mittlerweile 16 Jahren künstlerisch, handwerklich und ehrenamtlich für den Verein Holzhaustheater Zielitz tätig waren und sind“, sagte Ensembleleiterin Sigrid Vorpahl.

„Am Freitag, dem 18. September werden wir unsere Bühenpodeste aus der alten Spielstätte ausbauen und ins neue Theater liefern, wo sie von einer Firma fachgerecht eingebaut werden“, informierte der technische Leiter Bernd Vorpahl das Ensemble. „Ich hoffe auf viele helfende Hände, auch für den Umzug, der für Sonntag, den 11. Oktober auf dem Plan steht.“

 

Vorher wird es aber noch eine Vorstellung geben: Traditionell wird sie aus Anlass des Internationalen Kindertages und auf Einladung der „Weberaner“ in der Kulturscheune von Webers Hof in Farsleben gespielt.

Am Sonnabend, dem 19. September um 15 Uhr geht dort mit dem Märchenspiel „Rotkäppchen“ die erste Vorstellung der 17. Spielzeit des Holzhaustheaters über die Bühne.  Die nächste Vorstellung wird dann im November zur feierlichen Eröffnung des neuen Theaters gespielt.

Foto zur Meldung: Spielzeiteröffnung vor neuem Theater Zielitz
Foto: Spielzeiteröffnung vor neuem Theater Zielitz

Schauspielkurse beginnen wieder

(29. 08. 2015)

Noch ein bisschen aufgeregter als sonst werden die Schauspielschüler am 31. August und am 1. September ins  Zielitzer Holzhaustheater gehen. Alle wissen: Das sind zwar die ersten Unterrichtstage in der neuen Spielzeit, aber auch schon fast die letzten im alten Holzhaustheater. Noch vor den Herbstferien werden die Holzhausmimen und natürlich auch alle Schauspielschüler in das neue Theater Zielitz umziehen.

 

Die Vorbereitungen für die Eröffnung des Theaterneubaus beginnen aber noch im alten Holzhaustheater. Auch sämtliche Schauspielschüler dürfen sich aktiv an den Vorstellungen beteiligen. Deshalb werden Texte, Szenen und Tänze schon ab Montag auf dem Unterrichtsplan stehen.

 

Obwohl die einzelnen Kurse sehr gut belegt sind, gibt es auch vereinzelt noch freie Plätze. Junge Talente, die zur kostenfreien Schnupperstunde kommen möchten, sind am Montag und Dienstag ab 16 Uhr herzlich eingeladen zuzuschauen und mitzumachen. Wer sich traut, kann auf der Bühne eine Talentprobe geben.

Anmeldungen bitte telefonisch unter der Nummer: 039 208  49 12 12 oder per Email an info@holzhaustheater.de

Foto zur Meldung: Schauspielkurse beginnen wieder
Foto: Schauspielkurse beginnen wieder

Hauptrolle für Udo Kleinfeld aus Tangermünde – Magdeburger Kabarettist steht bei den 16. Kalimandscharo-Festspielen auf der Salzbergbühne

(09. 07. 2015)

„Ich muss dann jetzt mal los!“ mindestens drei Mal pro Woche hat Udo Kleinfeld aus Tangermünde es nach Feierabend besonders eilig. Eine gute Stunde Fahrzeit liegt vor ihm und am Ziel sogar noch eine 15 % Steigung, die er mit seinem kleinen PKW pünktlich bewältigen muss. Spätestens 19:00 Uhr beginnt nämlich auf dem Salzberg bei Zielitz die Probe für die Komödie „Pension Schöller, oder Was macht die Fniege im Hans“, in der er die Hauptrolle spielt.

Ungewöhnlich, dass ein studierter Mathematiker eine Begabung für darstellendes Spiel hat. Bei Udo Kleinfeld kommt zur Begabung auch noch langjährige Bühnenerfahrung dazu. Schon als Student stand er auf der Kabarettbühne des „Prolästerrats für Studien-angelegenheiten Magdeburg“ und feierte dort große Erfolge. Es folgte ein Engagement am Magdeburger Kabarett „Die Kugelblitze“, wo Udo  Kleinfeld neben ausgebildeten Schauspielern und Kabarettisten eine sehr gute Figur machte. Mitte der 90-er Jahre entschloss sich die Stadt Magdeburg das Kabarett aus Kostengründen abzuwickeln und Udo kehrte in seinen erlernten Beruf zurück.

 

Doch die Liebe zur Bühne blieb und so entdeckte er im Jahr 2004 das Holzhaustheater Zielitz und spielt dort seitdem eine komische kleine Rolle nach der anderen. Außer in diesem Jahr, denn da besetzte Regisseurin Sigrid Vorpahl ihn erstmals mit der Hauptrolle in der neuen Komödie. Eine Menge Text gilt es sicher zu lernen und noch mehr Aktionen im Kopf zu behalten. Doch Udo Kleinfeld ist nicht nur begabt, sondern auch ehrgeizig. In seiner knappen Freizeit hat er das Textbuch immer dabei und sogar beim Autofahren hört er sich die Texte an, die er zuvor selbst aufgenommen hat. „Die Proben mit den vielen jungen Leuten machen Spaß, auch wenn sie nach einem langen Arbeitstag manchmal ziemlich anstrengend sind. Über dem Lachen bei den Proben vergesse ich den Stress und kann mich sogar entspannen.“, beschreibt der 55-jährige die Probenarbeit. Und die Figur des Philipp Klapproth hat er mittlerweile schon richtig ins Herz geschlossen. Landhausbesitzer Philipp Klapproth hat mit den Backfischen Friederike und Franziska so seine liebe Not. Er hat sie aus dem Provinznest Kyritz an der Knatter mit nach Berlin genommen und nun wollen sie die Stadt erobern - natürlich allein und ohne die ständigen Ermahnungen des Onkels. Doch der hat selbst Lust auf ein besonderes Abenteuer: Er möchte gern einmal Mäuschen spielen in einer Heilanstalt für Geisteskranke …

 <